Wurde auf dem Fahrrad mit 1,67 Promille getestet. Blutabnahme, kontrolle etc etc?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, das Blut wird nicht auf andere Substanzen untersucht. In Bezug auf die Fahrerlaubnis ist es aber egal - Du bekommst einen Fürhrerschein erst, wenn Du 1 Jahr lang Alkoholfreiheit nachgewiesen hast und eine MPU gemacht hast. Außerdem gibt es jetzt ein Strafverfahren gegen Dich wegen Trunkenheit im Verkehr, das entsprechend mit einer Bestrafung enden wird.

Es könnte sein dass Du eine MPU machen musst sobald Du deinen Führerschein beantragst. Da Du betrunken im Straßenverkehr unterwegs warst und somit eine Gefährdung für den Straßenverkehr dargestellt hast. 

Die untersuchen nur auf Alkohol. Das Labor macht immer nur die Tests die von der Polizei verlangt werden. Tests sind teuer. Aber Mann, mit 1,7 Prometheus strietzt man doch seinen Drahtesel nicht mehr, sondern läuft.

Es geht nur um den Wert  des Alkohols im Blut  .

Mit 1,6 Promille oder mehr Fahrrad gefahren 3 Punkte + Geldstrafe + Anordnung einer MPU

Punkte bekommt man auch ohne Füherschein den die gibt es ab dem Alter von 14 Jahren da kann man schon Punkte sammeln 

https://fahrrad.bussgeldkatalog.org/alkohol-drogen/

Was möchtest Du wissen?