Wurde von er Polizei vor 3 Monaten gelassen Dennoch kein Brief da und nun?

5 Antworten

Richtig ,

Die Anhörung zum Bußgeldverfahren wurde vor Ort gemacht durch die Polizisten !

Die Behörde hat dann 3 Monate Zeit gegen dich einen Bußgeldbescheid zu erlassen !

Es
Ist nicht zwingend das du ihn auch in diesen 3 Monaten erhältst ,

Wurde der BGB innerhalb dieser 3 Monaten erlassen und dir innerhalb von 14 Tagen zugestellt so gilt das Datum des BGB ! Nach den 14 Tagen das Datum der Zustellung !

Ob bereits Verjährung eingetreten ist , kann man heute so nicht sagen !

Woher weißt du das es genau 34 km/h zu schnell war? Hat man dich damals aufgehalten  ? Könnte höchstens sein das die Messungen insofern fehlerhaft waren das Bußgeldverfahren nicht eingeleitet werden konnten. Das betrifft dann wahrscheinlich nicht nur dich sondern eventl andere Autofahrer auch die dort ebenfalls per laser geblitzt worden sind. Aber wie gesagt nur eine Vermutung von mir. Wenn man geblitzt wird dann dauert es eigentlich in der Regel  so 3 Wochen bis man Post bekommt. 

Ja, ist verjährt. Glückwunsch ;-)

Nur weil er ihn noch nicht hat , ist gar nichts verjährt !

0

Verjährung Blitzer Foto?

Guten Tag, wurde am 31.01.2018 mit 29 Km/h zu viel geblitzt. Nun das Auto war auf mein Sohn Angemeldet er hat den Anhörung Bogen erhalten und hat es mein Vater gegeben er hat es selber auf sich ausgefüllt und zurück geschickt dieser hat ein Neuen Bogen auf sein Namen bekommen jetzt die Frage mein Name kam ja nicht bei ein Bogen mit wann ist den die Tat verjährt ?

Mit freundlichen Gruß

...zur Frage

Geblitzt mit 30 kmh außerorts zu viel, wie teuer?

Hey Leute, ich wurde gerade außerorts mit 30 kmh (27 kmh nach Toleranzabzug) gelasert und gleich rausgezogen. Der Polizist meinte ich bekomme einen Bußgeldbescheid und wenn ich es bezahle ist es somit erledigt. Problem: Ich bin noch in der Probezeit und er sagte nichts von einer Verlängerung oder Fahrverbot oder der Gleichen. Kann der Polizist in so einem Fall in eigenem Ermessen handeln und von so einer Strafe absehen?

...zur Frage

Nachträgliche strafe (Probezeit)?

Hallo ich bin vor 2 wochen über eine rote ampel gefahren (Noch in der Probezeit) Polizei hat mich angehalten und habe jezt Brief bekomm von Behörde Mit bußgeld mit 118€ Abba steht nix von Punkt oder Aufbauseminar Kommt da noch nachträglich ein Brief?

...zur Frage

Bußgeldbescheid: Wann tritt Verjährung ein?

Ich wurde am 24.02.15 auf der Autobahn gefilmt und von der Polizei gleich angehalten. Sie haben meine Daten aufgenommen und mich belehrt. Ich habe den Vorwurf aber nicht zugegeben. Bis jetzt ist noch nichts gekommen... kein Anhörungsbogen, kein Bußgeldbescheid.

Wann verjährt das ganze? Nach 3 monaten oder erst nach 6 Monaten?

...zur Frage

gelasert in der probezeit 24 kmh zu schnell nur bußgeld bekommen...

Halllo ich wurde anfang januar 2014 gelasert auf einer landstraße also ausserorts hatte 77kmh drauf statt 50 . Nach 2-3 wochen hab ich den bußgeld brief bekommen musste 108€ bezahlen und der polizist sagte mir das ich auch 3 pkt bekomme . Stimmt auch alles mit der Strafe aber ich muesste doch auch meine probezeit verlängert bekommen die ist erst im august zu ende aber bis jetzt hab ich kein brief davon bekommen auch nicht wegen aufbauseminar . Das ganze ist jetzt ca.3 monate alt werde ich noch post bekommen weil im brief stand nichts von punkte probezeitverlängerung oder aufbauseminar . Hab ich vielleicht glück gehabt und mehr passiert nicht mehr ?

...zur Frage

Brief von Führerscheinstelle btmg?

Habe heute ein Brief von der Führerscheinstelle bekommen, das mein Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis ausgesetzt wurde den ich im Oktober 2017 beantragt habe. In diesem Brief steht, das sie eine Mitteilung der Bereitschaftspolizei bekommen haben, das gegen mich ein Verfahren wegen Btmg anhängig ist. Mein Antrag wird bis zum Ausgang des Verfahrens ausgesetzt heisst es. Jetzt muss ich eine Vorlage der rechtskräftigen Entscheidung vorlegen. Der Grund:wurde vor paar Monaten zusammen mit einem Freund von der Polizei kontrolliert, die haben dann einen joint im Gebüsch gefunden und wollten das ich ein Sicherstellungsprotokoll unterschreibe was ich nicht gemacht habe.Nach paar Wochen kam bei meinem freund ein Brief mit ein paar fragen wem der joint gehöre wer ihn in das Gebüsch geworfen hat usw.Er hat von seinem Zeugenverweigerungsrecht gebrauch gemacht und keine Aussage gemacht. Habe bis heute keinen Brief von der Polizei bekommen das ein Verfahren gegen mich eröffnet wurde. Heute kam nur ein Brief von der Führerscheinstelle jetzt die frage kann es sein das ein Verfahren läuft ohne das man davon weiß geschweige denn ein Brief von der Polizei bekommen hat und wie soll ich mich jetzt verhalten und wie geht es weiter mit meinem Führerschein.Kann es sein das ich eine Vorladung zum Urintest bekomme? Ich muss eine Entscheidung über das Verfahren der führerscheinstelle mitteilen was würde ich für Konsequenzen bekommen wenn das Verfahren eingestellt wird, und kann es sein das das Verfahren erst jetzt losgegangen ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?