Wurde zur Polizei eingeladen zur einer Aussage als Beschuldigter... Bin aber erst 13 was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Einladung musst du nicht folgen. Ruf vielleicht aus Höflichkeit vorher an und sag den Termin ab. Du kannst dich im Moment jedenfalls noch entspannt zurücklehnen, denn das Verfahren muss sowieso eingestellt werden wegen § 19 StGB: "Schuldunfähig ist, wer bei Begehung der Tat noch nicht vierzehn Jahre alt ist."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei minderjährigen Personen erfolgt die Vorladung grundsätzlich über die Erziehungsberechtigten. Die Straftat wird eingestellt, weil du unter 14 Jahre bist und damit strafunmündig. Du musst auch nicht bei der Polizei erscheinen, solltest dann aber höflich anrufen und den Termin absagen. Oder geh hin und kläre den Sachverhalt. Selbst wenn du die Straftat zugibst, wirst das Ermittlungsverfahren eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wird dir vorgeworfen ?
Geh nie allein da hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern informieren, Du bist noch nicht strafmündig.

Allgemein:Der polizeilichen Ladung muss man noch nicht folgen, wohl aber der staatsanwaltlichen und spätestens dann sollte man sich einen Anwalt holen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Beschuldigter geladen, dann brauchst Du nur Angaben zur Person zu machen.

Du hast ein Zeugnisverweigerungsrecht und musst Dich selber nicht belasten.

Verweigere die Aussage.

Bist Du allerdings schuldig und weisst es sicher, dann kann ein offenes Gespräch Vorteile bringen. Eltern, Rechtsanwalt und eventuell Jugendamt sind Deine Anlaufstellen für Hilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adk710
31.12.2015, 03:27

"Bist Du allerdings schuldig und weisst es sicher"

Ein 13-Jähriger ist aber immer unschuldig, selbst wenn er alles zugibt...

1
Kommentar von schnute71
31.12.2015, 09:15

Ein 13 jähriger ist nicht unschuldig sondern strafunmündig. Sprich er erhält keine Strafe, es wird generell eingestellt.

1

Zu deinen Eltern gehen, ihnen diesen Brief zeigen, der ja eigentlich an die Erziehungsberechtigten gerichtet sein müsste und mit ihnen besprechen, was zu tun ist.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?