Wurde "geblitzt" - Bin aber nicht Fahrzeughalter

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nicht jede Bußgeldbehörde verschickt auch das Foto. Du kannst aber definitiv davon ausgehen das eines existiert.

Da Du nicht der Halter bist, aber trotzdem direkt angeschrieben wurdest wirst Du als Fahrer beschuldigt eine Ordnungswidrigkeit begangen zu haben.

Dieser Geschwindigkeitsverstoß kostet Dich 35€ Verwarnungsgeld. Es drohen keine Probezeitmaßnahmen.

Mach es nicht komplizierter als es ist. Zahle den Betrag fristgemäß und die Sache ist erledigt.

Üblicherweise bekommt der Halter (auf den das Fahrzeug angemeldet ist!) die Benachrichtigung, da ja über das Kennzeichen die Adresse gefunden wird. Wieso bekommst du also den Brief? Da ist irgendwas nicht ganz schlüssig!! Es übrigens wird nicht zwingend ein Foto mitgeschickt. Wenn du einen "Dummen" findest, der die Rübe für dich hinhält hast du viel Glück. Sollte sich aber herausstellen, dass du falsche (amtliche) Angaben machst wird dein Problem und Punktekonto gleich ein fettes Stückchen größer. Also stehe zu deinen "Taten".

CRonaldo994 15.04.2012, 13:28

wohne bei meiner mutter

0

Also wenn die das nicht gerade geändert haben musst du erst in die Nachschulung, wenn du nen Punkt kriegst, und den gibts (gabs) immer erst ab 21 km/h drüber... Also wärste mit 49 km/h in der 30er Zone noch im "grünen Bereich". Der Brief wird eigentlich immer an den geschickt, auf den das Auto angemeldet ist, also kannst du höchstens sagen, dass deine Mutter das Auto gefahren ist, sie ist dadurch aber nicht der Fahrzeughalter. Und das könntest du probieren, aber ich würd mich nicht drauf verlassen, dass sie KEIN Foto von dir haben.

Crack 15.04.2012, 13:43

also kannst du höchstens sagen, dass deine Mutter das Auto gefahren ist, sie ist dadurch aber nicht der Fahrzeughalter.

HÄÄÄ?

0
Hann3 15.04.2012, 13:49
@Crack

Bin davon ausgegangen, dass das Auto auf ihn angemeldet ist. Hab den Kommentar vom OP erst später gesehen...

--> Fahrzeughalter ist derjenige, wer als Halter in der Zulassungsbescheinigung Teil I (bis zum 30. September 2005: Fahrzeugschein) und Zulassungsbescheinigung Teil II (bis zum 30. September 2005: Fahrzeugbrief) steht. Der Halter muss jedoch nicht mit dem Eigentümer identisch sein.

Fahrzeughalter =/= Fahrer

0

Die Tatsache, dass da kein Bild auf dem Schreiben war heisst nicht, dass es keins gibt. Ausserdem, wenn die DICH angeschrieben haben, obwohl du nicht der Halter bist müssen sie vom Halter ja deinen Namen erfahren haben. Wie sollten sie sonst auf dich kommen? Das Schreiben mit Bild hat vermutlich der Halter bekommen und dich als Fahrer angegeben. Du solltest vielleicht mal mit deiner Mutter reden.

CRonaldo994 15.04.2012, 13:26

ich wohne noch bei meiner mutter und bin 18

0
Mimimat 15.04.2012, 13:28
@CRonaldo994

Steht dann eventuell der Name deiner Mutter auf der Post? Wenn nicht, haben sie eventuell das Bild mit Facebook-Fotos abgeglichen. Angeblich sollen einige Bundesländer so vorgehen.

0
CRonaldo994 15.04.2012, 13:29
@Mimimat

ja mein name wurde nirgendswo erwähnt, aber ich habe schiss dass die eine foto von mir haben

0
Mimimat 15.04.2012, 13:31
@CRonaldo994

Bezahlt einfach das Verwarnungsgeld und die Sache ist erledigt. Der Verwaltungsakt ist damit abgeschlossen und es DARF gar nichts mehr nachkommen.

0

Wie kommt es, dass DU die Post bekommst? Eigentlich kann die Post doch nur an den Fahrzeughalter gehen, oder? Abgesehen davon, ist nicht immer das Foto gleich mit dabei. Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. aber glaube mir: Wenn das Kennzeichen fotografiert wurde, ist der Fahrer auch auf dem Foto.

Das gute zuletzt: Punkte und damit Nachbeschulung für Führerscheinneulinge gibt es erst bei einer vorwerfbaren Überschreitung von mehr als 20 km/h. Es bliebe also bei den 25 €, wenn kein Widerspruch eingelegt wird. Mit Widerspruch kämen noch Verwaltungskosten dazu, sofern der Fahrer ermittelt wurde. Die können locker noch mal das Gleiche bedeuten.

CRonaldo994 15.04.2012, 13:27

wohne bei meiner mutter

0
Mimimat 15.04.2012, 13:29
@CRonaldo994

Nochmal: Welcher VORname stand denn auf dem Anschreiben? Der deiner Mutter oder deiner? <--- hat sich eben erledigt wegen dem anderen Post

0
Mimimat 15.04.2012, 13:32
@CRonaldo994

Dann behaupte doch nicht am Anfang, DU hättest die Post bekommen. Den Rest habe ich dir mitgeteilt. du darfst mir glauben, ich bin vom Fach. :-)

0
CRonaldo994 15.04.2012, 13:34
@Mimimat

also shciebe ich die schuld einfach sozusagen meiner mutter zu, bezahle das und dann is es gut oder wie?

0
Mimimat 15.04.2012, 13:40
@CRonaldo994

Du brauchst doch nichts zu schieben, wenn dein Name nirgendwo auftaucht.
Um es mal klar zu strukturieren:

  • Du warst 19 km/h zu schnell
  • Punkte gibt es erst ab 21km/h oder bei mehrfacher Überschreitung
  • Du tauchtest im Tatvorwurf nicht auf
  • vermutlich hing an dem Anschreiben ein Zahlschein
  • sobald dieser benutzt wurde, ist der Verwaltungsakt (bei Geldeingang) abgeschlossen
  • abgeschlossene Verwaltungsakte werden nicht mehr eröffnet.

Also: Geld einzahlen und keine Sau interessiert sich mehr für den Fahrer. Als Einzahler kannst du auch gern den Nikolaus angeben - sorgt höchstens für ein Grinsen beim Empfänger.

0

Wenn kein Foto vorhanden ist,hast Du Glück und kannst es auf jemand anderen abwälzen. Wobei ich mich jetzt eh wundert,das kein Foto dabei war.

Mimimat 15.04.2012, 13:26

Was denkst du, woher die Bußgeldstelle das Kennzeichen hat? Na? Richtig! von einem Foto!

0

ich meine "dass der Fahrer meine Mutter war die auch gleichzeitig Halter ist" sorry

Melina79 15.04.2012, 13:23

Dann quatsch mit Deiner Ma,bezahl das Ticket,lern draus und gut ist... :)

0
CRonaldo994 15.04.2012, 13:25
@Melina79

ihr versteht das zahlen is mit völlig egal, es geht darum dass ich meinen führerschein nicht verlieren will

0

Also ganz ehrlich: Du benutzt das Auto anderer, baust Mist und willst jetzt nicht dazu stehen, und bringst also mit deinem eigenen (feigen) Verhalten auch nach andere (den FZ-Halter) in die Bredoiulle ? Na vielen Dank aber auch.

Welcher Name steht denn auf der Rechnung? Derjenige sollte zahlen in deinem Fall.

Wenn der Fahrer nicht zu erkennen ist, musst Du einen benennen, das Fahrzeug fährt ja nicht von selbst herum. Der oder diejenige muss dann die Strafe verbüßen.

Ach so - - der Halter hat DICH benannt, tja - dann musst Du sehen, wie du da wieder rauskommst. Wenn sich niemand findet, der dich entlastet, Selber schuld.

Was möchtest Du wissen?