WWenn man eine Ausbildung hat und diese abbrechen will in der probezeit kann man dann einfach nicht mehr kommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du gehst hin, gibst Deine Kündigung ab und kannst dann gehen.

In der Ausbildung ist eine Kündigung während der Probezeit nach § 22 Abs. 1 Berufsbildungsgesetz fristlos.

Einfach nicht mehr erscheinen und die Kündigung schicken, geht nicht. Erst wenn Dein Arbeitgeber die Kündigung erhält ist sie wirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem Vertrag muss stehen wie das in der Probezeit geregelt ist. Manche haben dann trotzdem eine 2 wöchige Kündigungsfrist. In dem Fall darfst du nicht einfach daheim bleiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
23.11.2016, 06:47

Im Ausbildungsverhältnis ist eine Kündigung in der Probezeit immer fristlos (§ 22 Abs. 1 BBiG)

0

Verträge - egal welcher Art - sind immer zu kündigen, soweit sie nicht einen festen Endpunkt haben und man diesen einhält.

Das gilt gleichermaßen für z. B. den Prepaid-Mobilfunk-Vertrag wie auch für den Arbeitsvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mindestens anrufen sollte man schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
23.11.2016, 06:47

Kündigungen bedürfen immer der Schriftform (§ 623 BGB). Anrufen nützt nichts.

0

Was möchtest Du wissen?