Wurzelbehandlung danach Entzündung

5 Antworten

Hallo! Danke für all Eure Antworten. Ich musste nochmals zum Zahnarzt und der hat mir dann den Unterkiefer aufschneiden müssen um die Schwellung zu mindern und dabei hat er dann auch gleich entdeckt, das der Zahn bzw die Wurzel des Zahns auf dem Kieferknochen sitzt. Der Zahn konnte gerettet werden und er musste nur eine Knochenlüftung bohren. Dies war zwar nicht angenehm, aber bei solchen Schmerzen lässt man mit sich einiges machen nur damit die Schmerzen weg sind und der Zahn erhalten bleibt. Nach der ersten Nacht war dann alles am abschwellen und erträglicher und nach 5 Tagen wars dann so als wäre nie was gewesen. ALso diese Schmerzen und die Schwellung im Gesicht wünsch ich niemandem, den nichts ist so schlimm wie Zahnschmerzen.

Gruß Nicole

Vorausgesetzt, daß da wirklich eine Entzündung drin ist (ist aber das wahrscheinlichste), sollte das Antibiotikum langsam wirken. Wenn nicht, noch mal zum Zahnarzt. Der wird dann entweder ein anderes verordnen oder einen kleinen(!) Piekser/Schnitt in die Schwellung machen, damit die Entzündung abfließen kann. Danach kann man entweder die Wurzelspitze abtrennen lassen ("Wurzelspitzenresektion") oder aber die Wurzelbehandlung für Geld beim Spezialisten wiederholen lassen. Manchmal hat so ein Wurzelkanal Abzweigungen, die man wirklich nur unter dem Mikroskop erkennen kann. Und das hat nun mal nicht jeder Zahnarzt.

Grüße und gute Besserung,

xenodent

Du Arme, also so genau weiß ich e s nicht, aber ich würde mir überlegen den Zahnarzt zu weschseln, hört sich nicht gut an, wie der das da wohl gemacht hat. Guteb Besserung wünsche ich Dir!

Schwellung nach Wurzelbehandlung schlimmer?

Hallo!

Ich hatte Montag morgen eine Wurzelbehandlung, da mein Gesicht bis unters Auge leicht angeschwollen war. Hab auch Antibiotika gegen die Entzündung bekommen und der Zahn ist noch offen damit alles abfließen kann.

Heute morgen (Mittwoch) ist mein Gesicht aber schlimmer angeschwollen als zuvor.... was kann ich tun? Ist das normal?

LG Bianca


...zur Frage

Geschwollene Backe nach Wurzelbehandlung?

Hallo Ihr Lieben

Gestern hatte ich starke Schmerzen und musste zum Notdienst dieser machte ein Kältetest an meinem Zahn und anschließend ein Röntgenbild es stellte sich leider raus, dass die 1. Sitzung für eine Wurzelbehandlung ansteht diese wurde auch direkt durchgeführt habe dann auch Antibiotika sowie Schmerzmittel bekommen. Der zweite Termin steht übermorgen an da er sagt man darf da nie lange warten heute 1 Tag später ist meine Backe angeschwollen ist dies normal nach einer 1. Sitzung ?

Lg

...zur Frage

Wurzelbehandlung, Entzündung dadurch kraftlos?

Moin Moin,
Ich hatte vor 6 Jahren eine Wurzelbehandlung an einem Backenzahn. Nachdem ich letzte Woche bei mein Zahnarzt war und er eine Röntgenaufnahme von meinem Gebiss gemacht hat, wurde festgestellt das sich eine Entzündung und diesem Zahn gebildet hat(Dunkler bereich auf den Bilder) wo ich eine Wurzelbehandlung hatte. Die Entzündung ist schon soweit fortgeschritten das die Wurzel vom diesen Zahn schon bis zu hälfte weg ist. Er muss gezogen werden.
Ich fühle mich schon seit Jahren ziemlich Schlapp und Kraftlos, jetzt zu meiner frage:

Kann so eine Entzündung das Immunsystem so beanspruchen das man sich dauerhaft so Kraftlos, Energielos fühlt ?

Und nein, Schmerzen habe ich keine, aber manchmal fühlt sich dieser Zahn schon komisch an.

Vielen Dank für die Hilfe  🙈

...zur Frage

Dicke Backe nach Wurzelbehandlung

Hallo, Habe gestern am oberen Backenzahn eine Wurzelbehandlung gemacht bekommen, mit 2 Betäubungsspritzen . Seitdem ist allerdings meine Backe abgeschwollen und tut weh... Nicht der Zahn oder das Zahnfleisch sondern nur die Backe... Kommt das von den Betäubungsspritzen ?? Der Zahn wurde bis jetzt nur aufgebohrt, bekam ein Medikament rein und provisorisch verschlossen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?