Wurde nur fast betrogen... und trotzdem ist plötzlich alles vorbei.

5 Antworten

) Wir haben gegenseitig unsere E-Mails, meinvz.de Nachrichten usw gelegentlich kontrolliert. Ich fand das natürlich nicht so ideal, aber mich hat das eigentlich nicht so gestört... sie hatte vorher eine 5-jährige Beziehung, in der sie quasi die ganze Zeit nach Strich und Faden betrogen wurde - und ich dachte mir, wenn sie durch diese Kontrolle mehr Vertrauen bekommt, dann ist das für mich OK... hatte halt auch nichts zu verbergen. Andersrum war's ähnlich. Durch einige Aussagen von ihr vor unserer Beziehung hatte ich am Anfang Schwierigkeiten, ihr wirklich zu vertrauen... im Nachhinein weiß ich bzw glaube ich zu wissen, dass sie diese Sachen wohl nur gesagt hat, weil sie zu dem Zeitpunkt nicht offenbaren wollte, wie sensibel sie eigentlich ist... war eher ein Schutzmechanismus, um sich tough und stark darzustellen.

2) Nach ca. 2-3 Monaten hat sie sich heimlich mit ihrem Ex-Freund getroffen (nicht der 5-jährige Betrüger... gab danach noch jmd). Ich hatte vorher nur einmal von ihm gehört und zwar, als ich auf einer Messe in Köln war. Und zwar hatte sie mir da geschrieben, dass ihr Ex Andy und einige andere Leute bei ihr sind und er irgendwie nicht nach Hause will und wohl versucht sie zu überzeugen, dass er besser über Nacht bleibt und sie ihm schon einige Male gesagt hat, dass das nicht passieren wird. Das hat mir natürlich eher gezeigt, dass ich ihr vertrauen kann... weil sonst müsste sie mir das ja gar nicht erzählen. Und am nächsten Tag ist sie Nachts noch nach Köln gekommen (ca. 3 Std bzw. ca. 300km). Ich hab halt an dem Abend etwas über den Typ abgelästert und war nicht unbedingt positiv gegenüber ihm eingestellt. Ein paar Wochen später allerdings sagt sie mir, dass sie zu ihrer Freundin fährt. Da sie so ewig lange weg war, hab ich grad an dem Abend mal wieder ihren meinvz.de Kram gecheckt... und ihre Freundin, die sie angeblich besuchen wollte, hat ihr relativ spät (als sie schon 5-6 Std weg war) geschrieben, wann sie endlich mal wieder vorbeikommt. Am nächsten Tag drauf angesprochen, sie nannte als Grund, dass ich ihn ja nicht abkönne und in ihren vorherigen Beziehungen sowas absolut tabu gewesen wäre, er aber einfach ein total guter Freund ist. Meinte sie versteht, dass ich sauer bin etc und hat von sich aus gesagt, dass sie den Kontakt abbrechen wird, weil die Situation so doof ist und ich ihr wichtiger bin als alles andere. Hätte das nie von ihr verlangt, hab's aber in dem Moment auch nicht abgelehnt. Das war für mich rückblickend der erste Moment in unserer Beziehung, wo ich ihr einfach Blind vertraut hab. Ich mein sie war stundenlang da... aber ich hab mir einfach gesagt... entweder mach ich (evtl völlig ohne Grund) Schluss, oder ich glaube ihr einfach und wir schauen mal, was noch wird. An dem Tag hätte alles passiert sein können, aber ich hab ihr einfach geglaubt... sowas hätte ich vorher für keine andere Frau gemacht. Sie ist auch anfangs (als ich sie zur Rede gestellt habe), total davon ausgegangen, dass ich jetzt eh Schluss machen würde. Sie war dann viel negativer und defensiver, als ich eigentlich erwartet hätte... war fast schon schwierig sie davon zu überzeugen, dass ich ihr glaube und es weitergehen kann. Ich hab den Vorfall damals relativ schnell vergessen, weil es danach einfach so verdammt gut lief... wenn ich heute drüber nachdenke... weiß ich eben noch immer nicht, ob wirklich nichts gelaufen ist... aber ich hab mich halt einfach entschieden ihr zu glauben.

4) Irgendwann lief die Beziehung nicht mehr so toll. Was dazu geführt hat, kann ich nicht so genau sagen... waren halt viele Kleinigkeiten, die bei den meisten vorkommen. Ein besonderes Streitthema war halt plötzlich der Sex... weil wir hatten anfangs 2-3 am Tag Sex, der immer absolut einzigartig war und plötzlich nicht mehr... bzw es musste plötzlich immer von mir ausgehen... glaube der Hauptgrund war ihre persönliche Unzufriedenheit... sie wurde irgendwann der Schule verwiesen (nachträgliches Abi) und hat ihr Bafög nicht mehr bekommen, hat mir das aber erst nach ein paar Wochen gesagt... zu dem Zeitpunkt hat sie fast schon bei mir gewohnt, aber da ich gearbeitet habe, hab ich das einfach nicht schneller geschnallt. Für mich ist es auch selbstverständlich, seinen Partner zu unterstützen oder auch "durch zuziehen"... finanziell hat mich das nicht wirklich gestört, da ich eben über 5.000 EUR verdient habe und immer Geld da war... hab mich um ihre Arbeitslosigkeit etc deshalb auch erstmal nicht groß gekümmert. Hatte sie eigentlich als eigenständigen und zielstrebigen Menschen kennengelernt und dachte, dass sie das schon in den Griff bekommt. Langer Rede kruzer Sinn, zu diesem Zeitpunkt hab ich dann Mist gebaut. Hab eben af meinvz.de und irgendeiner Flirt-Seite, auf der ich vor unserer Beziehung schon angemeldet war, hier und da ein paar Nachrichten geschrieben. Nie irgendwas direktes, eindeutiges oder versautes... aber subtile Nachrichten, die eben auch eine bestimmte Reaktion gefordert haben. Letztendlich wollte ich gebauchpinselt werden... Zuspruch von irgendwelchen Tussen bekommen, ohne wirklich in Erwägung zu ziehen, tatsächlich irgendwas anzuleiern. Sie hat's raus gefunden, mir nach einiger Diskussion zumindest offiziell verziehen und geglaubt (sagte sie zumindest...) und unsere Beziehung ging weiter... zum grössten Teil genauso positiv wie vorher.

5) Grad wieder eher einen Tiefpunkt in unserer Beziehung erreicht... sie kommt nach hause, lässt ihren Schreibblock auf meinem Schreibtisch liegen... und ich sehe die Handy-Nr. von ihrem blöden Ex (sie hatte die Nummer nach dem Vorfall damals gelöscht). Hab sie zwar drauf angesprochen, aber keine große Szene gemacht... sie meinte halt, dass sie ihn zufällig im Parkhaus getroffen hätte und er gefragt hat, ob sie sich nicht mal wieder treffen können... und sie hauptsächlich aus Höflichkeit die Nummer aufgeschrieben hat. Wie ich so bin und da eben alles Andere gut lief, hab ich mich wieder entschieden ihr einfach zu glauben... gab auch bis heute keinen Anlass, das anders zu sehen. Aber es war das zweite Mal, dass ich ihr einfach blind vertraut habe.

6) Jetzt grad hab ich wieder Mist gebaut... das gleiche wie damals. Hab mich zwar diesmal nicht bei irgendeiner Flirt-Seite angemeldet, aber hab ein paar Mädels (hauptsächlich Ex-Freundinnen von mir) bei VZ geschrieben... genau wie damals, nichts direktes, nichts ernstes... aber trotzdem Sachen, über die ich mich auch aufregen würde. Wenn man sowas liest, ist man natürlich erstmal aufgebracht... dass ich keine ernsthafte Intention hatte, hätte man vielleicht daran erkennen können, dass ich an 2 oder 3 Abenden (an denen es irgendwie schlecht lief und sie ein paar Stunden zu ihrer Schwester gefahren ist) einigen Tussen geschrieben hab... mich aber danach jeweils wochenlang nicht mal eingeloggt hab. Aber ich würde wohl in dem Moment auch erstmal das negative sehen. Sie hat jedenfalls die ganzen Nachrichten letztens gelesen (wollte sie schon seit ein paar Tagen löschen, aber hab's verpennt...). Das war kurz vor der Loveparade, wo sie mit ner Freundin hin wollte... natürlich war dann erstmal Funkstille. Zusätzlich hat sie mich wohl mal Nachts beim Träumen beobachtet... sie meinte am nächsten morgen ich hätte im Traum irgendeine Ische gevögelt... und in Träumen würde man ja das verarbeiten, was tagsüber so passiert. Ich hab niemanden gevögelt und sie war halt weg... bis irgendwann morgens um 5-6 bei ihrer Schwester. Hat sich noch etwas drüber ausgelassen, dass ich mich die ganze Nacht nicht gemeldet habe... aber ich finde eigentlich, dass sich die abwesende Person mal melden sollte... außerdem war ich etwas geknickt, weil sie zwei Tage vorher auch bei ihrer Schwester war, wir auch zwischendurch getextet haben und sie so um kurz nach Mitternacht meinte, dass sie sich gleich auf den Weg macht... um dann doch erst morgens um 4-5 zu kommen, ohne irgendwie ein Wort darüber zu verlieren.

Joa, und dann war das Eingabefeld zu Ende.. wenn du es dir morgen anders überlegt hast, dann ruf sie an, bettel ein bisschen und lade sie ganz schick zum Essen ein. wenn sie in dir auch den Typ zum Heiraten sieht, dann hat sich vermutlich auch ein Interesse daran, nochmal einen Rettungsversuch für die Beziehung zu starten.

EDIT: Erst den langen Beitrag unter diesem lesen... falsch herum gepostet!

Nachdem diese Liste von unseren gegenseitigen Verfehlungen nun endlich fertig ist... komme ich endlich mal zu dem Auslöser unserer heutigen Trennung. Sie war halt zur Loveparade... sie ist mit ihrer Freundin Freitag Mittag schon losgefahren und es hieß, dass sie Samstag oder spätestens Sonntag wieder kommt, sie hätten die Wohnung von nem Kumpel ihrer Freundin, der beruflich unterwegs wäre. Sie hat dann Freitag Abend nicht angerufen, was ich eigentlich erwartet hätte... aber OK, sie war halt sauer. Ich hab dann Samstag Morgens angerufen... schon um 7.00 oder so, weil ich früh raus musste, um bei nem Umzug zu helfen. Ihr erster Satz war sowas wie "ja was willst du" oder "ja was gibt's denn", jedenfalls recht genervt und abweisend. Hab dann erstmal den Umzug durchgezogen, waren Abends um 19.00 fertig und wollten noch grillen. Da hab ich dann nebenbei im Radio mitbekommen, was auf der Loveparade passiert ist... hab mir super Sorgen gemacht und versucht, sie auf dem Handy zu erreichen. Hab von dort aus ein paar mal angerufen, hab sie nicht erreicht... dann später von zuhause aus, wo sie endlich geantwortet hat, das war so um 20.00... sie war grad auf ner Afterhour und meinte dann, ob sie später nochmal anrufen soll, wenn sie etwas Ruhe hat. Ja... später war dann nie. Hab noch gehofft, dass sie evtl. Samstag Abend nach hause kommt oder sonst spätestens Sonntag... aber sie kam dann Montag Nachmittag und hat sich auch nicht zwischendurch gemeldet.

Da ich vor lauter Eifersucht an dem Wochenende fast gestorben bin, hab ich seit Ewigkeiten mal wieder ihren E-Mail-Account gecheckt... und sie hatte plötzlich die Adresse von nem Typ gespeichert... Sascha. Blind vor Eifersucht wie ich war, hab ich dann ne E-Mail-Adresse angemeldet, die seiner sehr ähnlich war und die Adresse in ihrem Speicher geändert und außerdem ne Adresse gemacht, die so ähnlich war wie ihre. Dann hab ich ihm geschrieben (Montag oder Dienstag, als sie wieder zuhause war) in ihrem Namen und ihr in seinem Namen. Ja, ziemliche Schweinerei... bzw evtl wird auch der ein oder andere denken, wow, verdammt armselig. Von ihm wollte ich halt raus finden, was dort eigentlich gelaufen ist und von ihr, zu was sie so bereit wäre. Zu ihm war ich in ihrem Namen recht direkt, aber er schien relativ schüchtern und überlegt und ist nicht so richtig darauf eingegangen... und es war relativ schnell klar, dass die beiden sich wohl sehr gut verstanden haben, aber außer stundenlangem Kuscheln auf nem Klappsofa nichts passiert ist. Fand ich zwar nicht toll bzw würde eigentlich deswegen Schluss machen... hab mich aber entschieden ihr das durchgehen zu lassen, weil sie halt davon überzeugt ist, dass ich sie betrogen habe. Auf der anderen Seite hab ich ihr Nachrichten geschrieben... einerseits um zu erfahren, zu was sie bereit wäre... andererseits, um den Typ unsympathisch erscheinen zu lassen. Hab also sowas geschrieben wie "möchte gerne mein Ding in deine Muschi stecken" ... "möchte dich unbedingt nächstes WE sehen" worauf sie sowas antwortete wie "ein WE reicht dafür nicht... bla bla ... du bist für mich Sex pur"... usw. Hab mich dann nach einigen Stunden und 2-3 Mal übergeben entschieden, mich an den Strohhalm zu klammern, dass sie halt einfach sauer auf mich ist und auch "nur" (sehr viel direktere und eindeutigere) Nachrichten schreibt, aber es letztendlich nicht machen würde... da die beiden ja in Wirklichkeit noch keinen Kontakt hatten, hab ich gehofft, dass sich die Bekanntschaft vielleicht verläuft (hab letztendlich beide Konversationen recht negativ beendet) und ich dadurch 2-3 Wochen gewinne, um meine Freundin davon zu überzeugen, dass unsere Beziehung noch Sinn macht.

Ich hab definitiv schon weit mehr verkraftet, als ich jemals vorher hingenommen hätte... mit jeder anderen hätte ich schon lange Schluss gemacht. Seitdem sie wieder von der Loveparade zuhause ist, hängt sie jeden Tag stundenlang am PC und ist total abweisend zu mir... meinte halt, ich soll ihr etwas Zeit geben und so weiter... sie will es noch probieren und sieht noch eine Chance, aber brauch eben etwas Abstand und Zeit. Es gab auch einige Signale, die mich haben glauben haben lassen, dass sie mit mir zusammen bleiben will... sie hat ihr "Büro" in unserer neuen Wohnung eingerichtet (wir sind vor 3 Monaten hierher gezogen... eigentlich nur, weil sie mit den ehemaligen Mitmietern nicht klar kam und ihr Hund wohl bald keine Stufen mehr bewältigen kann und wir deshalb was im Erdgeschoss brauchten), hat eine Liste gemacht mit Sachen, die sie noch zu erledigen hat... zB Ummelden, Perso ändern, Auto ummelden, usw... Ja, heute morgen kommt sie ins Wohnzimmer (ich hab im WZ auf'm Sofa gepennt), isst ein paar Flakes und pennt ein... dann hab ich ihr Handy abgecheckt. Und sie ist seit 3-4 Tagen mit dem Typ am texten. Er wollte erst nen Hotelzimmer für morgen mieten, aber sie meinte das wäre verschwendetes Geld... im Auto oder im Wald wäre auch OK. Und sie vermissen sich so und morgens Küsschen Küsschen... da bin ich abgedreht. Sie hat noch so 5-6 Stunden gepennt und als sie wach war, hab ich sie 3-4 mal gefragt, ob sie mich weiter verashen will und ob wir nicht mal reden sollten bzw sie mir was zu sagen hätte... aber nix... sie hatte "keinen Bock auf den Scheiß". Dann hab ich ihr gesagt, daß sie sich verpissen soll und ich erwarte, daß sie innerhlab von 3 Std zumindest ihre Kleidung einpackt und sich vom Acker macht.

Hab ich überreagiert? Ist da noch irgendwas zu retten? Bin total verplant grad... hab aber auch schon ne Flasche Whisky gesoffen... sie ist seit ungefähr 4 Stunden weg, kommt aber wohl später noch wieder... rechtlich gesehen darf sie das eben auch, Mietvertrag läuft eben auf uns beide, auch wenn ich alles bezahle... eigentlich liebe ich sie und wenn sie dem Typ ne Absage erteilen würde und mir versichern/schwören/usw würde, dass sie sich nur rächen wollte... ich könnte ihr glaub ich auch jetzt noch verzeihen, was mir im klaren Kopf total pervers erscheint... aber ich liebe sie halt und sie ist davon überzeugt, dass ich ihr wahrscheinlich mehrmals fremd gegangen bin...

Ich hätte sicherlich vieles anders machen können, aber lässt sich jetzt nicht mehr ändern... ich war auch ziemlich kalt zu ihr, als ich gesagt hab, dass sie ausziehen soll. War auch gar nicht schwer. Aber eigentlich ist jetzt alles so gelaufen, wie es nicht passieren sollte... hab ich mich halbwegs nachvollziehbar verhalten? Kann ich noch irgendwas machen? Bin ich ein riesen Ash? Bin über jeden Gedanken dankbar...

Liebe Grüße, David

Warum negative Gedanken trotz glücklicher Beziehung?

Hallo guten Tag :)

Mein Problem ist einfach, warum mache ich mir negative Gedanken, trotz glücklicher Beziehung?

Ich bin mit meiner Freundin seit 1 Monat zusammen und gestern war ich das erste mal bei ihr Zuhause, es ist alles tip top gelaufen, keine Probleme gehabt, wir haben die Zeit toll genossen, viel gelacht, gekuschelt, zusammen eingeschlafen usw. . Auch außerhalb läuft alles top, es gab bisher keine Probleme, wir sind beide sehr glücklich. Und irgendwie mache ich mir trotzdem Gedanken....es sind solche Gedanken, wie dass ich Angst habe sie zu verlieren und auch den Drang habe, sie zu sehen. Wir beide gehen zusammen in die Schule und schlafen in einem Internat, da die Schule weit weg von Zuhause gelegen ist. (Wir beide sind schwerhörig und tragen Implantate) Und wir beide führen auch sozusagen eine "Fernbeziehung", da wir so knapp 2 Stunden auseinander wohnen.

Aber wie gesagt, es läuft alles super und wir haben keine Probleme und sind glücklich. Jedoch macht etwas an mir fertig! Ich habe lauter negative Gedanken....dass ich sie solange nicht sehe, nicht mit ihr was verbringen kann und gleichzeitig Angst um sie habe. Ich denke mir so, "warum lässt du die negative Gedanken nicht einfach weg, denn es ist doch alles in Ordnung und wir sind glücklich!" Aber irgendwie sind die Sorgen immer da und das macht mich fertig! Sie hat mir auch nie böses angetan oder so was und wir vertrauen uns auch! Aber trotzdem habe ich negative Gedanken und ich will weg von diesen Gedanken, was kann ich tun?

...zur Frage

Freund macht betrunken Schluss! Ist sich am nächsten Tag nicht sicher!

Hallo,

Mein Freund (16) und ich (15) haben schon echt viel miteinander durchgestanden. Hochs und Tiefs in der Beziehung. Er hat auch öfter mal "Schluss" gemacht um nach 9 Stunden wieder zurückzukommen. Er ist recht unsicher mit sich selbst.

Gestern war er auf dem 18. von einem Kumpel und hat mit mir betrunken per WhatsApp Schluss gemacht. Heute Morgen sagte er, er wüsste gar nichts davon, er kann sich nur erinnern, dass irgendwas war. Jetzt haben wir eine ziemliche Diskussion. Ich hatte eine harte Nacht hinter mir, konnte kaum schlafen weil ich so unsicher war, was jetzt passiert. Er sagt, er liebt mich noch aber er weiß nicht, ob es noch einen Sinn macht. Ich liebe ihn auch noch und habe gefragt, was ich denn falsch gemacht habe bzw. Was er denn unter "Sinn" versteht. Wir haben uns in letzter Zeit kaum gestritten, tiefsitzende Probleme wie Eifersucht waren auf dem besten Weg, gelöst zu werden und dann sowas! Er konnte mir keine Antwort geben. Er sagte, er müsse eine Nacht darüber schlafen, aber ich kann nicht noch eine Nacht in Unsicherheit verbringen und außerdem ist das doch sehr unlogisch! Er hat doch einen Fehler gemacht, wieso muss ich dann um die Beziehung bangen. Er sollte das tun, nicht ich. Ich habe ihm auch gesagt, dass ich ihn morgen nicht mehr zurücknehmen werde aber heute lässt er einfach keine Entscheidung raus! Egal was ich sage! Ich bin so verzweifelt und weiß gar nicht was ich machen soll!

Was würdet ihr mir raten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?