Wurzelbehandlung mit 13 Jahren

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Wie hat der Zahnarzt denn festgestellt, dass der Zahn tot ist? Hat er etwas kaltes an den Zahn gehalten? Hast du die Kälte dann gespürt oder nicht? Du sagst der Zahn wackelt. Zähne haben eine gewisse Eigenbeweglichkeit, dass ist normal, denn jeder Zahn hängt an Fasern in seinem Zahnfach. Manchmal kann ein nerv durchtrennt werden , wenn man einen Schlag draufbekommt. Da reicht es schon, wenn man aus der Flasche trinkt oder ausersehen den arm von jemandem abbekommt. Ist so was oder ähnliches mal passiert? Ich würde noch zu einem anderen Zahnarzt gehen und mir eine zweite Meinung einholen. Leider sind manche Zahnärzte etwas voreilig mit Wurzelbehandlungen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hatte meine erste Wurzelbehandlung mit ca.16 es ist definitiv nicht sehr angenehm... Bei einer Wurzelkanalbehandlung ist das Zeit einen toten Zahn zu erhalten. Dabei wird der tote oder kranke Nerv entfernt, der Wurzelkanal erweitert danach wird ein Füllungsaufbau stattfinden. Teilweise habe ich auch das Gefühl das meine Zähne minimal beweglich sind, aber ich glaube das ist normal. Knochen sind ja auch mit jungen Jahren elastischer und werden mit zunehmenden alter spröde, alse nicht immer daran wackeln, nicht das du sie noch ausklapperst... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?