Wie lange wird ein 4-jähriges Kind bei seiner Mutter einschlafen wollen. Ist das noch normal?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Er ist ja erst 4.  Und jeder sollte das für sich selbst entscheiden, wann der Zwerg wo einschläft. Wenn das Kind in seinem eigenen Bett dann weiterschläft, ist alles gut.  Spätestens mit 14 hat sich das unter Garantie erledigt.

Ich persönlich halte davon überhaupt nichts. Meine Kinder sind von Anfang an in ihrem eigenen Bett eingeschlafen  - oder auf dem Sofa, auf dem Fußboden oder auch mal auf dem Bobbycar. :-) Klar haben wir sie dann ins Bett getragen wo sie auch selig weitergepennt haben. Allerdings waren sie da noch keine 4.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollten die Eltern selber erscheinen.  

Unsere Kinder schliefen mit uns in Bett bis sie 4 und 2 waren.  Dann hätten sie ohrfeigenden Zimmer und wir waren bei ihnen bis sie einschliefen.  Zwischen 23:00-24:00 Uhr landeten sie aber wieder bei uns im Bett, wo sie dann auch bis zum Morgen blieben.
Das zu uns kommen würde mit der Zeit weniger und als die 10&8 waren, schliefen sie endgültig in ihren eigenen Bett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man es zulässt schon. Man kann Kinder auch im eigenen Bett einschlafen lassen und wenn sie in der Nacht erwachen, dürfen sie bei den Eltern unter die Decke schlüpfen.

Ich halte als Mutter nichts davon, wenn man sich täglich mit dem Kind ins Bett legen muss bis es einschläft. Das ist für Zeiten gedacht in denen es dem Kind nicht gut geht, aber sonst kann man in dem Alter allein im eigenen Bett einschlafen.

Könnte es sein, dass dem Kind auch sonst keine Grenzen gesetzt werden oder weicht deine Frau dir aus weil ihr ein ganz anderes Problem habt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist normal, weil die Mutter es zulässt. Wenn man das nicht mehr möchte, muss man einen Schlusstrich ziehen. Genau wie mit dem Schnuller. Wegnehmen und aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und lieber Fragesteller: Wenn Du Dir unangenehme Antworten alle mit Daumen runter bewertest, dann frage hier nicht nach. Denn was hast Du erwartet? 

Dass alle schreiben:" Ja klar, weg mit dem Kind ins eigene Bett, damit Du besser mit Deiner Frau rummachen kannst". Das mit dem Kind hättest Du Dir schon vorher überlegen müssen, Kinder bedeuten oft auch Verzicht, was aber kein Problem darstellen sollte, wenn man sein Kind echt liebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er schläft dort, solange Ihr das zulasst.

Meine Kinder schliefen von Anfang an im eigenen Bettchen, welches, bis sie 2 Jahre alt waren, mit im Schlafzimmer stand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist normal. Wo ist das Problem, wenn er im Bett einschläft und dann in seinem eigenen weiterschläft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aldiadler
26.04.2016, 11:51

Das Problem - die Mutter schläfft meistens mit Ihm ein unter eine Decke.

0
Kommentar von maulmau
26.04.2016, 11:55

Was soll's, in 13 Jahren sucht er sich eine eigene Frau und dann habt ihr ihn vielleicht gar nicht mehr bei euch... genieße diese kurze Kindheit!

3

Solange ihr das zulasst. Ich habe auch bis ich 5 war bei meinen Eltern im Bett geschlafen, wenn ich schlecht geträumt habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist auf jeden Fall normal. Gönn ihm doch die Zeit, solange er so klein ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Sohn ist jetzt 6 Jahre und kommt immer noch ab und zu ins Bett, wenn er schlechte Träume hat. Wo ist das Problem? Es ist Dein Kind, für das Du alles tun willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
26.04.2016, 22:20

Ab und zu, ist nicht das Gleiche wie wenn ein Kind nie allein im eigenen Bett einschläft. Das tut ja besagtes Kind nicht mal allein im Elternbett. Kann ja nicht sein, dass ein Elternteil jeden Abend um 20h ins Bett gehen muss.

0

Was möchtest Du wissen?