Wurzel-Läuse?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mhh, Wurzelläuse können fast genau so groß wie Blattläuse werden und zu mindestens mit einer Lupe sollte man schon erkennen können, ob es sich um Läuse (Tiere) handelt oder nicht. So eine Ferndiagnose ohne ein aussagekräftiges Bild ist schon schlecht und kaum möglich. Zugegeben, die Tierchen zu fotografieren ist auch nicht so einfach ;-). Die weiße Stellen könnten auch ein Pilzmyzel sein.

Wurzelläuse können sich schnell vermehren und die Pflanze auch sehr schädigen. Da man die Tiere im Normalfall nicht sieht, kann man auch einen Befall nur schlecht erkennen. Wenn Pflanzen trotz guter Pflege (genügend Wasser und Nährstoffe) schlecht wachsen und kaum Blüten bilden, dann können auch Wurzelläuse daran schuld sein und man sollte seine Pflanzen danach kontrollieren.

Ich bin im allgemeinen zwar nicht für Gift, aber bei Zimmerpflanzen sind diese Dünge-Combistäbchen gegen saugend Insekten sehr gut. Die Pflanzen nehmen das Gift auf und das schmeckt den Tieren natürlich nicht und sie gehen davon ein. Die Wirkung hält einige Wochen (Monate) an, so dass auch später schlüpfende Läuse noch davon absterben.

Danke für das Sternchen. :-)

0

Was möchtest Du wissen?