Wurzelziehen von x?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

√x * √x = x                 √2 * √2 = 2
Das liegt schon in der Defintion einer Quadratwurzel.
Als Regel für komplexere Ausdrücke kannst du dir merken:
√a * √b = √ab            also z.B.   √2 * √8 = √16 = 4
                                So schaffst du es manchmal, Wurzeln durch Multiplikation
                                zusammenzubringen, sodass du sie ziehen kannst.

Es gilt ebenfalls    √a / √b = √(a/b)        z.B. √32 / √8 = √(32/8) = √4 = 2

Eine Wurzel kann man sogar "teilweise ziehen":

√32 = √(16 * 2) = √16 * √2  = 4 * √2
Man spaltet dann vorn eine Quadratzahl ab,
wenn es gerade geht. Es funktioniert nicht immer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wurzel von x = x^1/2 

somit: wurzel x * wurzel x = x^1/2 * x^1/2 = x

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AliceBeauty 30.11.2015, 19:44

ahh :D danke :)

0

√x * √x = (√x)² = x

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AliceBeauty 30.11.2015, 19:43

Und wie kommst du von (√x)² zu x?

1
Volens 30.11.2015, 19:59
@AliceBeauty

Besser ist es, so zu denken:
√x * √x   =   √(x²)   =   x

0
PeterKremsner 30.11.2015, 20:16
@AliceBeauty

Du kannst es so rechnen wie Volens, oder aber du schreibst die Wurzel als Potenz:

√x = x^(1/2)

(√x)² = (x^(1/2))²

Potenzen werden Potenziert indem man die Hochzahlen Multipliziert:

(x^(1/2))² = x^2/2 = x^1 = x

Für Umkehrfunktionen gilt, die Umkehrfunktion der Umkehrfunktion ist die Funktion selbst, is auch irgendwie logisch, wenn mans so liest.

Also √(x²) = (√x)² = x

ln(e^x) = e^ln(x) = x

usw...

0
Rubezahl2000 30.11.2015, 21:04
@Volens

Nein, ist nicht besser, denn
√(x²)  = x das gilt nur für positive x
Richtig ist: √(x²)  = │x│

1
Volens 30.11.2015, 21:07
@Rubezahl2000

Das ist mächtig interessant für SchülerInnen, die mit den Anfangsgründen der Wurzelbehandlung kämpfen.

0

Was möchtest Du wissen?