Wurde Jesus um das Jahr 6 oder 4.vor unserer Zeitrechnung geboren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vermutlich zwischen 7 und 4 vor dem zurückgerechneten Beginn unserer Zeitrechnung, denn als Herodes, der alle Kinder im entsprechenden Alter in Bethlehem umbringen ließ, starb, war es erst das zurückgerechnete 4. Jahr vor Beginn unserer Zeitrechnung. Da war Josef mit Maria und Jesus bereits nach Jerusalem geflohen.

Diesen Beitrag melden

das kann man nur vermuten!

Diesen Beitrag melden

Da es ihn nie gegeben hat, wurde er gar nicht geboren.

Diesen Beitrag melden

Ihn hat es gegeben, das ist Fakt. Du musst nicht an das glauben was er vollbracht hat, aber die Person "Jesus Christus" hat es historisch gesehen gegeben. Du darfst wegen deinem Zynismus keine falschen Informationen verbreiten. Ich bin übrigens kein Christ

0
@ThenextMeruem

"Jesus Christus" hat es historisch gesehen gegeben.

Nein hat es nicht. Es gibt nicht einen einzigen ausserbiblischen Beweis für die Existenz einer realen Person die auch nur ansatzweise mit der biblischen Figur vereinbar wäre.

Ich kann dir deinen Rat nur an dich zurückgeben:

Du darfst wegen deinem Zynismus keine falschen Informationen verbreiten.

1
@Andrastor

https://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Ferchristliche\_antike\_Quellen\_zu\_Jesus\_von\_Nazaret

Zitate:

Außerchristliche antike Quellen zu Jesus von Nazaret finden sich im 1. und 2. Jahrhundert.

Frederick Fyvie Bruce (1972) hielt Jesu Existenz durch mehrere unabhängige Quellen, darunter das Testimonium Flavianum, für antike Verhältnisse für gut belegt.[46] Martin Hengel (2004) teilte dieses Urteil.[47] Gerhard Ebeling urteilte 1979: „Die Bestreitung der Historizität Jesu hat sich historisch als unhaltbar erwiesen.“[48]

0
@ThenextMeruem

Sorry, aber nö. Der Titel Christus, ist kein Name, sondern bedeutet so etwas wie Messias, Gesalbter und so weiter. Christus selbst ist die lateinisierte Version des griechischen Wortes Christos.

Jesus hat es vermutlich gegeben, und ich glaube, dass die Person, die wir als Jesus Christus kennen, tatsächlich auch existiert hat und der Sohn des himmlischen Vaters ist, aber die entsprechend hebräische oder aramäische Version des Namens Jesus (auch wieder eine lateinisierte Version, wie die Endung des Namens bereits nahe legt) war zur Zeit Jesu ebenso wenig unüblich, wie die Namen Josef oder Maria in der entsprechenden Sprachversion.

0
@JTKirk2000

Richtig. Jesus hiess ja nicht Jesus wie wir sagen sondern Jeshua oder Jehushua, gibt versch. Versionen, kann man alles nachlesen. Dasselbe gillt für den Vater, als Gott. Gott heisst ja richtigerweise Jahweh (JHW), oder auch Jehova usw, auch da gibt es Streitereien wie er nun genau heisst, weil das hebräische ja eine abgekürzte Schreibweise hat, also ohne A,E,O,U....usw

0
@Bolonese

Es gibt in England einen Mann der "Harry Potter" heißt. Bedeutet das nun dass die Geschichten aus den Büchern von J.K. Rowling wirklich passiert wären?

Das es Namensvettern gegeben hat, habe ich nie abgestritten, aber es gab niemals eine Person auf welche die biblische Beschreibung von Jesus von Nazareth zugetroffen wäre.

0

Was möchtest Du wissen?