Wurfmesser / kampfmesser im Kfz mitführen - was sagt die Polizei dazu bei evtl Kontrolle?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Werden die Dinger in einem abgeschlossenem Behältnis transportiert (Rucksack oder Koffer mit Vorhängeschloss), dann sagen die gar nix, solange das keine verbotenen Waffen sind. 

Wird ein Kampfmesser zugriffsbereit mitgeführt ist das ein Verstoß gegen den 42a Waffg, dafür gibts Geldbuße und das Messer wird eingezogen. Genau wie bei allen Messern, die unter den 42a fallen. Wurfmesser sollten also nur dem Führverbot unterliegen, wenn die Klinge länger als 12cm ist und zweischneidig ist.

wenn die Klinge länger als 12cm ist und zweischneidig ist.

kleine Korrektur:

wenn die Klinge länger als 12cm ist ODER zweischneidig ist.

1

Vertsoß gegen das Führungsverbot nach § 42a Waffengesetz, Bussgeld bis zu 10.000 €.

Die nimmt die Messer mit und Du bekommst ein freundliches Schreiben vom Staatsanwalt wegen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Beim Wurfmesser unter der Annahme, dass die Klingenlänge >12cm ist. Nach meinem Wissensstand sind Wurfmesser in Deutschland nicht direkt als Waffe eingestuft, anders als in der Schweiz. Trotzdem das Problem mit der Klingenlänge.
Die Klinge eines Kampfmesser ist meinem Verständnis nach immer länger als 12cm. Daher fällt es unter das Führungsverbot nach §42a WaffG

0

Bei einem Kampfmesser ist die Klingenlänge egal, da Waffeneigenschaft, ergo Führungsverbot

0

Was möchtest Du wissen?