wurden die indianer von den cowboys vertrieben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Indianer wurden nicht von den Cowboys vertrieben, sondern vom "weißen Mann" allgemein.

Die indigene Bevölkerung in den Ländern wissen das auch und kämpfen um Anerkennung ihrer Ansprüche auf das Land ihrer Vorväter.

Bis auf Paraguay, kenne ich kein weiteres Land, dass diese Ansprüche anerkennt und in die Verfassung aufgenommen hat. Auch wenn sich die Politiker leider nicht sehr bemühen dem gerecht zu werden, ist es immerhin ein Anfang. Paraguay hat auch als einziges Land neben Spanisch noch das Guaraní (die Indianersprache)als Landessprache.

Vor einiger Zeit wurde hier in den letzten Dschungelresten noch ein wild lebender Indianerstamm gesichtet. Die Nationalpolizei schützt jetzt das Gebiet vor den Weißen.

Die Indianer wurden vor allem von den neu ankommenden Siedlern und später von der Armee mehr oder weniger ausgerottet (was einem Völkermord gleichkommt) oder in Reservate gezwungen. Ein übles Kapitel der US.

Ich rate zu einem Geschichtsbuch oder dem Lehrer.

Was möchtest Du wissen?