Wurde von einem Verwanten oft angefasst als ich klein war- komm damit jetzt nicht klar:(!

Support

Liebe/r Laura1819,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Selbstmord ist jedoch keine Lösung und wir werden gerade auch bei den Antworten darauf achten, dass Du keine Tipps bekommst, die Dir selbst schaden können. Sprich bitte mit einem Menschen, dem du vertraust, darüber. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule / Arbeit sein.  

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Jenny vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Laura, was du schreibst, ist wirklich ernst. Was dein Onkel getan hat, war strafbar. Es ist gut, dass du vorhast, zur Jugendberatungsstelle zu gehen. Bitte nimm diese Hilfe auch wirklich in Anspruch, rede dort darüber, was dir passiert ist. Verschweige nichts Wichtiges, denn je mehr die dort wissen, umso besser können sie dir helfen. Am besten ist es wohl, du erklärst ihnen das so, wie du es hier geschrieben hast. Natürlich ist das schwer und kostet Überwindung - aber die wissen, was zu tun ist, können Maßnahmen setzen - vor allem auch wegen deines Onkels, der dich sexuell belästigt hat. In diesem Fall muss er mit einer Anzeige rechnen - und das ist auch richtig so! Du solltest das keinesfalls länger verschweigen - dein Onkel muss für seine Taten zur Rechenschaft gezogen werden. Schließlich könnte er ja ansonsten wieder andere Kinder belästigen.

Ich denke aber auch, dass es gut wäre, wenn du mit deinen Eltern oder anderen Angehörigen/Vertrauenspersonen (können auch Lehrer sein) darüber reden könntest. Ich kann verstehen, dass du deine Eltern nicht belasten möchtest mit deinen Problemen, aber in deinem Fall werden sie froh sein, dass du zu ihnen gekommen bist, weil sie dir dann helfen können. Da denken sie auch ganz sicher nicht mehr an die Streitigkeiten, die zwischen ihnen und dir vorgefallen sind! Stell dir auch vor, wie viel belastender es für sie wäre, wenn du dir tatsächlich etwas antun würdest und sie noch nicht einmal davon gewusst hätten. Welche Vorwürfe sie sich machen würden! Da sind sie bestimmt froh, wenn du jetzt zu ihnen kommst und sie dir helfen können.

Um das aufarbeiten zu können, was geschehen ist, brauchst du vermutlich auch Unterstützung durch einen Psychologen. Gerade in solchen Fällen braucht man diese Hilfe von außen, braucht man professionelle Unterstützung. Der erste Schritt ist jedoch das Gespräch bei der Jugendberatungsstelle und evtl. auch mit einer Vertrauensperson (würde ich dir sehr empfehlen).

Das mit den Selbstmordgedanken ist auch wirklich ernst, und ich bitte dich, auch darüber zu sprechen. Solche Informationen sind notwendig, damit man dir bestmöglich helfen kann. Ich kann diese Gedanken nachvollziehen - du möchtest nicht mehr weiterleben wie bisher. Aber deshalb musst du dich nicht umbringen. Ich bin überzeugt, dass es andere Möglichkeiten, dass es eine Lösung gibt! Nur dazu musst du dich eben an jemanden wenden, mit den zuständigen Mitarbeitern der Jugendberatungsstelle reden. Ich glaube deshalb, dass es eine Lösung gibt, weil bereits vielen Menschen in ganz schwierigen Lagen geholfen werden konnte, weil es viele Selbstmordgefährdete gab, die später froh darüber waren, es nicht getan zu haben, weil ihre Lage besser wurde, man ihnen helfen konnte, ihr Leben wieder lebenswert wurde. Dein Onkel hat kein Recht, dein Leben so zu ruinieren; es kann und muss eine Lösung geben!

Auch bitte ich dich, nicht überstürzt zu handeln. Wenn du dich umbringst, kannst du es nicht rückgängig machen. Deine Angehörigen würden trauern, sich furchtbare Vorwürfe machen! Daher hol dir bitte Hilfe. Denk außerdem auch darüber nach, was dir wichtig ist im Leben, wofür du dich einsetzt (Freundschaften, Hobbys, Ziele, Ausbildung/Beruf, Glaube, ...).

Ich wünsche dir alles Gute und werde auch für dich beten. Gerne kannst du noch weitere Fragen stellen, wenn du das Gefühl hast, es könne helfen, aber die können das Gespräch mit einer Vertrauensperson nicht ersetzen. In Krisensituationen kannst du dich übrigens auch - wie vom Support beschrieben - an die Telefonseelsorge wenden. Die bieten auch Webberatung an (www.telefonseelsorge.de). Liebe Grüße!

Danke für die mühe...es war nicht mein Onkel..es war ein Verwanter :( mein großcousin..aber danke :/ hat mir bisschen weitergeholfen<3 und beten brauchst u nicht schon okey..hilft eh nichts- ich bin nicht sonderlich gläubig oder so...

0

Geh auf jeden Fall zu dieser Beratungsstelle.Die können dir vielleicht nützliche Adressen von Psychotherapeuten geben.Darüber zu reden ist ein sehr guter Anfang.Du wirst mit der Zeit lernen damit umzugehen,auch wenn es nicht weniger schrecklich wird.Du solltest auf jeden Fall deinen Eltern sagen was Sache ist,wenn es ein Verwandter ist,dann kennen die das Mistvieh sicherlich.Darüber hinaus solltest du den Penne.r anzeigen,der darf doch nicht ungestraft davonkommen.Ich wünsche dir alles Gute,gib nicht auf.Lg

Ach ja,sorry für die vielen Schimpfwörter,aber bei so ner Sache kann ich nicht anders.

0

Ich persönlich würde dir raten wirklich mit deinen eltern zu reden... sie sind jetzt die personen die über ihre eigenen probleme hinwegschauen müssen und an dich denken müssen !!!

Und ich weiß sie werden es uch tuen... und jetzt zum ritzen: ich weiß es ist wie eine sucht, ich wollte es auch machen hab es mcih aber nicht getraut... aber davon wird die welt auch nicht besser !!!

Ich weiß du hats probleme aber die lassen sich durch schmerzen nicht vergessen, und was deine vergangenheit angeht... das ist missbrauch und du musst mit deinen eltern darüber reden, auch wenn es dir schwer fällt... und bitte geh mit deiner freundin zu der beratungsstelle... auch wenn du dort in tränen ausbrichst, ist es wichtig ihnen ALLES zu erzählen, damit sie dir helfen können... und du brauchst dich nicht zu schämen dort zu weinen xD ich glaube die haben das schon öfters erlebt haha

Viel Glück, deine Anniii

Ich verstehe mich aber nicht mit ihnen- wir streiten nur..

0

Depressionen in der Pubertät.. normal?!

Hallo.. ich habe mal eine eher persönlichere Frage.. also es geht darum, ich bin 15 Jahre alt und habe sozusagen Depressionen.. Nur ist es so dass ja alle sagen Depressionen in der Pubertät sind normal und sind nicht so schlimm wie eine klinische Depression. Aber bei mir ist es so ich bin jeden Tag total traurig und weine sehr oft. Ich fühle mich fast schon leer.. Ich seh meine Zukunft auch nicht mehr. Ich denke jeden Tag ich hab es nicht verdient zu leben. Und ich denke auch über Selbstmord nach... außerdem wenn es mir ganz schlecht geht ritze ich mich.. Es ist wie ein Druck.. Außerdem finde ich mich hässlich und viel zu fett. Manchmal stehe ich vor dem Spiegel und fange an zu weinen. Dann esse ich tagelang nichts und mache übermässig viel Sport.. Ich will das alles garnicht.. jeder Tag ist einfach nur die Hölle.. Außerdem habe ich ein paar von diesen Depressionstest gemacht.. ja ich weiß auf die kann man sich nicht verlassen aber es kam jedes mal heraus das ich eine schwere depressive Phase habe und irgendwas kann da doch dann nicht stimmen. Ich wäre auch bereit zu einem Psychologen zu gehn und alles aber ich weiß halt nicht ob es sich lohnt weil es ja auch ganz normal sein könnte.. Pubertät eben.. Bitte helft mir :/

...zur Frage

Ich sehe keinen Ausweg aus meinem Leben

Momentan bricht irgendwie alles zusammen, ich bin die böse Tochter geworden. Weil ich mich ritze, schwarz bekleidet Rum laufe und ich nicht mehr viel rede. Das kommt momentan alles aber davon weil die schlechten Moment die guten Moment unterdrücken. Ich habe so oft gedacht mich umzubringen. Dann kommt noch das Mobbing dazu, keiner weiß genau davon. Auf Ski Freizeit schien alles super bis auf ein mal meine Freundin einen Freund hat und er bekommt vom ritzen und so Wind. Also hat die Klasse vom ihm mich wegen meinem unperfekten Körper und Narben und aussehen gemobbt. Also haben es Lehrer mit bekommen und ich musste denen das erklären und die wollten das ich Heim fahre, aber da meine Eltern das alles nicht wissen, ging das schlecht. Also war ich da und bin vom Balkon aus dem 2 Stock gesprungen, aber es ist nicht viel passiert, bis auf nen paar brelungen.... Ich weiß einfach nicht weiter, bitte helft mir, bitte...

...zur Frage

Ich wurde als Kind vergewaltigt und komme jetzt damit nicht klar- was soll ich tun?

Hallo, ich bin jetzt 16 jahre alt...als ich 6 war hat mich ein Verwanter oft angefasst also im intimbereich und am ganzen körper eigendlich und ich musste ihn auch immer anfassen...dass ganze ging über 2-3 jahre es ist öfters passiert und ich hab damals noch nicht wirklich verstanden was er da macht, ich kann mich auch nicht mehr wirklich ganz daran erinnern, aber er hat mich auch Vergewaltigt, also nicht "nur" angefasst. .

Als ich dann 11 oder so war ist mir erst wirklich bewusst geworden was er damals immer gemacht hat und habe mich dann auch mit anfang 13 angefangen zu ritzen... mir ging es zu der Zeit ziehmlich schlecht und ich wollte alles einfach nur noch vergessen und habe auch mit niemandem darüber geredet ich habe es verdrängt. Mannchmal habe ich noch daran gedacht, aber iwie geschafft es einigermaßen zu vergessen und habe mich dann auch nur noch selten gerizt -also dann wenn es mit hald wirklich schlecht ging..

Als ich 15 war bin ich auf einen Geburtstag(Party) gegangen und dort hat mich ein Junge angefasst(ich wollte es nicht!!) er hat erst aufgehört als ein andere Junge gesagt hat er soll dass jetzt lassen- weil auf mich hat er nicht gehört und ich konnte mich nicht wirklich wehren und es haben nicht so viele mitbekommen-die meisten waren schon total besoffen (ich nicht ich trinke keinen alkohol) Irgendwann bin ich nachhause gegangen und mir ging es immer schlechter alle gefühle von früher sind wieder hochgekommen, alles was ich verdrängt habe ist mir wieder durch den kopf gegangen-mir ging es total schlecht...- dann habe ich mich wieder gerizt...

Jetzt bin ich 16 und ritze mich immernoch und fast täglich, ich komm davon nicht mehr weg...mitlerweile habe ich mit einer Freundin über alles geredet.

Mit meinen Eltern möchte ich nicht reden weil wir uns nicht gut verstehen und sie selber genug Probleme haben und sich wahrscheinlich bald trennen..

Ich habe starke schlafsstörungen seit dem ganzen und schlafe im Durchschnitt vielleicht 2-3 Stunden am tag, dadurch kann ich mich nicht in der Schule konzentrieren und meine Noten wrden auch immer schlechter..

Ich weiß nichtmehr weiter und komm mit dem was passiert ist nicht klar, könnt ihr mir vielleicht tipps geben wie ich damit umgehen kann?

Ich möchte NICHT zu einem Psychologe oder ähnlichem...

Danke im Voraus♥

...zur Frage

Ausbildung andere Tätigkeit...?

Hey

Mach eine Ausbildung zum Medientechnologen. Musste vor paar Tagen mit ner Azubi Kollegin die Firmenwagen Bekleben. Ist leider etwas schief gegangen. Heute musste ich den 2. Versuch alleine starten und leider sind mir die Buchstaben verrutscht. Also wieder für die Hose, jetzt muss meine Firma wieder die Kleber machen. Fühle mich grad total schlecht... Komm mir so doof vor.. So etwas gehört aber eigentlich nicht zu meiner Tätigkeit.. Oder?

...zur Frage

Was kann man gegen Stress bedingte Bauchschmerzen/Übelkeit/Durchfälle machen?

Hallo liebe Community,

ich habe das Problem, dass wenn ich im Stress bin oder Aufregung um mich herum is (sei es vor einer schulischen Arbeit, familiär oder einfach weil ich Zeitdruck habe) wird mir schlecht, ich kriege Bauchschmerzen und meistens Durchfall.

Ich nehme total oft total viel Tabletten gegen Übelkeit, Bauchkrämpfe und Durchfall.

Letztens hatten wir Matheschulaufgabe und da hatte ich davor, mehrmals durchfall, teils auch wässrig.

Und auch wenn zu Hause Stress is oder ich spät dran bin oder Sonstiges wird mir schlecht, manchmal hab ich auch Probleme mit der Blase, dass ich dann sehr oft aufs Klo muss.

Was kann ich dagegen tun, dass mir nicht ständig so schlecht wird? (Bin 10. Klasse und hab im Juni Abschlussprüfung und halt auch allgemein)

Danke im Voraus LG :)

...zur Frage

Mein freund lässt mich hängen...?

Hello... Ich habe Depressionen und das weiss mein freund, gestern ging es mir wieder verdammt schlecht und ich und mein Freund lagen im bett und haben gekuschelt, ich hab halt nicht viel geredet so wie immer halt wenns mir schlecht geht... und dann ist er einfach aufgestanden und gegangen während ich geweint hab, ohne ein Wort ist er gegangen

Wie soll ich jetzt auf ihn reagieren? Ist es mit recht dass ich total verletzt bin oder übertreibe ich? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?