Wurde ich tatsächlich missbraucht?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo. Habe schon mal ne Frage von dir beantwortet. Zu deiner Frage. Ja das war Nötigung und Mißbrauch. Aber warum hast du denn nicht mit deinen Eltern gesprochen?

Warum fühlst du dich dreckig? Das sollte er sich fühlen. Es kommt alles immer wieder hoch. Das ist normal denn jetzt verstehst du was er dir angetan hat. Das mit dem Anzeigen kann ich verstehen obwohl er es verdient hätte

Auch wenn es keine Vergewaltigung war, Gott sei Dank, war es sexuelle Nötigung. Nein du stellst dich nicht an. Aber man liest ganz deutlich, dass du Schwierigkeiten hast das zu Verarbeiten.

Ich würde dir auch raten zu einem Psychologen zu gehen. Das muß aufgearbeitet werden. Du wirst darüber auch noch mal reden müssen. Das gehört dazu. 

Nur so kommst du da wieder raus. Und rede dir kein schlechtes Gewissen ein. Du hättest schon viel früher was sagen müssen. Das ist auch etwas, dass man nicht vergißt aber der Psychologe sagt dir wie du damit umgehen kannst.

Der letzte Satz sagt du bist da noch lange nicht drüber weg. Du übertreibst nicht, du stellst dich auch nicht an. Ein Psychologe wird dich verstehen. Geh zu einem. Alleine schaffst du das nicht. Alles Gute für dich und geh bitte zu einem Arzt. Der wird das verstehen

Vielen lieben Dank, an alle!:) ich habe schon oft versucht mir einen Termin beim Psychiater zu holen, da ich wegen anderen Gründen bereits eine Überweisung erhalten habe. Aber die in meiner Stadt sind komplett voll und auch in anderen Städten sieht es nicht besser aus. Ich stehe bereits auf etlichen Wartelisten. Bisher tut sich leider Garnichts.. 

0

Dein Bruder kam jede Nacht zu dir, auch wenn du schliefst. Du hast gar nicht alles bemerkt, was er mit dir gemacht hat? Hast du nicht bemerkt, wo er dich angefassst hat.

Ein Bruder hat seine Schwester nicht so anzufassen, schon gar nicht im Genitalbereich und schon gar nicht nachts und ständig jede Nacht!

Du könntest ihn immer noch anzeigen, aber du hast keine Beweise, es steht Aussage gegen Aussage.

Ich würde an deiner Stelle den Arzt aufsuchen und ihm um Rat bitten. Er kann dir Hilfen empfehlen, dich zum Therapeuten schicken....

du solltest unbedingt mit einem therapeuten über das alles reden. einfach um dir selbst zu helfen. diese psychologen kennen eine vielzahl ähnlicher fälle. die wissen genau wie sich menschen fühlen, denen soetwas passiert ist. die verstehen dich. und nehmen dich ernst. und vor allem wissen sie was du in deiner situation brauchst und was dir hilft das alles zu verarbeiten.

du kannst dann auch zusammen mit dem therapeuten/der therapeutin weitere schritte abwägen. ob es dir persönlich etwas bringt, ihn deswegen anzuzeigen. denn missbrauch ist sowas in jedem fall. alles was gegen deinen willen geschieht ist eine strafbare handlung. und das ist auch nicht harmloser, nur weil ihr noch jung wart.

also trau dich, und lass dir vielleicht von deinem hausarzt einen guten psychologen empfehlen und dich überweisen. das kostet dich auch nichts.

Was möchtest Du wissen?