Wusste er, dass er stirbt und hat deswegen nicht mehr in seinem Haus geschlafen? - Hamster

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Er hat bestimmt die Orientierung verloren oder er wollte nicht in seinem Haus sterben. Mir ist auch schon aufgefallen das Hamster und Mäuse oft aus dem Haus gehen und dann sterben. Vielleicht sind es Naturinstinkte die sie raustreiben damit sie das Nest/Haus nicht verunreinigen und/oder Feinde damit anlocken. Dadurch, daß er hinter dem Rad war, war er doch irgendwie geschützt (für ihn jedenfalls).Mein Beileid.

Meine Maus ist auch neben dem Häuschen gestorben (Mira). Ich denke, das hat mit der Orientierung und mit den natürlichen Instinkten zu tun. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Tierchen nicht in seinem Haus sterben wollte, vllt. war ihm das zu unhygienisch.

Tut mir echt leid!!! Er sah so süss aus :).

Leider wiess ich das auch nicht.Aber ich kann mich auch noch daran erinnern das es bei unserem Hamster ebenfalls so war.

Wahrscheinlich hat er allmählich die Orientierung verloren, d.h. er ist so allmählich weggedämmert und wusste nicht mehr wo er ist.

putziger hamstii :-) naja evl war es so kaputt dass er r das haus nicht mehr finden konnte...

ja ich glaube er wusste das er stirbt ruhe in frieden

Was möchtest Du wissen?