Wurde betrogen und er ist davon Vater wie gehe ich damit um?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Shiarei.
Das ist natürlich für euch 3 und später vermutlich auch für die 2 Kleinen eine schwere Situation. Du bist die betrogene Freundin, deren Vertrauen missbraucht wurde und das muss dein Freund verstehen. Es ist gut, dass er sich um dich bemüht, lass dir aber ruhig die Zeit die du brauchst um dich wieder vollends auf ihn einzulassen und ihm sein Vertrauen zu schenken.
Aber auch die zweite Frau hat es nicht leicht. Unabhängig von dem Ergebnis steht sie als Alleinerziehende Mutter da. Ich hoffe dass dein Freund (und du) Ihr dabei zur Seite steht. Ihr habt mittlerweile sicherlich schon einige Tipps und Tricks auf Lager, die ihr in jedem Fall das Leben einfacher machen können.

Nun aber zum Test: du weißt doch schon jetzt, dass er dich betrogen hat und hast dich entschieden ihm seinen Fehler zu verzeihen. Warum ändert es etwas, ob aus diesem Vorfall ein Kind entstanden ist oder nicht? Mit dem eigentlichen Vorfall hast du ja scheinbar größtenteils abgeschlossen und somit würde sich für dich ja nicht viel ändern. Dein Kind hätte dann schneller als erwartet (an Wochenenden etc.) einen kleinen Spielkameraden. Natürlich kann es schwierig sein die "zweite" Frau in deinem Leben zu akzeptieren, aber sobald ihr alle mit der vergangenen "Liebschaft" der beiden abgeschlossen habt (und das ist bei Baby-Stress vermutlich schnell in den Hintergrund gerückt) kann es sogar Vorteile bringen: gegenseitige Betreuung, Spielkameraden für die Kleinen, Austauschpartner und und und  

Lange Rede kurzer Sinn: Was du als worst case siehst kann auch positiv enden. Sollte dein Freund also wirklich der Vater sein - stecke nicht den Kopf in den Sand, sieh es positiv!

Danke aber erstens wohnt sie sehr weit weg und zweitens will er mit dem Kind nichts zu tun haben obwohl ich ihm die Möglichkeit dazu gegeben hab ... es sind für mich halt viele fragen offen denn wenn es so is .. wann sagen wir es unserem kleinen (mir wär ja unso früher umso besser lieber) und wie wird die Familie vor allem meine reagieren.. schließlich wird es ja rauskommen und seine Familie mag mich nicht.. was ja dann auch wieder ein Grund mehr ist gegen mich zu intrigieren.. was sie sehr gut können vor allem seine Eltern ... 

Wenn wir  es unserem Zwerg  erzählen werden es sicher bald die grosseltern auch wissen und ja dann müssen wir uns denjenigen gegenüberstellen denn es zwar nichts angeht aber sich bestimmt einmischen

Ich bin sicher über das gröbste hinweg aber es tut noch immer so weh und dass ein Kind daraus entstanden is macht die situation für mich 10 mal so schwer .. betrügen is die eine Sache die andere jedes Monat daran erinnert zu werden... sie will ja nur Geld von ihm und keinen Kontakt!  

Aber irgendwann wird vermutlich auch dieses Kind vor der Tür stehen und seinen Vater  kennenlernen wollen dann wird wieder alles aufgerissen ja und so gehen meine Befürchtungen weiter und weiter ... ich bin so hin und hergerissen und weiss gar nicht mehr was ich denken soll geschweige denn tun soll! 

0

Du hast doch beschlossen, ihm zu verzeihen, er gibt sich Mühe. Okay, nun ist da noch ein Kind. DIE Mutter hat ihn nicht, und das Kind nciht seinen Vater. Also seid Ihr doch besser dran. Irgendwann hat es das Recht zu erfahren, wer sein Vater ist. Das wird dessen Mutter entscheiden, da du schreibst, dein Freund will keinen Kontakt. Und dann spätestens wird auch Euer Kind erfahren, dass es noch eine Schwester/nBruder gibt. Das ist auch früh genug. Mein Vater hat von seinem Halbbruder erst nach dem Tod seiner Mutter erfahren, DER wusste aber schon lange Bescheid.

Eine Frage ist, wie weit dein Freund wenigstens finaziell zu seinem anderen kind steht, und ob er es nicht doch nachher sehen will. Du wirst auf Dauer auch nicht den kopf in den sand stecken können und sagen, die sind weit weg, die kümmern uns nicht.

Vielleicht hat die andere aber auch einen Freund, der das Kind lieben wird. Warte auf jeden Fall mal den Test ab.

Und es ist gar nciht sooo selten, dass Männer, deren Frauen schwanger sind, fremd gehen... wenn da dann gleich noch ein kind entsteht, das ist schon dumm....

Mir gefällt dein Freund, so wie du ihn schilderst, überhaupt nicht. Erst ist er untreu und betrügt dich in der Schwangerschft. Okay, das kommt manchmal vor, und du musst entscheiden, ob du weiter mit ihm leben willst. Dann stellt sich heraus, dass der Seitunsprung Folgen hatte, und nun sagt dein Freund, er will mit dem Kind nichts zu tun haben. Was ist das für ein verantwortungsloser, illoyaler Charakterkrüppel. Willst du wirklich mit jemandem, der nur seinen eigenen Bedürfnissen lebt, dein Leben verbringen? Steht er denn wenigstens zu deinem Kind? Und bist du sicher, dass er auch dann noch zu ihm stehen wird, wenn ihr kein Paar mehr seid?

Naja so ganz is es  ja auch nicht er meint halt es gehört mehr dazu Vater  zu sein als die Zeugung. . Für uns is er  ein liebevoller  Papa und Partnerschaft und gibt sich Viel mühe 

Sie will ja auch nur Geld u keinen Kontakt. . 

Es gibt halt immer mindestens 2 Seiten .. 

0

Also meine Meinung ist wenn er schonmal betrogen hat dann würde ich ihn verlassen da ist es egal ob er die andere geschwängert hat oder nicht aufjedenfall hat er dich und dein Kind betrogen du solltest dir überlegen wie du regieren würdest wenn er der Vater ist

Ich habe auch mal betrogen in einer früheren Beziehung und weiss dass man das auch bereuen kann .. egal ich versuche ihm zu verzeihen.. vergessen is aber nicht so leicht.. 

Wenn er der Vater ist dann .. ja keine ahnung wie es weiter geht .. wird schwierig aber ich hoffe es ist zu meistern .. 

Es macht moch nur irre dass ds alles so lang dauert .. ich will das endlich "abschliessen" bzw weiter verarbeiten können !!

0

Was möchtest Du wissen?