Wurde erneut belästigt!

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Sollte deine Geschichte stimmen und nicht nur ausgedacht sein, hätten deine Eltern besser daran getan, den ersten Typen, der dir zu nahe getreten ist, sofort bei der Polizei anzuzeigen. Das dazu.

Und was deine "Vertrauensperson" mit dir gemacht hat, solltest du selbstverständlich deinen Eltern berichten und auch in diesem Fall sollte eine Anzeige bei der Polizei gemacht werden. Zumindest aber sollten deine Eltern seine Eltern davon in Kenntnis setzen, was ihr Sohn getan hat.

Für dich: er hat dein Vertrauen gründlich missbraucht und so jemanden kann man ganz sicher nicht mehr "Vertrauensperson" nennen. Du solltest dich von so jemandem fernhalten und nicht nochmal auf die Idee kommen, zu ihm nach Hause zu gehen. Am Besten ist, du brichst jeglichen Kontakt zu ihm sofort ab. Was soll er dir denn noch antun, damit du merkst, dass er alles andere als ein Freund ist?

Sorry, aber wäre ein wirklich ein guter Freund, würde er so etwas nicht machen. Dieses Mal ist es noch gut ausgegangen, weil die Eltern gekommen sind, ansonsten wär es noch wesentlich weiter gegangen, und glaub mir, das hättest du nicht gewollt.

Lass mich dir den Rat geben: Distanziere dich von solchen Leute, du weißt nie, zu was die alles fähig sind. Er mag zwar recht normal sein und so weiter, aber vielleicht hast du an dem einen Abend sein "wahres Gesicht" gesehen. Lass es besser. Und lass dich nicht von ihm manipulieren, du musst solche Dinge seinen Eltern sagen, auch wenn er dich dafür hasst. Das ist dann aber sein Problem, nicht deins. Und generell, wenn so einer etwas macht, egal, wie es ausgeht, ich würde ihn anzeigen, damit er eine Lektion gelernt hat. Denn solche Leute sind durchaus potentielle Vergewaltiger. Darüber hinaus lege ich dir nahe, dich ein bisschen mit der Thematik "Vergewaltigung" auseinanderzusetzen mit entsprechenden Hinweisen / Warnsignalen. Weil von dem, was du geschrieben hast, hat er schon vorher einige Signale losgelassen, die auf so was hingedeutet haben. In solchen Fällen musst du enorm vorsichtig sein, und auch wenn du geschlagen wirst, wehre dich! Lass dich durch so was nicht unterkriegen! Sonst kann das irgendwann vielleicht noch ziemlich böse für dich enden - ich denke, du weißt, was ich damit meine.

Das war Körperverletzung und versuchte Vergewaltigung.

So schnell wie möglich deinen Eltern sagen, den Kontakt abbrechen und bei der Polizei anzeigen.

Ist deinen Eltern etwas aufgefallen, dass etwas anders ist? Sind ihnen blaue Flecke oder ähnliches aufgefallen? Das würde nämlich deine Erfolgschancen um einiges erhöhen.

Du musst ihn anzeigen, weil er es sonst wieder versuchen wird. In seinen Augen bist du ein leichtes Opfer, weil gegen den Ersten auch nicht gerichtlich vorgegangen wurde.

Wer mit dem Feuer spielt wird sich verbrennen.

Du magst also einen Typen, der dich Ohrfeigt? streich ihn aus deinem Leben und wenn du schon weißt, dass du mit einem Typen allein im Haus bist, könntest du doch aufgrund deiner bisherigen Erfahrungen ahnen, dass es bei entsprechenden Spielen nicht unbedingt um Mensch ärgere Dich nicht gehen könnte. Wechsel mal deinen Bekanntenkreis und sei einfach in Zukunft mißtrauischer und vor allem vorsichtiger.

Er ist zu weit gegangen mit dir, hat es ausnutzen wollen, dass er deine "Vertrauensperson" ist. Du hättest dich extrem wehren sollen bzw ganz klar die Flucht ergreifen sollen.

Du bist ja auch gehörig naiv, "ein Spiel in seinem Zimmer", dass ich nicht lache. Da musst du doch gecheckt haben, dass er mehr als Händchenhalten wollte. Ich glaube, du wolltest mal sehen, wie sich die Sache entwickelt. Wenn er nur schmusen und küssen und streicheln wollte, dass wäre dir angenehm gewesen, aber er ging zu weit, wollte zu schnell zuviel, er wollte Sex. Da musst du doch erkannt haben, "ist mir zu viel und zu schnell, also Stopp". Okay, das hast du ihm ja auch ins Ohr geschrieen. Jetzt macht er den entscheidenden, nicht zu entschuldigenden Fehler: er lässt nicht locker, er wird gewalttätig: und jetzt wärs deine Aufgabe gewesen, dich vom Acker zu machen, eine richtig filmreife Flucht hinzulegen. Ab durch die Mitte. Und keinen Kontakt mehr mit ihm. Keinen! Er hats vermaselt. Da darfst du kein Pardon zeigen. Glaubst du, er werde nie nie mehr gewalttätig, zB wenn ihr - falls ihr ein Paar geworden wäret - Streit habt. Vergiss ihn und öffne dich neu für andere, wertvollere Freunde

MUMOLIA 10.06.2014, 11:04

stimmt du hast recht

1
MarcoAH 12.06.2014, 10:25

Ich denke, du warst von dem Moment überrascht gewesen. Du hast ihm vertraut!!!

1
catchan 12.06.2014, 10:50
Du bist ja auch gehörig naiv, "ein Spiel in seinem Zimmer", dass ich nicht lache. Da musst du doch gecheckt haben, dass er mehr als Händchenhalten wollte. Ich glaube, du wolltest mal sehen, wie sich die Sache entwickelt.

Weiter unten steht, dass die Fragestellerin 12 Jahre alt ist. In diesem Alter darf man so naiv sein.

Außerdem ist Naivität des Opfers kein Grund es gleich zu vergewaltigen.

und jetzt wärs deine Aufgabe gewesen, dich vom Acker zu machen, eine richtig filmreife Flucht hinzulegen.

Er war körperlich stärker und hat sie mehrfach geschlagen. Sie konnte nicht weglaufen.

Was du betreibst nennt man victimblaming. Du schiebst dem Opfer die Schuld in die Schuhe, dass es geschlagen und beinahe vergewaltigt worden wäre.

0
MarcoAH 12.06.2014, 11:01
@catchan

Das stimmt ganz genau, was du geschrieben hast, Catchan. Das ist Opfer- oder Victimblaming!!!

1

Liebe Mumolia,

ersteinmal finde ich es total klasse, dass du dich hier offenbarst. Du bist SEHR mutig. Ich und eine sehr gute Freundin beschäftigen uns mit diesem Thema schon länger. Viele Opfer trauen sich nicht, sich zu öffnen. Schätzungen zufolge wird etwa jede dritte Frau und jeder siebte Junge in Deutschland vergewaltigt. Leider ist die Verurteilungsquote nur bei 8% bei den aufgedeckten Fällen. Es besteht leider oftmals ein Täterschutz. Täter sind oftmals die Menschen, von denen man es am wenigstens erwartet.

Ich rate dir dringendst, mit deinen Eltern darüber zu reden und welche Schritte eingeleitet werden können. Ich würde mich von dieser "Vertrauensperson" fern halten. Das hat nichts mit mögen zu tun, er hat dir Gewalt angetan, dich geschlagen.

Ich wünsche dir so sehr, dass du das durchstehst.

Du musst das auf jeden Fall Jemandem erzählen. Der Kerl muss bestraft werden.

Und Jemand, der so mit Dir umgeht, kann auf keinen Fall eine Vertrauensperson sein.

Außerdem rate ich Dir, unbedingt mal einen Selbstverteidigungskurs zu besuchen. Dort lernst Du, wie Du in Zukunft mit solchen Typen umgehen kannst, damit Dir das nicht nochmal passiert

blankenberg 12.06.2014, 10:14

Selbstverteidigungskurs wäre sehr wichtig. Vor allen Dingen was hast Du denn da für eine Vertrauensperson. Was soll das. Ich würde beiden einen Denkzettel verpassen. Das nächste Mal passiert Dir noch viel schlimmeres. Wann wirst Du endlich wach?

0
Ich will ihn nicht anzeigen weil ich ihn einfach immer noch mag.Ich will es auch nicht meinen Eltern erzählen.Ich will ihn nicht verlieren.

Spinnst du? Erzähl es dienen Eltern und macht eine Anzeige, worauf willst du warten, bis dich einer vergewaltigt?

Lass ihn sausen - dein letzter Satz zeigt, dass du noch nicht "reif" genug bist, die Sache richtig einzuschätzen. Wer schlägt, gehört ins Gefängnis...

MarcoAH 12.06.2014, 10:26

Sorry, aber diese Meinung kann ich nicht teilen. Es spielen Ängste und Emotionen eine rolle.

0

So einen Freund wilkst du doch nicht haben, oder?? Du solltest mit deinen Eltern darüber reden...

schlug mich noch ein paar male [...] mehrere Ohrfeigen und schlug mich sehr oft [...] gab er mir wieder eine Ohrfeige [...] mir am Rücken gekniffen

Hi MUMOLIA, und so einen willste "nicht anzeigen -und- nicht verlieren" ? ? ?

Warum dann Deine Frage : Was soll ich tun? Du stehst wohl auf Prügel?

MarcoAH 12.06.2014, 10:48

Das hat nicht viel damit zu tun, ob jemand auf Prügel steht oder nicht. Es geht um Ängste und um Emotionen.

0
kleinewanduhr 12.06.2014, 16:22
@MarcoAH

Genau, es geht um Ängste - ihre Ängste. Und deshalb ist es für mich unverständlich, warum sie ihn "nicht anzeigen -und- nicht verlieren" will. Aber was will man von einer 12-jährigen verlangen, die von Emotionen geplagt keine freie Entscheidung treffen will - oder kann.

0

Anzeige ... wie kannst du einen Mögen, der dich wie einen Boxsack behandelt?

Ab in die Polizei ... es seiden du hast kein Stolz wie dein "Vertrauenspartner" und lässt dich lieber halber Misshandeln!!

Aber zu diesen Typen.. die gehören irgendwo in ein Loch eingesperrt ohne essen und trinken und dort damit sie dort vergammeln!! Rache ist süß... d.h. GEH ZUR POLIZEI

Viel Glück

Du solltest schon mehr auf Dich achten, mit wem Du Dich einlässt.

MarcoAH 12.06.2014, 10:40

Vielleicht wäre dir das in derselben Situation auch passiert. Sie hat ihm vertraut und er hat ihr vertrauen Misbraucht.

0
MarcoAH 12.06.2014, 11:25
@blankenberg

Ich sehe, du kannst dich nicht in andere Menschen und in diese Situation rein versetzen,

0
blankenberg 13.06.2014, 08:21
@MarcoAH

Ich war als Jugendliche fast genau in so einer Situation. Habe auch vertraut. Ich hatte auch damals daraus gelernt. Und es wäre auch noch öfters vorgekommen wenn ich nicht aus diesem Vorfall gelernt hätte. Für die Zukunft heißt das dann halt vorsichtig sein. Das habe ich gemeint und woher willst Du denn wissen, daß ich mich nicht in Ihre Situation reinversetzen kann? Das kann ich sehr gut sogar.

0
MarcoAH 13.06.2014, 09:16
@blankenberg

Jeder Mensch ist verschieden. Es gibt Menschen, die vor einem "Schock" nicht handeln können. Das habe ich gemeint. Dann haben wir aneinander vorbei geredet. Sorry. Ich habe mich in den letzten Monaten sehr mit dem Thema sexuelle Gewalt, besonders an Frauen und auch mit dem Thema Mobbing beschäftigt, da ich beides etwa gleich schlimm ansehe. Mein Ziel ist es, gegen Gewalt vorzugehen, damit den Opfern geholfen wird und die Täter bestraft werden und nicht die Schuld dem Opfer gegeben wird.

0

Was soll ich tun?Ich will ihn nicht anzeigen weil ich ihn einfach immer noch mag.Ich will es auch nicht meinen Eltern erzählen.Ich will ihn nicht verlieren.

...Frage: was sollen wir denn tun? und dir helfen?, wenn du ihm mit diesen Wörtern uns sagen willst, du willst ihn noch beschützen?

Erstens wie alt bist du? Zweitens du bist noch sehr unreif.

kleinewanduhr 10.06.2014, 11:41

-> MUMOLIA am 23.04.2014:

  • zu erstens: Ich bin 12 Jahre alt
  • zu zweitens: ich bin 1.30m groß
2
kleinewanduhr 12.06.2014, 01:09
@MUMOLIA

Meine liebe kleine MUMOLIA, dazu nur einen Satz:

Wer denken und lesen kann, ist immer im Vorteil!

Wundere Dich nicht über meinen Kenntnisstand - irgendwann fällt Dir auch die Antwort wie Schuppen aus den Haaren ;.-)) Grüße

2
DanielBSt 12.06.2014, 10:20
@MUMOLIA

poah erst 12 ... ach du meine güte!! Du lässt dich wohl gerne Misshanndeln in diesem Alter...

Das ist wohl die Pubertät aber, ich lege es dir nochmal ans Herz und sage dir dass du zur Polizei gehen sollst

1

Was möchtest Du wissen?