Wurzelentzündung, was tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Unbedingt behandeln lassen, mit Wurzelentzündungen ist nicht zu spaßen!!! Dadurch können Bakterien in den Blutkreislauf gelangen und so im ganzen Körper, vor allem an Muskeln weitere entzündungen auslösen. In meinem Fall war es eine Herzmuskelentzündung, und die kann ganz schnell Lebensbedrohlich werden. Ob du dir den Zahn ziehen lässt oder man die Wurzel nochmal behandeln kann besprichst du am besten mit deinem Zahnarzt. Ich hatte am Donnerstag noch ne Wurzelbehandlung. Gibt zwar angenehmeres, aber es war Problemlos auszuhelten. Wie oben schon erwähnt, ne Wurzelentzündung ist keine Kleinigkeit.

Darüber mache ich mir auch schon die ganze Zeit Sorgen, vor allem weil es so nah am Gehirn ist, was ja nicht gut sein kann....es tut mir auch so leid dass ich den Termin für die Behandlung verpasst habe, aber langsam krieg ich Angst da nochmal anzurufen....sie haben mir erklärt dass sie das aufschneiden und dann lasern wollen und mit einem Propfen verschließen wollen (ist wohl eine neue Maßnahme). Ich finde das hört sich schmerzhaft an und die Aussage "der Zahn ist ja tot, da tut nichts weh" nicht besonders hilfreich, da er ja pochert....also lebt da ja noch was :(

Naja wahrscheinlich hast du Recht, vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?