Wurde Rudolf Heß am 10. Mai 1941 abgeschossen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

er war ein geisteskranker trottel und als solcher gedachte er in einem anfall an größenwahn, dass er über frieden verhandeln könne, der überhaupt nicht seitens des faschistischen deutschland gewünscht war. natürlich wurde er abgeschossen. ist doch aber völlig uninteressant. seitens hitler wurde er als hochverräter eingestuft, später wurde er als kriegsverbrecher bestraft und starb in haft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KarlDallaS 27.07.2017, 14:18

Er "starb nicht in Haft", sondern wurde von seinen englischen Bewacher erhängt. Denn die Russen wollten den über 90jährigen Mann frei lassen kurz später. England hatte aber Angst, er können unangenehme Wahrheiten ans Tageslicht bringen !

0

Er ist abgesprungen aus seiner Me 110. Er wollte mit den Westmächten einen Separatfrieden verhandeln. Ob mit oder ohne Hitlers Zustimmung wissen nur die Engländer, die das aber Geheimhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Prage99 12.03.2016, 15:32

Aber warum ist er abgesprungen und nicht mit dem Flugezeug gelandet?

0
Militaerarchiv 13.03.2016, 08:47
@Prage99

Im dunkeln hätte er nur auf einem Flugplatz landen können und er wäre vermutlich abgeschossen worden, auch sollte das Flugzeug nicht in Feindeshand fallen.

0

Ihm ging meines Wissens der Sprit aus und wollte dort einen Lord oder Earl den er kannte und der Beziehung zur britischen Regierung hatte zu Friedensgespräche auffordern. Dümmliches Himmelfahrtskommando.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?