Wurdet ihr mal diskriminiert? Fall ja, wegen was?

Das Ergebnis basiert auf 43 Abstimmungen

Ja, wegen meinem/meiner Aussehen/Verhalten 21%
Ja, wegen meiner Religion/politischen Einstellung 19%
Ja, wegen meiner/meines sexuellen Orientierung/Geschlechts 19%
Nein, wurde ich nicht. 16%
Ja, wegen meinem sozialen Status/Vermögen 9%
Ja, wegen meiner Fähigkeiten/Behinderungen 9%
Ja, wegen meiner Ethnie/Herkunft 7%

28 Antworten

Ja, wegen meiner Religion/politischen Einstellung

Wir hatten eine Veranstaltung meiner Kirchgemeinde.

Dabei gab es esoterische Inhalte. Ich habe mich aus religiösen Überlegungen dagegen gewehrt und bekam von der Leitung ziemliche Probleme deswegen. (Im esoterischen Bereich hatte ich zuvor über Jahre Erfahrungen gemacht.)

Erst lange Zeit später hat mir die Hauptleiterin mitgeteilt, ich hätte richtig behandelt.

Ja, wegen meinem/meiner Aussehen/Verhalten

Ich würde mal wegen der Kleidung diskriminiert und 1 Mal, weil ich auf einen älteren Mann stand und aktuell wegen meinen guten Noten..

Dann haben sie schon versucht meine Sachen anzuzünden und haben sogar in den Sattel reingeritzt.

Ja, wegen meiner Religion/politischen Einstellung

Als Vegetarier werde ich bei einer Grillade diskriminiert, wenn auf dem Grill nur Fleisch oder Würste liegen und ich mich mit den Salaten zufrieden geben muss, dort aber nicht die volle Auswahl geniessen kann, weil selbstverständlich am Bohnensalat Speck ist und am Teigwarensalat Schinken.

Ja, wegen meiner Religion/politischen Einstellung

als Kind und heute passiert das leider mal. Bist du kein deutscher ist man auch nicht erwünscht für einige. Egal ob im Bus, im Park oder Zuhause beim zocken. Sehe aber diese Leute nicht als schlechte Menschen. Kein Mensch wird mit bösen Absichten geboren, sondern irgendetwas treibt denen zu diesen Fehlverhalten. Statt gegeneinander zu schießen sollte man sich verständigen und Freundschaft schließen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ja, wegen meiner Religion/politischen Einstellung

Ich wurde schon sehr oft wegen meiner Religion und Herkunft diskriminiert. Bei mir ist es Alltagsrassismus, obwohl es Meinungsverschiedenheiten gibt ob, Ausländerfeindlichkeit und Rassismus den das selbe ist.

Ich erlebe diese Diskriminierung nicht nur im Alltag, also im realen Leben, sondern auch im Internet sehr häufig.
Ich habe aber gelernt damit umzugehen und nicht direkt auszurasten.

Ich bin sogar fähig mit diesen Leuten normal zu diskutieren. Wenn sie natürlich auch dazu fähig sind.

Durch das diskutieren mit denen habe ich gelernt, das es nicht immer nur irgendwelche dumme Leute sind die nur Ausländerfeindlich oder Islam feindlich sind, weil sie auf solche Nachrichten Seiten rum surfen, die sich nur diskriminierend äußern und nie die Perspektive der anderen thematisieren.

Sondern es gibt auch Menschen die sich Hasserfüllt gegenüber diesen Minderheiten äußern weil sie selbst schlechte Erfahrungen mit ihnen hatten.

Klar rechtfertigt das die Diskriminierung nicht da sie verallgemeinern, doch sind viele nicht fähig dazu das auseinander halten zu können.
Manchmal, wenn man versucht ihre Sicht zu verstehen und sich normal mit ihnen unterhält, kann man sie überzeugen das man nicht verallgemeinern soll.

Ich habe es nämlich mal geschafft einen jungen klarzumachen das es Unterschiede zwischen Terroristen (islamisten) und Muslimen gibt. Er hat sich Hasserfüllt gegenüber dem islam geäußert weil sein Vater von einem Islamist umgebracht wurde. Doch im Herzen war er wirklich kein schlechter Mensch. Er war bloß traurig.

⬆️ Solche Menschen hasse ich nicht. Sie sind aus trauer so geworden. Ich mag bloß die nicht die sich aus Dummheit, Naivität und geringer Bildung, von Nachrichten oder anderen Leuten, dazu überreden lassen andere zu hassen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?