Wwarum wollen viele junge Leute "reich scheinen"?

12 Antworten

Je geringer der soziale Status, desto stärker ist der Drang etwas darstellen zu wollen. Jedenfalls habe ich das schon öfter gesehen. Da werden erstmal Schulden gemacht und wenn man selbst nichts mehr auf Pump bekommt, werden Verträge auf Familienangehörige abgeschlossen, bis diese auch insolvent sind. Grade jüngere Männer versuchen doch immer wieder mit dicken Autos, teuren Handys und teuren Klamotten zu glänzen. Ich persönlich könnte mich über dieses Verhalten immer schlapp lachen. Leute die Geld haben und sich ihr Vermögen selbst geschaffen haben leben vielleicht bescheidener, weil sie wissen das "Geld haben" von "Geld behalten" kommt. Wer alles sinnlos verschleudert wird nie auf einen grünen Zweig kommen.

Weil durch die sozialen Medien, in denen alle immer nur tolle Fotos posten, der Eindruck erweckt wird, dass es allen gut oder sogar besser geht und man da mithalten will.

Und weil sich die jüngere Generation nur noch über solche Dinge identifiziert bzw. anderen zeigen will, dass es einem selber besser geht als den anderen.

Diejenigen, die wirklich reich sind, haben das oft nicht nötig.

Mehr Schein als Sein ist ein durchaus verbreiteter Lebensentwurf. Es hat seinen Grund, warum so viele Deutsche überschuldet sind. Gerade in der jüngeren Generation.

Vermutlich versucht man damit auch psychische Defizite auszugleichen, wie einen geringen Selbstwert oder Minderwertigkeitskomplexe.

Wir leben auch in einer Zeit, wo in sozialen Netzwerken, viele ihr Leben besonders positiv darstellen. Da entsteht bei jungen Menschen auch ein gewisser Druck mitzuhalten. Damit kann man Aufmerksamkeit generieren. Aufmerksamkeit in sozialen Netzwerken, ist mittlerweile eine Währung.

Was möchtest Du wissen?