Wurde hier ein Vertrag abgeschlossen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich bin nicht Rechtsanwalt.

Aber im Grundprinzip scheint es mir, dass der Handwerker nur tun darf und Bezahlung verlangen darf, für was er beauftragt wurde. "Vertrag" beruht auf einem Angebot oder Anfrage und einem gegenseitigen Einverständnis, Annahme.  Wenn dies nicht erfüllt ist, besteht kein Vertrag.

Vorsicht, "Vertrag" muss nicht unbedingt schriftlich sein ! Es können auch E-Mails, SMS oder aufgezeichete Telefongespäche sein ! Eine Telefonaufzeichnung ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis ist anfechtbar, jedoch weit führen,, vor Gericht :-( .

"Vertrag" kann auch rein mündlich sein, Handschlag, wenn man einverstanden ist und beide sich daran halten. Wenn der Handwerker von ihm unabhängige Zeugen einer solchen Besprechung bringen kann, ist er in seinem Recht. Falls er keine unabhängen Zeugen bringen kann, ist er's nicht.

Auch falls Sie den Handwerker nicht bestellte Arbeiten ausführen haben sehen und ihn nicht sofort aufgehalten haben, kann dies als eine "Vertragsannahme" angesehen werden.

Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung ? Falls ja, wäre es Zeit, diese einzuschalten. Manchmal weiss man gar nicht, dass man eine solche Versicherung hat, irgendwo in einer Hausversicherung oder in einer Gold-Mastercard.

Ich war mehrmals durch derart Verhalten von Handwerkern zu Unrecht belästigt worden. Manchmal haben sie keine Arbeit in Aussicht und versuchen, auf diese Weise Geld einzuheimsen :-( .

Manchmal können auch Nachfragen (zuerst nicht bei dem Handwerker sondern über andere Quellen, diskret !) nützlich sein : Ist er wirklich eingetragen, zahlt er seine Steuern und Sozialabgaben, wie viele Leute sind im Register angegeben und wer war wirlich da (Schwarzarbeit ?), ist er für diese Arbeiten qualifiziert, hat er die notwendigen Versicherungen, wie sind die finanziellen Verhältnisse des Betriebs und der Person, steht er bereits vor Gericht ? Usw.

Derartige Informationen können manchmal unangemessene Ansprüche von Handwerkern schnell abstellen, egal ob er Anwalt hat oder nicht ;-) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?