3 Antworten

Haben wir nicht, denn die  Farbkombination Schwarz-Rot-Gold wurde danach erstmals im Jahr 1813 in den Befreiungskriegen gegen Napoleon verwendet, als die Soldaten des Lützowschen Freikorps, in denen zahlreiche Studenten dienten, eine entsprechende Farbanordnung auf ihren Uniformen trugen. Die Farben symbolisierten die Schwärze der Knechtschaft, aus der durch blutig-rote Schlachten das goldene Licht der Freiheit erreicht werden sollte. Im Jahr 1815 gründeten einige Studenten in Jena eine Burschenschaft, deren Farben Schwarz, Rot und Gold waren. Ende Mai 1832 fand das Hambacher Fest statt, auf dem für demokratische und nationale Ziele demonstriert wurde. Anlässlich dieser von 30.000 Teilnehmern besuchten Veranstaltung wurde zum ersten Mal eine Fahne mit schwarz-rot-goldenen Querbalken gezeigt.

Zu dieser Zeit waren die Farben des Hauses Reuß senkrechte Balken in Schwarz, Rot, Gelb

Hallo.

Wenn mich nicht alles täuscht kommt die Flagge aus der Farben der Soldatenuniformum 1840-1850. Goldene Knöpfe, Schwarzes Tuch, und rote Umschläge (Krage etc.) .

Mit Gruß 

Was möchtest Du wissen?