Wurde Jesus wirklich am 24. Dezember geboren?

11 Antworten

Da man das nur nach der Stellung der Sterne und nach überlieferten Quellen bestimmen kann ist es ziemlich ungenau.

Es war im Jahr 4, oder früher vor unserer Zeitrechnung und mit einiger Sicherheit im Sommer. Auch sein Todesjahr ist nicht eindeutig, vermutlich 30, 31, 32, unserer heutigen Zeitrechnung.

WEi heißt es so schön ...... als Quirinius Statthalter in Syrien war ...... nur dessen Gehaltsunterlagen sind eben auch verloren gegangen udn daher kann man auch den Zeitpunkt nicht mehr genau ermitteln.

Damals wurden die genauen Zeiten mangelss Computern noch nicht per internet au den Bildschirm gezaubert.

nein, am 25.12.

aber den genauen Termin weiß keiner. Man feiert ihn eben am 25.12.

Die Bibel berichtet nicht, an welchem Tag Jesus geboren wurde. Doch sie lässt den berechtigten Schluss zu, dass seine Geburt nicht im Dezember war.

Ein Grund dafür sind die Witterungsverhältnisse, die in Jesu Geburtsort Bethlehem zu jener Jahreszeit herrschten. Der jüdische Monat Kislew (entspricht November/Dezember) war kalt und regnerisch. Der darauf folgende Monat, Tebeth (Dezember/Januar), wies die niedrigsten Temperaturen des Jahres auf und im Hochland schneite es gelegentlich. Was sagt die Bibel über das Klima in dieser Gegend?

Von dem Bibelschreiber Esra erfahren wir, dass der Monat Kislew tatsächlich für sein kaltes und regnerisches Wetter bekannt war. Wie Esra erwähnt, hatte sich in Jerusalem „im neunten Monat [Kislew], am zwanzigsten Tag des Monats“, eine Menschenmenge versammelt, und das Volk saß im Freien, „erschauernd . . . wegen der Regengüsse“. Die Leute, die dort zusammengekommen waren, sagten über das Wetter zu jener Jahreszeit: „Es ist die Zeit der Regengüsse, und es ist nicht möglich, draußen zu stehen“ (Esra 10:9, 13; Jeremia 36:22). Verständlicherweise waren die Hirten in diesen Gegenden darauf bedacht, mit ihren Herden im Dezember die Nächte nicht mehr im Freien zu verbringen.

Die Bibel berichtet jedoch, dass in der Nacht, als Jesus geboren wurde, Schafhirten auf den Feldern ihre Herden hüteten. Der Bibelschreiber Lukas erwähnt sogar, dass damals Hirten in der Nähe von Bethlehem „draußen im Freien lebten und in der Nacht über ihre Herden Wache hielten“ (Lukas 2:8-12). Man beachte, dass sich die Hirten nicht nur während des Tages im Freien aufhielten, sondern dass sie draußen lebten. Sie waren mit ihren Herden also auch nachts auf den Feldern. Passt diese Beschreibung von einem Leben unter freiem Himmel mit dem nassen und kalten Klima zusammen, das im Dezember in Bethlehem herrschte? Bestimmt nicht. Die äußeren Umstände zur Zeit der Geburt Jesu lassen also darauf schließen, dass er nicht im Dezember geboren wurde.

Soso, die Bibel... Die widersricht sich doch selbst. Egal, ich glaube sowieso kein Wort aus diesem alten Märchenbuch, wenn man es (das Buch) wörtlich nimmt.

0

Jesus wurde auf keinen Fall im Dezember oder Winter geboren! Der 24. wurde gewählt weil dies schon früher ein heidnischer Feiertag war und man so die Germanen besser vom neuen Glauben überzeugen kann. Wenn sich die wichtigsten Dinge für die Menschen ändern sind sie immer skeptisch

mich als alten Germanen hat man immer noch nicht überzeugt

0

Laut Dave Reneke (Australien) wurde JESUS CHRISTUS am 17. Juni 2 v. Chr. geboren, aber sicher kann ich das nicht sagen.

Jesus ist keine historische Person? Also wer heute noch so einen Quatsch verzapft, der muss nicht ganz dicht sein!!! Wisst Ihr nicht, dass schon Flavius Josephus über Jesus Christus berichtete?

Auch Justin Berichtet: Der Märtyrer Justin (100-165 n. Chr.) widmete nach seinem Übertritt zum Christentum sein Leben der Verteidigung seines Glaubens. Er zog als Wanderlehrer im Philosophenmantel von Ort zu Ort und knüpfte auf öffentlichen Plätzen mit Menschen aus unterschiedlichen Schichten Gespräche an. Auch er konnte die Dürftigkeit der Quellen über ganze Abschnitte des Lebens Jesu nicht bestreiten. Doch im weiteren Verlauf seiner Ausführungen macht Justin, als er auf die Geschehnisse bei der Kreuzigung Christi zu sprechen kommt, eine aufsehenerregende Bemerkung, die sich auch bei dem Kirchenvater Tertullian findet. Nach der Schilderung der Ereignisse um die Hinrichtung Jesu schließt er nämlich:

"Dass das so geschehen ist, könnt ihr aus den unter Pontius Pilatus angefertigten Akten ersehen."   http://www.karl-leisner-jugend.de/flavius_josephus.htm

Die meisten Theologen sollten sich einmal fragen, warum sie überhaupt Theologie studiert haben: Nur um immer gegen die Bibel zu gehen? Gott der ewige, allmächtige und allwissende Gott, soll dem jemand etwas anhaben können? Niemals!!! Sondern diejenigen die gottlos leben und sich gegen alles Gute verschworen haben, was ja letztendlich nur von GOTT/ JESUS CHRISTUS kommen kann, werden schon sehen, was sie davon haben: Ewige Qualen in einem unauslöschlichen Feuersee, das wird dann kein Lagerfeuer sein, wo man sich wärmen kann und sich ein paar schmutzige Witze erzählt. Nein dass wird eine ewige innere unsichtbare Flamme sein, eine Pein die nie endet, weil sie den allerhöchsten ewig gemieden haben (lies den Römerbrief des Evangeliums)!!! Ihr lasst Euch viel zu sehr von den Medien und anderen Dummköpfen, die selbst nicht bescheid wissen (die meisten kath. Pfaffen) beschwatzen, oder meint ihr diese menschliche Tragödie geht immer so weiter? Nein! Sondern GOTT kommt noch nicht damit die Gottlosen noch zur Einsicht kommen und ihr stolzes, fettes, böses, korruptes, gottloses, untreues, verlogenes, hurerisches, okkultes, egoistisches, faules, narzistisches, verfaultes, geldgieriges und götzendienerisches Herz endlich von Gott durch Gehorsam der Heiligen Schrift - verändern lassen!!! Der junge in der Krippe ist der Mann am Kreuz!!! Irret euch nicht Gott lässt sich nicht spotten!!! Was der Mensch sät, das wird er ernten!!! Gott ist stärker als alle Blitze die jemals auf der Erde eingeschlagen haben zusammen!!! Will ein Mensch etwa mit einem Blitz verhandeln? Nein, sondern er schlägt einfach ein!!! JEDER EINZELNE MENSCH BRAUCHT DESHALB DIE SÜNDENVERGEBUNG JESU CHRISTI AM KREUZ VON GOLGATHA (da hört der Spass auf bzw. danach fängt er aber auch erst richtig an!!! Alle irdische Freude ist nämlich im Vergleich zu GOTTES neuer Welt nur Kot! Wann lasst ihr Euch endlich warnen??? Kehrt alle um und hört endlich auf drüber zu lachen!!! Das ist kein Witz mehr!!! Es geht um die Ewigkeit und darum, wo jeder einzelen Mensch seine Seele (neuer ewiger Mensch) zubringt! Und da GOTT absolut aber auch absolut persönlich ist, gibt es auch nur absolute Herrlichkeit oder absolute Verdammnis in alle Ewigkeit! Die Hölle war ursprünglich nur für Satan und die Dämonen erschaffen, aber Menschen die sich in ihrer Unwissenheit, Belanglosigkeit, Fahrlässigkeit oder gar bewusst böse von Gott endgültig abwenden, müssen dort die Ewigkeit verbringen - man hat ja das ganze Leben Zeit sich diese wichtige Frage zu stellen (Kinder die vor ihrem Verstand sterben, sieht Gott gnädig an!!!) denn kein Mensch wird eine Ausrede haben, wenn er/sie vor GOTT einmal steht! Also bitte (in Eurem Interesse:) TUT BUSSE (HÖRT AUF BÖSES ZU TUN! WAS BÖSE IST STEHT IN DER BIBEL), KEHRT UM ZU GOTT UND LASST EUCH VERSÖHNEN MIT IHM UND LASST IHN ÜBER EUER LEBEN BESTIMMEN, DANN WIRD ES EUCH SCHON IN DIESEM LEBEN GUT GEHEN!!! Jede Rebellion kommt von dem realexistierenden Geistwesen (gefallener Engel) Satan!!!

Sorry, aber dass musste mal gesagt werden! Ohne Glauben können wir Gott nicht gefallen! Das wichtigste Naturgesetz lautet aber: Ohne Intelligenz kann nichts erschaffen werden (eine Sache kann nicht ohne eine andere Sache erschaffen werden (dazu auch Werner Gitt...)

Noch schöne Tage zwischen den Jahren und ein gesegnetes Jahr 2012 wünscht Euch allen - der Manuel :-)

der beste text den ich hier je gelesen habe, Gott segne Dich...

0

Was möchtest Du wissen?