Wurden Vizekönige auch so angesprochen wie normale Könige?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie Vizekönige angesprochen wurden, weiß ich nicht. Aber sie sind nur Vizekönige. Da wird es also schon Unterschiede gegeben haben, ob ein König oder nur ein Vizekönig begrüßt wurde. Ich glaube nicht, dass ein Vizekönig mit "Euer Majestät" angeredet wurde. Da hätte der echte König wohl schwer was dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Mann oder Frau:

Imperator (wenn König über mehrere Länder) = Euer Majestät (seine Majestät nur wenn vom König in Abwesenheit geredet wurde).

König = Euer Hoheit ...

Vize-König = Euer Hoheit, Vize-König von ...

Prinz = Euer Hoheit, Prinz ...

Herzog = Euer Gnaden, Herr Herzog von ...

Markgraf = Euer Lordschaft, Herr Markgraf von ...

Zur Rechten des König zu sitzen war nur Vertrauenspersonen des Königs erlaubt. Überhaupt, zu sitzen, in Anwesenheit des Königs.

Das mit dem Handkuss hatte schon mehr zu bedeuten. In der Regel, Verwandte des Königs. Auch Personen, die ein besonderes Verhältnis zum König hatten.

Beide Hände des Königs zu nehmen, und den Handkuss andeuten/vollziehen, das dürften nur die, die in direkte Verwandtschaft mit dem König standen.

Eine Kleinigkeit in Chroniken, die bereits Historiker dabei geholfen hat, auf die richtige Spur zu kommen.

Kniefall (ob angedeutet oder vollzogen) in Anwesenheit der Königin. Beim König eher senken des Hauptes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?