WWelche Kampfsportart?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun, ich möchte Dir mal das Konzept von Kampfsport, Kampfkunst und Selbstverteidigung näher bringen.

Kampfsport

Im Sport gibt es immer Regeln. Wir vermeiden empfindliche Stellen und Techniken und bereiten uns so gut wie möglich auf den Wettkampf vor. Die Stellen, die wir im Kampfsport, sogar erlernen, zu meiden, steuern wir in der Selbstverteidigung als erstes an. Das heißt in einer echten Situation würdest Du als Kampfsportler gar nicht dran denken, dem Gegner in die Weichteile zu treten, weil Du es vermeindlich nicht darfst.

Kampfkunst

Wir erlernen in der Kampfkunst das gesamte Spektrum, welches über teilweise tausenden von Jahren angesammelt wurde. Dabei gibt es auch viel unnötiges, viel traditionelles und auch etwas kontraproduktives für die Strasse. Falls Du gar nicht an Philosophie interessiert bist, noch an allem unnötigem für die Strasse, ist es vielleicht nicht das richtige für Dich. Außerdem lernt man auch viel falsches, was niemals funktionieren würde.

Selbstverteidigungskurs

Da denkt so gut wie jeder Kurs anders, aber ein guter ist nicht traditonell nach irgendeiner Kampfkunst. In der SV machen wir keine komplizierten Techniken, sondern treten den Gegner in die Eier, stechen ihm in die Augen, hauen ihm sogar nötigenfalls gegen den Kehlkopf. Danach suchen wir das weite. 


Abschließend möchte ich noch sagen, dass Messertechniken nicht funktionieren!

Im Endeffekt solltest Du einfach mal alles machen, was es bei Dir in der Umgebung gibt und dann dort anfangen, wo es Dir am meisten gefällt. Natürlich kann man auch aus dem Kampfsport viele nützliche Attribute, wenn nicht sogar Techniken für die Selbstverteidigung mitnehmen.


und ich bin eine dieser Personen die Essen kann soviel ich will ohne zuzunehmen

Nein! Das kann jeder behaupten, aber ich wette, Du isst nicht viel. Fang mal an Deine Kalorien zu zählen, entweder mit Papier und Stift, oder mit diversen Apps, wie "Myfitnesspal", iss pro Tag 3000 Kalorien, nur für 2 Wochen, mal schauen ob Du dann immer noch behauptest, Du könntest nicht zunehmen!

Ob Du nun zum Türsteher durch Kampfkunst wirst, sei mal dahin gestellt, ich würde eindeutig nein sagen. Um wirklich so richtig dicke Arme zu bekommen, solltest Du schon ins Gym gehen. Aber keiner braucht Arme wie Schwarzenneger, Klitschko, oder Mischa Janiec. Das ist dann nur noch zur "verschönerung" des Körpers, insofern man es schön findet.

Viel Glück!


Super Antwort, doch leider völlig umsonst. Der Typ hat vor über einem Jaht ganz genau die gleiche Frage gestellt. Guten Rat bekommen aber, wie er hier ja schon selber sagt, ist er sau-faul !

Das wird nix...

1
@KachiKime

Oh man, eigentlich sollte ich es wissen, dass man vorher das Profil des Fragestellers sutdieren sollte. Naja, vielleicht wird er jetzt mal zu etwas, oder ein anderer, der das liest, zieht seinen nutzen daraus.

1

Die Idee ist super. Was auch cool sein könnte, um unter Leuten/Kumpels zu sein, die dich auch antreiben, sind Fitness Kurse im Fitness Studio wie Tae Bo, Body Pump (Kurzhanteln und Langhantel Training, Body Combat (Kampfsport) oder auch kurze Kurse wie Bauch Express. Dazu solltest auch die Ernährung anpassen, damit die Muskeln auch ordentlich Futter bekommen. ;-)

Dann lieber eine Kampfkunst. Da gibt es keinen Wettkampf/Wettbewerb-Druck.:) Google mal am besten, es gibt so viele, vielleicht findest du eine passende Kampfkunst. Oder du belegst einen Selbstverteidigungskurs.

Tausendfach gestellte Frage. Und es gilt immer dieselbe Antwort. Wie sie ja auch stets von allen erfahrenen Kampfsportlern gegeben wird:


Es gibt keine "beste" Kampfsportart. Es kommt immer auf den jeweiligen Menschen an, auf seine Erfahrung und sein Können.


Mein Rat, basierend auf vierzig Jahren Kampfsporterfahrung, lautet:
Schaue, was es bei dir am Ort alles gibt, mach bei allen Kampfsportclubs beim Probetraining mit und melde dich dann dort an, wo es dir am besten gefällt. Egal, was die machen. Egal, ob Judo, Karate, Krav Maga, JiuJitsu, Aikido, KungFu oder was auch immer, egal.



Gute Antwort, doch leider völlig umsonst. Der Typ hat vor über

einem Jaht ganz genau die gleiche Frage gestellt. Guten Rat bekommen. Von dir übrigens auch.
Aber wie er hier ja schon selber sagt, ist er sau-faul !

Das wird nix...

1

Was soll das ?

Warum stellst du hier die gleiche Frage noch einmal ?

Auch wenn es schon ein Jahr her ist. Damals hast du guten Rat bekommen.

Hättest dich mal lieber dran gehalten...

Man, Man, Man .....

Was möchtest Du wissen?