Wurde gestern Abend mit nem halben Gramm Amnesia in Bayern erwischt hab ich was zu erwarten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bayern ist im Bereich des BtmG eines der strengsten Bundesländer, und deswegen wirst Du vermutlich mit einer Anzeige diesbezüglich rechnen müssen, die dort notfalls auch abgeurteilt werden dürfte.

Als Person "u18" wirst Du dann vermutlich einige Sozialstunden aufgebrummt bekommen und einen Eintrag ins "Erziehungsregister" erhalten.

Letzterer wird die Geschichte dann für Dich erheblich "verteuern", wenn Du künftig nochmals mit sowas auffallen solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blazeiteveryday
10.07.2016, 21:06

Ja aber ich mein die können doch nicjt beweisen das das von mir war dann sollte doch nix passieren eigentlich und ich könnte mir auch vorstellen das wegen der geringen Menge und weil ich erstäter bin das Verfahren eingestellt wird 

0

Kannst auch mit der Anforderung eines Ärztlichen Gutachtens bei eventueller Führerscheinbeantragung rechnen um deine Konsumgewohnheiten zu klären. Die Polizei wird Ihren Verdacht nämlich der Führerscheinstelle mitteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nicht Deins war, wieso widersprichst Du dann einer Beschlagnahme?

Bist Du minderjährig oder strafunmündig (unter 14)?

In Bayern gibt es für Jugendliche (Minderjährige) in aller Regel Verpflichtungen zu Drogenberatungsprogrammen, Teilnahme an Urin-Screenings und Sozialstunden.
Ein Eintrag ins Führungszeugnis (Zentralregister) erfolgt erst ab einer bestimmten Strafhöhe, aber im polizeilichen Daten-Erfassungssystem seid Ihr künftig aufgeführt mit "Auffällig mit BtM".

Brief nach Hause kommt sicher. Rechne mit durchschnittlich 3 Wochen Dauer (ohne Gewähr, da Staatsanwaltschaften unterschiedlich stark ausgelastet sind mit derlei Pipikram-Bewältigung.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?