Wurde schon mal bei jemanden hier ein Knorpelschaden im Knie erfolgreich operiert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unikliniken bieten Knorpeltransplantationen an und ja, Krankenkassen zahlen das, also meine gesetzliche hätte gezahlt. Haben leider festgestellt, dass der Knorpelschaden doch zugroß ist, so lebe ich jetzt super mit einer Vollprothese (nicht nur so ein kleines Teil; und auch nicht meine einzige) Für Knorpeltransplantationen darf man nicht zu alt sein und die betroffenen Areale dürfen nicht zu groß sein. Viel Glück

davon habe ich noch nie gehört. habe zwei kaputte knie, knorpel total degeneriert und ich will mich nicht operieren lassen. so habe ich mein leben total umgestellt und ich lebe mit diesen diagnose schon 10 jahre und habe vielen ärzten, orthopede, chirurge etc.. und nie von sowas gehört. bin allerdings kein privatpatient. vielleicht zahlt sowas die andere krankenkasse. meine nicht.

findi17und4 15.02.2009, 18:10

Mein Arzt hat gesagt es kommt darauf an wie gross der Knorpelschaden ist. Vielleicht ist es bei dir schon zu weit fortgeschritten.

0

Knorpelschäden im Knie haben fast immer etwas mit einer einseitigen Überlastung zu tun. Diese kommt von der Fehlstatik der Beinachse, die widerum von einer Fehlstellung der Füße (Knick- Senkfuß)ausgelöst wird.

Leider wird bei uns kaum jemand bezüglich der Ursachenerkundung ausgiebig untersucht,- wer schon mal beim "Kassenorthopäden" war, weiss, wie schnell dort die Untersuchung von statten geht. Zwei statt 20 Minuten Zeit kann sich der Arzt nehmen (die Kassen bezahlen dem Arzt nicht mehr). So kommt es dazu, dass nur an der eigentlichen Beschwerdenstelle herumgedoktort wird,- Bestrahlungen.... OP. Weil die eigentliche Ursache dadurch nicht behoben ist, kommen die Beschwerden immer wieder und das (sauteure) Spielchen geht immer weiter.

Die Kassen (somit die Versicherten) zahlen letztendlich drauf, denn irgendwann melden sich auch die Füße selbst und dann werden die Einlagen Abhilfe schaffen, die schon vor Jahren in den Schuh gehört hätten.

Den Selbsttest gibt es übrigens online ganz einfach zum ausprobieren.

Hallo Grada, bei mir ist es genauso wie bei dir. Hast du eine Knorpelzell-Transplantation machen lassen? Mir wurde auch dazu geraten.

Viele Grüße

regina

Was möchtest Du wissen?