Wurzelentzündung mit Bildung einer Fistel und Zyste im Kiefer?

1 Antwort

Termin evtl. aufschieben und die nächsten Wochen abwarten, wie sich das entwickelt.

Ich habe heute Vormittag die Wurzelspitzenresektion mit Entfernung der Zyste im Kiefer in einer Zahnklinik machen lassen. Der eigentliche Eingriff dauerte ca. 15 MInunten und war nicht so schlimm. Die ZÄin warnte mich immer wieder vor, wenn sie einen Bohrer ansetzte. Es hörte sich eigentlich nicht schlimmer an, als wenn der ZA einen Zahn aufbohrt, um eine Füllung zu setzen. Jetzt bin ich 3 Tage krankgeschrieben, habe noch kein Gefühl auf der rechten Seite und warte, bis die Taubheit nachlässt. Morgen gehe ich nochmals zur Nachkontrolle hin, nächste Woche werden dei Fäden gezogen. Hoffe, dass alles gut verheilt und der chronische Entzündungsherd an der gekappten Zahnwurzelspitze zurückgeht.

0

Was möchtest Du wissen?