Wurzelbehandlung wegen "sich zurückziehenden Zahnnerves"

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den ZA trifft nur eine Schuld wenn er die Füllung ( die zweite, die erneuert wurde ) nicht sauber gelegt hat. Du hättest dann aber mit großer Wahrscheinlichkeit Beschwerden gehabt zB auf heiß/kalt, denn wenn eine Füllung nicht sauber gelegt wird, einen Spalt hat oder nicht richtig am Zahn aufliegt verursacht dies Beschwerden, die Wärme/Kälte gelangt in die kleine Öffnung und verursacht, wie gesagt diese Beschwerden.

Für die Tiefe der Karies kann der ZA nichts, Füllungen die tief liegen oder in Nervnähe machen nicht selten Beschwerden und es kann passieren dass sich der Nerv dann zurück zieht und abstirbt. Es gibt Menschen denen bereitet dieser ganze Prozess keine großartigen Schmerzen, der Zahn tut dann etwas weh und/oder reagiert stark auf's klopfen und irgendwann mal, nach kurzer Zeit ist es abgestorben.

Das Problem dabei ist dass abgestorbene Zähne dringend und so schnell wie möglich eine komplette Wurzelbehandlung brauchen ( WB-Aufbereitung, WB-Füllung, Radixanker, Aufbaufüllung, Überkronung ), wenn nicht bildet sich mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Zyste an der Wurzelspitze die dann operativ entfernet wird mit einer Wurzelspitzenresektion, falls die Zyste zu groß ist muss der Zahn extrahiert werden.

Du solltest auf jeden Fall den Zahn weiter beobachten und wenn es nötig ist eine WB-Behandlung machen lassen, so ersparst Du Dir weitere Probleme.
Weitere Infos stehen hier:
http://www.gutefrage.net/frage/wirklich-eine-wurzelbehandlung

Bei einer Wurzelbehandlung wird der Nerv entfernt aber der Zahn bleibt vollkommen erhalten und tut nie mehr weh. Ist eigentlich eine feine Sache, wie ein Implantat. Die OP ist unter Betäubung und nicht so schlimm. Eigentlich müsste das die KK bezahlen, denn man kann von dir ja nicht erwarten dass du mit Zahnschmerzen rumläufst. Füllungen sind immer ein Risiko wegen dem Nerv, da kann dein Zahnarzt nichts machen.

39

Der Zahn bleibt nicht voll erhalten.

Durch die Wurzelbehandlung wird er Ausgehöhlt und hält nix mehr aus. Wenn er nicht Überkront wird bricht er nach einer Zeit einfach kaputt.

0
16
@Stirling

Was Du da schreibst ist einfach falsch. Einen toten Zahn kannst Du nicht einfach so überkronen. Ein Höckerschtuzinlay wäre eine gute Idee. Aber Füllungen sind immer noch eine gute Alternative und halte gerade im wurzelbehandelten Zahn sehr gut. Und einfach so kaputt brechen tut da auch meistens nichts.

0

Von einem sich zurückziehenden Nervs habe ich noch nichts gehört. Von Pulpitis schon, und deswegen wirst Du wohl Beschwerden haben. Eine Wurzelbehandlung muß man da nicht gleich machen, der Erfolg ist auch immer fraglich. Jede Wurzelbehandlung ist erst einmal schlecht. Und tot ist tot. Und da kannst Du Dir mal überlegen, ob verwesendes Eiweiß im Körper gut für Deinen Organismus ist. Denn ein Zahn hat viele organische Bestandteile. Eine Pulpitis kann man ja versuchen zu behandeln, aber das wird doch Dein ZA auch wissen, oder soll ich es ihm hier erklären?

Zahnfüllung mit Antibiotikum rausgefallen ( Wurzelbehandlung) Was nun?

Hi, bei mir wurde eine Wurzelbehandlung gemacht und da der Zahn sehr entzündet war, habe ich seit einigen Tagen ein Medikament im Zahn ( ich denke ein Antibiotikum - schmeckt jedenfalls echt widerlich ). Dieser wurde dann provisiorisch verschlossen aber jetzt ist mir diese Füllung rausgefallen und in meinem Mund schwimmt dieser bittere, beißende Geschmack vom Medikament. Heute ist natürlich auch noch Mittwoch Nachmittag und die Praxis ist zu. Sollte ich damit eher schnell zu einem anderen Zahnarzt oder kann ich damit bis morgen warten? Kann mir nicht so vorstellen, dass das Medikament so gesund ist, wenn ichs offen lasse und direkt wieder Bakterien reinkommen und das Medikaemt sowieso, wenn ichs die ganze Zeit mit runterschlucke.

...zur Frage

Pochen & Druckempfindlichkeit nach Wurzelbehandlung?

Hallo zusammen! Ich hatte vor 4 Wochen eine Wurzelbehandlung. Danach wurde mir eine provisorische Füllung eingesetzt, die vor 2 Wochen auch nochmal erneuert wurde. Letzten Donnerstag habe ich dann eine feste Füllung bekommen. Ich hatte NIE Probleme mit dem Zahn nach der WB, er war ruhig und alles war gut .. Seit der richtigen Füllung am DO jedoch pocht der Zahn ganz nervig und tut beim draufbeißen (sonst nicht) weh... Ich habe gelesen, dass dieses Pochen durchaus normal sein kann .. Füllung zu feste drin o.ä. Stimmt das? Ich gehe heute direkt zum Zahnarzt, habe aber Angst das der Zahn gezogen werden muss... :-( bin ein riesiger Zahnarzt-Schisser und hatte schon mit der WB zu kämpfen..

...zur Frage

Zahn pocht - Kann es auch das Zahnfleisch sein?

Habe seit ca. 2 Tagen, nur gegen Abend, ein Pochen am Zahn. War bereits beim Zahnarzt, welcher aber nichts feststellen konnte. Dieser hat den Zahn gereinigt inkl. Zahnfleisch, sowie den (oberflächlichen) Karies beseitigt. Anschließend das Zahnfleisch mit einer Salbe behandelt. Der Zahnarzt meinte es könnte durch das schwer entzündete Zahnfleisch kommen.

Kann das wirklich daran liegen? Normalerweise heißt es doch ist der Zahnnerv, mit den leidigen Folgen einer Wurzelbehandlung, oder?

...zur Frage

Kann ich meinem ZAHNARZT trauen. Wegen Loch gleich Wurzelbehandlung & 1500 Euro für 30 Minuten?

Hallo war heute beim Zahnarzt (wie jedes Jahr)

Kurz zu mir.. bin 18 Jahre alt und habe keine Zahnprobleme & noch nie Schmerzen oder sonst was. Schöne weisse Zähne & immer putzen..

Mein Zahnarzt hat ein Loch in einem Zahn gefunden. Nun will er dieses nächste Woche flicken und er sagt evtl. muss gleich eine Wurzelbehandlung mit (weil er denkt, dass der Nerv kaputt ist... Für 1500 Euro und es soll höchstens 30 Minuten gehen..

Da kann doch was nicht stimmen??

  • Preis

  • 30 Minuten

  • Wurzelbehandlung wegen einem Loch

...zur Frage

Wurzelbehandlung Füllung hat sich aufgelöst hilfe!

Hallo alle miteinander Ich habe folgendes Problem nachdem ein neuer Zahnarzt versucht hat den pfusch meines alten Zahnarztes zu beseitigen ist gestern die provisorische füllung weg, von allein von tag zu tag hat ca 2 Wochen gehalten.

Nun ist ein Loch halb so Groß wie der Zahn frei der bis ganz hoch in die Wurzel geht. Das Loch hat natürlich ein Zahnarzt gemacht fürs säubern medizin etc.

Mein Termin ist allerdings erst übermorgen nachmittag sollte ich morgen früh schon gehen damit sich das alles nicht nochmal entzündet oder sich dort wieder was bildet oder komm ich damit noch 2 Tage durch.

Das war der letzte versuch den Zahn zu retten weil mein alter zahnarzt die WB nicht vollständig geschlossen hatte hat sich dort unbemerkt alles entzündet bis ich teuflische schmerzen hatte und der zahn anfing locker zu werden ( Neuer Zahnarzt meinte das mein Körper den Zahn bereits abstößt..)

Naja ich schweife ab, kann der Zahn noch 2 Tage offen sein oder sollte ich morgen früh sofort zum Doc damit das zuende gebracht werden kann sprich säubern und versiegeln.

...zur Frage

Wurzelbehandlung - Wurzel ganz entfernen?

Ich hatte vor einigen Tagen (Freitag) eine Wurzelbehandlung und weil zu allem Überfluss noch etwas drumherum entzündet war, entschließ sich meine Zahnärztin dazu den Zahn über das Wochenende auf zu lassen. Heute sollte also eine provisorische Füllung in meinen Zahn und ein anderer Zahnarzt piekste in meinen Kanälen rum und es tat ziemlich weh. Sprich, Wurzel ist doch noch enthalten. Meine Frage ist jetzt, ob die Zahnärztin geschlampt hat oder ob es ok ist, dass der Nerv noch da ist ?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?