Wurde ich betrogen? PC Reparatur und ebaykleinanzeige!?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Conrad 50%
Selber bauen 50%
wird man bei dem Geschäft betrogen? 0%
auf apple umsteigen 0%
von jemanden heile machen lassen 0%
aus dem fenster schmeißen 0%
Atelco 0%

6 Antworten

Ehrlich die meisten Geschäft sind ehrlich und betrügen Ihre Kunden nicht. Denn das spricht sich schnell herum und der Laden hat nichts davon außer unzufriedene Kunden. Und wenn der Sockel nicht abgedeckt war dann ist der Schaden wahrscheinlich auf dem Versandwege entstanden, die meisten Hersteller schreiben extra in den Handbüchern das der Sockel beim  Versand mit Abdeckung gesichert werden muss, weil die Federpins extrem empfindlich sind.

Und wenn Atelco wollte, das die nur eigene Ware verbauen, dann hätten die das auch gleich verweigern können. Nicht jede Werkstatt verbaut Fremdteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls keiner den Schaden übernimmt kannst du selber versuchen vorsichtig mit einem Cutter Messer die Pins gerade zu biegen oder zu fragst bei Asus wie viel eine Reparatur kosten würde (ich habe gehört dass es gar nicht so teuer ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Conrad

Neuer PC bei Conrad kaufen nicht reparieren lassen lohnt ist meistens teure lieber neu Kaufen ist besser und man hat Garantie falls was kaputt sein sollte 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider blickt man aufgrund deiner Mail die null strucktur hat nicht mehr durch, wo wurde was gekauft und wo /von wem eingebaut ?

Hat der Ursprungspc noch garantie ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobihogh
23.04.2016, 09:39

Das Mainboard wurde bei Ebay gekauft -> seine Nachbarin hat es in Empfang genommen (wahrscheinlich bei der Post für Entgegennahme und äußere Unversehrtheit unterschrieben) -> er hat es nur flüchtig angeschaut -> er hat es in die Reparatur gebracht -> dort wurde festgestellt dass Pins verbogen sind -> keiner wills gewesen sein. -> Er vermutet dass die Reparatur Werkstatt das Mainboard beschädigt haben um ihr eigenes teureres zu verkaufen.

0

Du hast das Problem das Du nicht nachvollziehen kannst wo der Schaden entstanden ist. Vielleicht wurde das Mainboard schon defekt versendet, vielleicht auf dem Postweg beschädigt , die wahrscheinlichkeit das dies bei der Firma passiert ist halte ich für gering zumal diese auch eine Betriebshaftpflicht haben. Vielleicht hast Du es ja auch selbst beschädigt (könnte ja von einer der Parteien unterstellt werden).

Daher wirst Du leider vermutlich auf dem Schaden sitzenbleiben. Da anscheinend der CPU Sockel beschädigt ist , ist der Schaden auch nicht zu reparieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaddyGallard
23.04.2016, 09:51

Er hat mich gerade  angeschrieben, und  er meinte es gab keine Sockelabdeckung !

Er begründet es somit, das die Sockelabdeckung nur ein einwegeprodukt ist !

´Kann ich meine Ansprüche geltend machen?

0

Was möchtest Du wissen?