Wurde ich geblitzt oder der Vordermann?

3 Antworten

Wenn Du unter der erlaubten Höchstgeschwindigkeit gefahren bist, wurdest Du nicht geblitzt. Um geblitzt zu werden, muss man zu schnell über die zwei Kontakte in der Strasse fahren, das Gerät misst die Zeit dafür, ist sie zu kurz, löst es die Kamera aus.

Das ist doch eigentlich so, dass im Blitzer ein Radarenfernungsmesser ist, welcher die Geschwindigkeit abmisst, und die zu schnellen Abspeichert und mit dem schwarzen "Auge" hinter dem eine Kamera ist, den Fahrer fotografiert. Es gibt ja auch Autos mit kurzem Radstand, wie Klein- sowie Sportwagen. Das mit den zwei Kontakten war bei den Ampeln, die den Verkehrsfluss messen, um dann den Autos die drüber fahren gerecht umzuschalten.

0

Bleib mal ganz ruhig. Wenn du den Vordermann noch nicht gesehen hast, warst du wahrscheinlich zu schnell. Ich denke aber es war dein Vordermann der geblitzt wurde. Kleiner Tip für dich - vor einem Starenkasten kann auch mal eine mobile Einheit aufgebaut werden - auch damit muss man rechnen. Solltest doch du erwischt worden sein wirst du wohl 15 Euro (mehr nicht denke ich) - je nach Beschränkung der Geschwindigkeit - zahlen müssen. Das ist zwar ärgerlich, aber doch wohl kein Grund um nervös zu werden.

Viel Glück Elaisa26

Naja ein Auto mit ner mobilen Blitze habe ich nicht wahrgenommen....Allerdings blitzen die doch nie so grell orange .bisher kenn ich das nur als kurzes rotes aufleuchten...Es ist ätzend was die sich alles einfallen lasse

0

Das wirst du ja bald merken, ob du geblitzt wurdest oder nicht. ich denke aber eher, es war dein Vordermann.

Für die Zukunft:

Einfach mal öfter auf den Tacho schauen und an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Dann brauchst du dir über so etwas keine Gedanken machen,

Ich habe meinen Tacho immer im Blick.Deshalb war ich ja so irritiert weil ich unter der vorgeschriebenen Gefahren bin

0
@Elaisa26

Dann brauchst du dir auch keine Sorgen machen. Das war dann der Vordermann.

0

Geschwindigkeitsmessung durch "Blitzer" gibt gemäß Aufdruck auf dem Beweisfoto 91 km/h an, obwohl nur 70 km/h gefahren wurden - Wie kann das sein?

Das ist keine rechtliche, sondern eine technische Frage:

Meine Frau und ich (ich am Steuer) fuhren mit 2 Freunden (auf dem Rücksitz) in unserem Mercedes E-Klasse in Deutschland auf einer Bundesstraße. Ausgeschildert waren 70 km/h. Diese Straße führte hangaufwärts. Man konnte so weit sehen, dass man die Kuppe des Hangs von unten aus wahrnahm. Als wir fuhren, sahen wir es oben auf der Kuppe rot blitzen. Unwillkürlich schaute ich auf den Geschwindigkeitsmesser, ich fuhr tatsächlch ca. 70 km/h. Meiner Erinnerung nach fuhr der Vordermann mit immer gleichbleibendem Abstand vor uns, er muss also auch 70 km/h gefahren sein. Während ich für einen Bruchteil einer Sekunde auf den Geschwindigkeitsmesser schaue, sagt schon meine Frau: "Ah, da oben wird geblitzt." Die Insassen hinten sagen auch, dass sie den Bliz gesehen haben. Wir fuhren also weiter mit 70 km/h den Hang hinauf, der Vordermann im gleichen Abstand voraus. Einer der Insassen hinten sagte: "Schau, hier rechts steht der Blitzer". Es war ein mobiles Gerät auf einem Dreifuß, dahinter ein VW-Bus auf einem Feldweg. In dem Moment wurde der Vordermann geblitzt und gleich darauf auch wir. Wir lachten noch, als ich zu meiner Frau (die natürlich angeschnallt war), um sie zu foppen sagte: "Die machen keine Geschwindigkeitsmessungen, die blitzen die Insassen, ob sie angeschnallt sind, und du trägst ja wieder mal keinen Gurt."

Kurz und gut, es kam dann nach längerer Zeit zu uns nach Österreich eine Anhörung der deutschen Behröde mit einem Lichtbild, auf dem das Auto mit uns vier Insassen zu sehen war - oben war in weißer Schrift auf dem schwarzen Bildrand stand "91 km/h". Es wurde im Begleitschreben ein sog. "Toleranzabzug" vorgenommen und ein Verwarnungsgeld verhängt. Ich habe daraufhin unter Schilderung des o. g. Sachverhalts die Behörde angeschrieben und dargelegt, dass ich sicher 70 km/h gefahren bin und dass das alles nicht sein kann. Sie haben nun das Verfahren eingestellt, allerdings nur, wie es in dem Schreben hieß, aus "Opportunitätsgründen", wobei sie betonten, dass das Messgerät korrekt arbeite.

Kann mir jemand sagen, wie es möglich ist, dass solche technischen Ergebnisse herauskommen, die ja erkennbar falsch sind?

...zur Frage

Genügt es ein Foto vom Führerschein am Handy zu haben?

Aaalso, mir geht gerade die Frage durch den Kopf ob man nicht einfach ein Foto von seinem Führerschein mitm Handy machen könnte und bei ner Polizeilichen kontrolle diesen einfach am Handy vorzeigen kann (oder evtl eine Kopie in form von Papier?) wenn man seinen Führerschein zuhause oder sonst wo vergessen hat. Oder muss es tatsächlich einfach der richtige Führerschein sein den die Beamten da in die Hände kriegen müssen?

...zur Frage

Erwischt beim Fahren ohne Führerschein?

Hallo, Ich bin gestern Morgens mit dem Auto meiner Mutter gefahren, und wollte kurz nur was gutes machen und meinen Bruder der vom Urlaub zurück kommt ein Geschenk kaufen, weil ich nicht weiß wie die Bus/Bahn-Verbindungen zu diesem Ort führen.. ( Habe kein Führerschein und bin 18, bin gerade dabei mein Führerschein zu machen ) Ich habe 2 Sekunden nach hinten geschaut und bin bei der Frau vor mir hinten rein gefahren, durch den Schaden gab es nur paar Kratzer also nix besonderes, beide sind rechts ran gefahren, ich war geschockt ! Dann hat die Frau die Polizei gerufen und die haben das ganze aufgenommen.. Als alle fragten nach meinen Führerschein und Fahrzeugpapieren musste ich sagen " Ich habe kein Führerschein " und die Fahrzeugpapiere waren nicht da, denke die waren Zuhause, das Auto lief auf meine Mutter, dann hat die Polizei das Auto meiner Mutter an den nächsten Parkplatz gefahren, und die haben mir gesagt das ich die nächsten Tage erst mal ein Termin bei der Polizei habe.. Ich habe schon ein paar Vorstrafen gehabt.. und wollte von euch wissen was ich dafür bekomme/kriege als Strafe, gibt es eine sperre oder eine anzeige oder was ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?