Wurmkur für Kaninchen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Traumpony,Panacur ist gegen E.C. (Enzephalitozoonose), also gegen eine Störung des zentralen Nervensystems. Dies hat nichts mit Würmern zu tun. ;)

Von einer prophylaktischen Wurmkur würde ich dir dringend abraten. Wenn du sie regelmäßig untersuchen möchtest, ist es das Einfachste, Kot von 3-5 Tagen zu sammeln und beim Tierarzt abzugeben, bzw. in ein Labor zu schicken. Dies wird dann untersucht und ggf. bei einem Befund behandelt. Kaninchen müssen "nur" gegen Myxomathose und RHD geimpft werden. Die Impfung gegen Schnupfen ist sehr umstritten, da es viele verschiedene Erreger gibt und die Impfung häufig Nebenwirkungen hat. Andere Impfungen oder Kuren sind sinnlos und meinst nur zur Geldmacherei ins Leben gerufen (z. B. eine Impfung gegen Kokzidiose... was es nicht alles gibt...)

GrüßchenKathi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten nimmst du merhtägige kotproben und bringst sie zum TA, der kann diese auf wurmbefall prüfen und dann zum richtigen mittel greifen.

wurmkuren haben keinerlei prophylaktischen nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Wie kommst du denn darauf, dass dein Kaninchen ne Wurmkur braucht? =)

Zur Vorsorge gibt man Kaninchen normalerweise keine Wurmkuren. Nur wenn das bei der Untersuchung rausgekommen ist.

Es gibt da verschiedene Mittel gegen Würmer. Je nach dem welche es sind.

Liebe Grüße, Flupp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Traumpony
16.06.2011, 20:50

weil im sommer ja oft die ganzen fliegen im stall sind, und da ist es ja besser wenn man sie dann wenigstens einmal im jahr entwurmen lässt.

0

Was möchtest Du wissen?