8 Antworten

Früher? Nicht selten. Als prominentes Beispiel vermutlich der Borgiapapst.

"Der Borgiapabst"? Es gab drei davon - und keiner von ihnen wurde ermordet.

0

Ja Rodriguez Borgia  ( Alexander .....)viel einem Arsenanschlag zum Opfer.

Bei Past Johannes Paul I gibt es Gerüchte ,dass er ebenfalls vergiftet wurde.

Auf Johannes Paul II  ( Karl Voitila ) wurde 1981 eine Attentat verübt, er überlebt es Schwerverletzt ,wurde aber dann wieder gesund.

Er hieß Karol Wojtyla (JP II). Und es war Alexander VI

1

Alexander VI bekam starkes Fieber, an dem er (mit 72 Jahren) trotz zahlreicher Bemühungen der Ärzte starb. Natürlich kann eine Vergiftung die Ursache sein, aber eigentlich spricht alles für eine normale Krankheit. Wirklich beweisen kann man das nach 500 Jahren sowieso nicht merh.

1

Gab es Renaissance-Päpste, denen es widerfuhr. Es waren ja auch nur gewöhnliche Kriminelle.

Hadrian II (867), Leo V, Johannes X (929) ...

Ja, sogar mehrere. 

Was möchtest Du wissen?