wv taschen geld muss ein 15 jähriger eigentlich bekommen

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo,

du musst deinem Jungen gar kein Taschengeld geben. Das Taschengeld ist eine freiwillige und soll dazu dienen, damit die Kinder und Jugendlichen den Umgang mit dem Geld lernen. Dazu gehört es aber auch meiner Ansicht nach, dass sie nicht zu viel Geld ohne Gegenleistung bekommen. Das beseutet, dass sie auc hlernen sollen, dass Leistung bezahlt wird.

Ich mache es folgendermaßen: ich gebe meinen Kindern etwas mehr als das Alter in €. In deinem Fall wären das so ca. 18-20 € pro Monat. Sie können aber ejderzeit durch Haus- und Gartenarbeiten z.B. dazu verdienen.

Also ich hab mit 15 genau 50€ bekommen, musste aber keine Klamotten oder Schulsachen davon finanzieren. Wegen des Handys ging da aber schon die Hälfte weg. Hatte auch einen Job als Zeitungsausträger mit einem Kumpel, da kamen nochmal 60€ pro Person rein. Alsbald ich 16 war, hatte ich einen 400€ Job und von meinen Eltern nichts mehr "gefordert".

HerrEscobar 27.10.2013, 22:03

mit 16 legal einen 400€ job gibt es das in berlin ???

0
Brotanik 27.10.2013, 22:04
@HerrEscobar

Das ist doch nicht illegal. Jeder Supermarkt, jedes Café, im Prinzip jeder Einzelhandel freut sich über Aushilfen. Die Fluktuation ist da halt hoch, daher wird selten ausgeschrieben; einfach mal hingehen und nachfragen. Bei uns haben mit 16 fast alle gejobbt!

0
HerrEscobar 27.10.2013, 22:07
@Brotanik

und muss man das irgendwie dem staat mitteilen oder wie weil ich glaube wenn ich meinen sohn dahin schicke werden sie ihn ausslachen meiner meinung nach

0
Brotanik 27.10.2013, 22:09
@HerrEscobar

Was für ein Blödsinn. Das ist völlig normal, dass man mit 16 Nebenjobs sucht! Wenn dein Sohn son kleines Kind ist, dann werden sie ihn sicherlich auslachen, aber mit 16 sollte man doch eine gewisse Reife haben. Andere beginnen in dem Alter eine Ausbildung... und Regale einräumen kann jeder. Natürlich braucht er eine Nummer vom Finanzamt und seine Sozialversicherungsnr, da reicht auch ein Anruf bei der Rentenversicherung.

0

Ich (18) denke es ist zuviel... Ich habe von 14 bis zum 18 lebensjahr immer 25€ bekommen & meine Eltern haben sonst alles bezahlt :) 25€ war manchmal knapp aber reichte eigentlich ich fände 40€ auch eine gute Summe mit der man sich was erlauben kann aber trotzdem lernt mit Geld klar zu kommen. Wenn er mehr will muss er sich ein job suchen würde ich sagen :p MFG. MArcel

80 Euro sind nicht gerade wenig! Aber es kommt auch immer auf den Lebenstil deines Sohnes an! ;)

Ob es zu viel ist musst jedoch du entscheiden, da du es auch bezahlen musst!

In einem mir bekannten Fall erhielt ein Mädchen von seinen Eltern monatlich 150,00 Euro. Dafür musste sie aber auch alle Ausgaben selbst bestreiten.

Durch diese sehr frühe Übertragung von Verantwortung kann sie inzwischen sehr gut mit Geld umgehen.

Brotanik 27.10.2013, 22:07

Kenne einen umgekehrten Fall, wo ein Mädels mit 16-18 ohne je irgendwie einmal gearbeitet zu haben 400€ im Monat zur Verfügung hatte. Für sie war das völlig egal, ob eine Flasche Wasser im Supermarkt 1€ kostet oder im Restaurant 10€. Jetzt wo sie Ihren eigenen Haushalt führen muss und selbst für sich einkaufen muss, kommt sie fast nicht klar.

0

Senor Escobar, das reicht allemal und wenn es Escobar junior nicht reicht, muss er Zeitungen austragen

HerrEscobar 27.10.2013, 22:02

hahah nette antwort danke :D

0
FishLikeMeHappy 27.10.2013, 22:08

HAHAHAHAHAHA xD Das war witzig :D

0

Wenn er alle Kleidung und Schulsachen bezahlt bekommt sind 80 Euro sehr viel.

80€ sind eigentlich zu viel, wenn Du ihm Klamotten, Schulsachen und seine, ich sag jetzt mal, Nahrungswünsche kaufst. 40€ sind ganz gut für einen 15 jährigen heutzutage im Monat.

Er hat keinen Grund. sich zu beklagen - eher reichlich

Viel zu viel! 30-35€ wären deutlich angebrachter!

Ist eindeutig zuviel , gib ihm 50,-€ damit sollte er auskommen , wenn nicht hat er Pech gehabt , meine Tochter hat in diesem Alter mal gerade 30,-€ bekommen .

Was möchtest Du wissen?