Wurde irgendwie geblitzt....L142

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Blitzer die zwischen LKW und PKW unterscheiden können. Das funktioniert automatisch durch eine Sensorik die die Umrisse erfasst oder manuell durch Aktivierung bei Annäherung eines LKW durch einen Beamten im Auto.

Die Automatik kann natürlich nicht zwischen LKW bis 7,5to und welchen über 7,5to unterscheiden. Der Beamte kann das auch nicht immer, denn die 7,5Tonner unterscheiden sich in der Frontansicht ja kaum von 12Tonnern.

Also bist Du wohl irrtümlich geblitzt worden. Das klärt sich dann aber wenn das Foto vorliegt, Du wirst deswegen nicht unbedingt Verwarngeld bezahlen müssen.

Theoretisch ist es aber möglich das Du doch zahlen musst. Denn wenn man Dir den Vorwurf macht 75km/h gefahren zu sein minus 3km/h Toleranz dann bleiben immer noch ganze 2km/h Überschreitung übrig. Und ein Verwarngeld kann auch dann ausgesprochen werden. Das wären dann 15€

Würde mich mal interessieren ob Du Post bekommst, vielleicht kannst Du das ja dann in ein paar Wochen noch posten...

Werde ich dann in jedem Fall machen :) Danke.

0

lkw bis einschliesslich7,49 t dürffen ausserhalb gesclossener ortschaften **80 ****fahren******es ergibt sich aber wenn die fotos ausgewertet werden am kennzeichen..denn dann können die behörden die zulassungsdaten einsehen.

0

Wenn was kommt legst du Einspruch ein. Es wird sich dann alles aufklären.

"Da ich nur 5km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit war lege ich hiermit Einspruch ein."

Blödsinn!

0

lkw bis einschliesslich7,49 t dürffen ausserhalb gesclossener ortschaften **80 ****fahren******es ergibt sich aber wenn die fotos ausgewertet werden am kennzeichen..denn dann können die behörden die zulassungsdaten einsehen.

Was möchtest Du wissen?