Wusste der Ehemann von Hilde Domin, dass sie unter einem Pseudonym schreibt, wenn ja, wie hat er reagiert (leider keine Infos im Netz gefunden)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

M. E. wusste er davon, denn "das Pseudonym Domin, unter dem Hilde Palm fortan ihre Gedichte schrieb, sollte ein Dank an das Land sein, das sie und ihren Mann aufgenommen hatte."

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/literatur-die-mutmacherin-zum-tode-von-hilde-domin-1304136.html

"In den Briefen jedenfalls finden wir eine hymnische Entgegnung Palms auf eines der ersten Gedichte seiner Frau: »Du verdienst einen Meisterkuss… Von jetzt an, Sternlein, die eigene Bahn! Ist dir klar, dass du damit wirklich ein anderes Lebens angefangen hast?«" (Die Zeit, 23.Juli 2009)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne nichts von Hilde Domin ( Literatur, Biografie), aber ich würde schon denken, dass ein ehemann von den aktivitäten seiner frau wüsste, warum nicht ?.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karategirl28
18.11.2015, 21:37

naja, schließlich mussten zu dieser Zeit die Frauen den Haushalt machen und Sekretärin des Ehemannes spielen. Kann ja sein, dass sie es ihm aus Angst oder sonstigem nicht gesagt hatte, wer weiß. Hilde Domin schrieb "Auf Wolkenbürgschaft" und lebte von 1909 bis 2006 (Dichterin d. Nachkriegszeit)

0
Kommentar von mychrissie
19.11.2015, 11:00

Wenn ich bei einem Thema null Ahnung habe, dann würde ich es immer vorziehen zu schweigen statt blind zu spekulieren.

1

Was möchtest Du wissen?