Wurde ich auf Kleinanzeigen abgezogen?

3 Antworten

Natürlich. Bei Kauf von Waren zahlst du ja mit Käuferschutzrechten. Da kannst du einen Fall eröffnen und Paypal erstattet, wenn der Verkäufer den Wareneingang nicht nachweisen kann.
Leider gibt es immer wieder Idioten, die mit Family und Friends zahlen. Da gibts dann natürlich keinen Käuferschutz. Aber das hast du ja sicher nicht, wäre auch verboten.

Du hast dich mehrfach strafbar gemacht:

1.) Du bist noch minderjährig, da du vor 15 Tagen erst 16 warst. Damit darfst du gar kein PayPal benutzen. PayPal ist ohne Ausnahme ab 18. Damit du dich überhaupt registrieren konntest, musstest du ein falsches Geburtsdatum angeben. Gibst du beim registrieren ein Geburtsdatum unter 18 ein, lässt sich der Vorgang nicht fortsetzen. Das ist eine strafbare Fälschung beweiserheblicher Tatsachen nach § 269 StGB.

Schon dafür darf dich PayPal dauerhaft sperren als Person.

Hab über Freunde und Familie Bezahlt

Damit hast du dich ein weiteres Mal strafbar gemacht.

Wir haben hier nämlich gleich 2 strafbare Betrugshandlungen auf einen Schlag:

  • Betrug des Verkäufers an dich
  • gemeinschaflicher Betrug von dir und dem Verkäufer an PayPal

Durch das Vortäuschen falscher Tatsachen (du und der Verkäufer wären Freunde und Familie, was nicht stimmt) habt ihr das Vermögen von PayPal durch Gebührenumgehung geschädigt und somit ist § 263 StGB erfüllt.

Für den Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen darf dich PayPal auch für immer bannen. Banken mögen es überhaupt nicht, wenn man sie betrügt, wie du es getan hast (zusammen mit dem Verkäufer).

was könnte ich tuen?

Dich an deine Eltern wenden. Um dein Geld wieder zu bekommen, müssen diese das zivilrechtlich vom Verkäufer einklagen, wobei sie alle Gerichtskosten vorstrecken musst und wenn am Ende beim Betrüger nichts zu holen ist, auch noch auf diesen Kosten sitzen bleiben.


Goblin123 
Fragesteller
 29.05.2024, 09:52

Danke für die info aber der Account gehört meiner Mutter und sie meinte ich dürfte es einmal benutzen

0
Mungukun  29.05.2024, 09:55
@Goblin123

Auch deine Mutter kann dir nicht erlauben, PayPal auf strafbare Weise zu betrügen. Die zweite begangene Straftat (gemeinschaftlicher Betrug) ist ja unabhängig vom Alter begangen worden. Genauso kann dir auch deine Mama nicht erlauben ohne Führerschein mit dem Auto zu fahren.

Obendrein darf deine Mutter nicht einmal den PayPal Account mit dir teilen. Das stellt einen klaren Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen von PayPal. So wie bei jeder anderen Bank auch (PayPal ist eine internationale Bank) darf man sein Konto nur auf eigene Rechnung verwenden und niemanden weiter geben. Auch nicht den eigenen Kindern. Für die Weitergabe darf PayPal ihren Account sperren.

0
was könnte ich tuen?

Noch etwas Geduld haben. Wenn er dann weiterhin nicht reagiert: Eine Frist setzen, sonst den Käuferschutz von Paypal nutzen. Du hast ja sicherlich per Ware & DIenstleistungen bezahlt und per Freunde & Familie, was in dem Fall auch ein Verstoß gegen die AGB ist


Goblin123 
Fragesteller
 29.05.2024, 00:17

Hab über Freunde und Familie Bezahlt, kriegt man das auch da zurück?

0
xxxcyberxxx  29.05.2024, 00:19
@Goblin123
Hab über Freunde und Familie Bezahlt, kriegt man das auch da zurück?

Natürlich nicht, zumindest nicht von Paypal. Zum einen gibt es da explizit KEINEN Käuferschutz, da es für Zahlungen zwischen FREUNDEN UND FAMILIE gedacht ist, zum Anderen hast du Paypal um die vertragsmäßigen Gebühren gebracht. Du riskierst eher eine Sperrung des Accounts und dir als Person.

Du kannst natürlich Anzeige erstatten, was dir das Geld aber auch nicht direkt wiederbringt. Das müsstest du zivilrechtlich einklagen

0
Seanen2020  29.05.2024, 00:25
@Goblin123

Na ja, du vertraust ja deinen Freunden und deiner Familie und wirst das doch wohl nicht bei einer dir fremden Person gemacht haben. Das wäre äußerst leichtsinnig.

0