Wurden Kurden unterdrückt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es wurden Assimilationsversuche unternommen, die aber eingestellt wurden.




Ich wollte fragen ob kurden "asslimiert" worden sind im prinzip ja oder? 

Nein. Du bist doch Kurde, sprichst deine Sprache, lebst deine Kultur, definierst dich als solchen. 





Da nachdem die türkei gab musste ja jeder in der türkei türkisch lernen.

Eine Selbstverständlichkeit, die türkische Sprache gab es übrigens auch davor...und die Kurden beherrschten sie auch davor. Du kannst schließlich nicht mit Leuten in einem Land koexistieren, wenn du die Sprache nicht beherrscht. Das hat nichts mit Assimilation zu tun, solche Dinge sind Grundvoraussetzungen. Oder würdest du dich als assimiliert bezeichnen, weil du Deutsch sprichst? Die Assimilation als solche ist eine Begrifflichkeit, die ursprünglich französischer Herkunft ist. Man hat versucht, die Kolonien ihrer Identität zu berauben, indem man ihnen ihre Kultur nahm und die zu europäisieren versuchte.

Du sprichst in der Türkei kurdisch, hast kurdisches Fernsehen, lebst deine kurdische Kultur: Assimilation ist eine weitaus drastischere Maßnahme.




 Wi seht ihr das wenn minderheiten gezwungen werden die sprache des landes zu sprechen ?

Wenn Kurden aus der Türkei sich im 21. Jahrhundert noch weigern türkisch zu sprechen, ist das sichtlich lächerlich. Kurden und Türken leben schon so lange zusammen, dass solch eine plötzliche Wende doch sichtlich problematisch wäre. Die meisten Kurden sprechen weitaus besser türkisch als kurdisch, ich halte solch eine Idee für überaus problematisch. Ich empfinde es als wichtig, dass Kurden ihre Kultur in vollen Zügen ausleben sollen, aber wenn sie nicht einmal die türkische Sprache beherrschen würden, wäre es kritisch. Dem ist aber zum Glück nicht so.

Bei Kurden spreche ich ungern von Integratio,n diese Leute sind meiner Ansicht nach ein fester Teil der Türkei, ich sehe sie nicht als "Ausländer", genau so wie ich Laz-Türken nicht als Ausländer sehe, ist mir unverständlich. Das sie über eine andere kulturelle Identität haben und sich gerne differenzieren, ist natürlich eine andere Sache und in Ordnung.

Das Minderheiten grundsätzlich die Sprache des Landes beherrschen müssen, ist essentiell, um eine Integration zu gewährleisten. Mit Unterdrückung hat das nichts zu tun, es ist doch das Mindeste, um mit den Leuten klarzukommen. Wenn Minderheiten unter sich die Muttersprache sprechen: Bitte, ist doch vollkommen in Ordnung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jinjiyanazadii 09.06.2016, 00:12

Dir ist schon bewusst dass früher eine Zeit lang die sprache und alles verboten war?

0
Akainuu 09.06.2016, 00:14
@jinjiyanazadii

Bitte erst lesen und dann kommentieren.

Ich schrieb: "Es wurden Assimilationsversuche unternommen, die aber eingestellt wurden."

Ich weiß, du als Kurde stellst dich gerne in die Opferposition, aber ich habe doch nichts anderes gesagt. 

0

Die Kurden werden nicht unterdrückt. Nur die, die Patriot spielen wollen behaupten das. Ich kenne über 50 Kurden und keiner fühlt sich unterdrückt, oder behauptet, dass seine Verwandten in der Türkei unterdrückt würden.

Das mit der Sprache ist in jedem Land so. Was willst du in meinem Land, wenn du die Sprache nicht kannst? Es dient auch nur deiner eigenen Sicherheit, wenn du verstehst, was andere sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 03.06.2016, 06:42

Nein, die Kurden wurden nicht unterdrückt? 

So kann nur jemand sprechen, der die Augen vor der Realität verschließt. Das ist leider bei dir so wie bei vielen Türken. Auch Erdogan behauptet sicher, er tue den Türken nur Gutes. 

Das ist die gleiche Blindheit wie im Fall des Völkermords an den Armeniern, nach dem Motto: Was ich nicht sehen will, das sehe ich nicht. 

Und wenn das jemand anders sieht, wird aggressiv reagiert. Das ist das leider typische Muster.

Schau doch bitte mal in den Link (auch wenn du ihn möglicherweise als antitürkische Propaganda empfindest - was er nicht ist). 

https://de.wikipedia.org/wiki/Konflikt\_zwischen\_der\_Republik\_T%C3%BCrkei\_und\_der\_PKK#Missachtung\_des\_Rechts\_auf\_Leben

0
Aktionaer0010 03.06.2016, 15:57
@earnest

Komm mir nicht mit den Armeniern, das ist ein anderes Thema. Aber was Hitler macht ist gut, oder? Die deutschen Waffenexporte sind auch gut.

Ich rede nicht von den Kurden am Kriegsgebiet.

Ich rede von den Kurden, die z.b. in Istanbul etc. wohnen. Ihr denkt auch alle, dass dort die Kurden alle zusammen eingesperrt werden oder was weiss ich. Die Kurden haben eine eigene Partei, haben einen eigenen Fernsehsender, eigene Zeitung und alles. Wo ist da die Unterdrückung? Wie gesagt, ich kenne sehr viele Kurden die der gleicher Meinung sind wie ich. 

Ausserdem, warum gehst du davon aus, dass ich Türke bin und kein Kurde? Genau das was du machst, ist Leute gegeneinander zu hetzen, mehr nicht. Über euch Deutsche will ich gar nicht erst anfangen, da ich sonst morgen noch schreiben würde..

0
Aktionaer0010 04.06.2016, 19:41
@Dersimkurmanc

Die Deutschen stehen hinter ihrer Vergangenheit? Von wegen! Sie führen immer noch Kriege und glaub mir, sie bringen es bald zum eskalieren! Ausserdem Exportieren sie immer noch Waffen, was haben die denn daraus gelernt?

Woher weisst du, dass die Türken nicht hinter ihrer Vergangenheit stehen? Nur weil das vielleicht ein Hampelmann sagt, kannst du das direkt auf alle Leute beziehen? Wo ist das kritische Hinterfragen bitte? 

Einfach alles glauben was man hört, jaja.

0

Was möchtest Du wissen?