Wurde ich "Cyber-Opfer"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was ist das denn? Sehe ich das richtig, ein Forum, in dem sich Kreditkartenbetrüger austauschen?

Da würde ich aber schnell zur Polizei, wenn meine Daten dort auftauchten!

Ja.. ich bin noch richtig schockiert!! Ich hab eben mal aus "Spaß" gedacht.. google mal deinen Namen und dann kam auf der 5 oder 6 Seite das dabei raus!!

Aber was soll ich der Polizei sagen? Ich habe dort meine Daten gefunden?

0
@cheili

Das glaube ich, da wäre ich auch schockiert! Das bin ich auch schon darüber, dass so eine Seite überhaupt existiert! Die Polizei wird sicher daran interessiert sein.

Ruf am besten direkt mal bei der örtlichen Kripo an - klar, wa sollst du sonst sagen? Dass du diese Seite entdeckt hast und dass dein Name darauf steht.

Wäre nett, wenn du mal berichtest, was daraus wird. Ich wünsche alles Gute. Und kontrolliere mal häufiger deine Kontoauszüge in der nächsten Zeit.

0
@DerCowboy

Hi! :)

Also, ich war heute bei der Polizei, in der s.g. "Abteilung zur Bekämpfung von Cyer-Kriminalität". In dieser Abteilung sitzen 8 Leute... was mich ziemlich überrascht hat. Scheint also auf dem Gebiet doch schon recht heftig zu zugehen! Hab denen mein Problem geschildert und auch auf diese Internetseite verwiesen. Der nette Herr meinte, man kann da nicht viel machen. Die Webseite ist auf einem Server im Ausland (So gut wie keine Chance an die Hintermänner ran zu kommen). Habe Anzeige gegen Unbekannt erstellt. Aber weiß ganz genau, dass ich in 4-8 Wochen Post von der Staatsanwaltschaft bekomme, dass das Verfahren eingestellt wird/ worden ist.

Ich habe mit meiner Bank gesprochen.. Meine Giro- und Kreditkartenkonten werden aufgelöst und ich erhalte neue Daten. Der Banker meinte, dass man lieber auf Nummer sicher gehe..

0
@cheili

Vielen Dank für die Informationen.

Ich frage mich, woher die die Daten haben, ob man da mal einer unseriösen "Firma" seine Kreditkartennummer gegeben haben muss? Aber die dann auch noch auf der Seite zu veröffentlichen, damit sich jeder mal "bedienen" kann ist schon der Hammer...

Gut, dass du das gemacht hast, jetzt fühlst du dich bestimmt wieder sicherer. :)

0

wem hast du denn deine daten per net gegeben?

hört sich etwas märchenhaft an, aber du warst ja bei der polizei, wo gleich 8 beamte auf dich gewartet haben.

um welche stadt gehts?

Wie schön, wenn man Vermutungen in den Raum werfen kann, nicht wahr? "Märchenhaft".. sorry ich musste grad laut lachen!!

Also führen wir das Märchen fort..

Zu deiner Informationen: Es haben keine 8 Polizeibeamte "auf mich gewartet"; - Wer lesen kann ist im Vorteil - ich sagte, in dieser Abteilung sitzen 8 Beamte. Ich habe natürlich keine Einsicht in den Dienstverteilungsplan dieser Behörde.. zum Zeitpunkt meines Besuches war aber diese Anzahl an Beamten vor Ort in diesem Groß-Zweiraum-Büro! Der Beamte geht davon aus, dass ich wohl mit meiner Kreditkarte in einem Online-Shop bezahlt hatte, wo der Bezahlvorgang nicht via SSL gesichert war. Oder aber, dass ich mich vielleicht ins Online-Banking meiner Bank von einer unsicheren Quelle (Öffentlicher PC, o.ä.) eingeloggt habe.

Nunja, und da das Märchen so schöööön ist, habe ich heute zig stressige Telefonate und Besuche hinter mir.. bekomme neue Kontodaten.. neue Karten.. alle alten Daten werden gelöscht..

Aber: Es war ja nur ein Märchen!! Kopfschüttel!!

0

Was möchtest Du wissen?