Wunschkaiserschnitt rechtfertigen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

lass dir nichts einreden, die Frauen die so reagieren sind nur neidisch oder sowas in der Art. Jeder sollte eine Frau entbinden lassen wie sie möchte. Ich hatte auch einen WKS und konnte mir auch von allen Seiten ein anhören, konnte allerdings immer gut kontern :)

Es gibt eine Community für WKS-Mütter bzw. Interessierte. Wenn du magst, kannst du dich hier austauschen, da wird keiner erwarten dass du dich rechtfertigst.

Schau mal hier: http://wunschkaiserschnitt.yooco.de/forum/index.html

LG

LadyVanessa 11.11.2012, 21:12

Danke vielmal, ich werde dort sicher mal reinschauen! Schön dass ich nicht die einzige bin :)

1

du kannst auch mal zurückfragen, warum sie meinen, dass einem quer der bauch aufgeschnitten so eine wohltat sei, kaiserschnitt ist eigentlich auch keine kleine OP - ich schätze, die eine wie die andere geburtsmethode hat sowohl vor- als auch nachteile und beides ist beschwerlich.

und ein baby unten durch pressen macht allein sicher nicht zu einer guten mutter, das sollte klar sein.

von solchen sprüchen sollte man sich eigentlich unabhängig machen. die leute finden immer was zu meckern. und schliesslich war es zwar dein wunsch, aber dem hat ein arzt entsprochen. der ist der experte, nicht du, und wenn der experte meinte, dass ein kaiserschnitt ok wäre, dann brauchst du kein schlechtes gewissen haben und die anderen sollen ihre klappe halten.

LadyVanessa 30.10.2012, 02:16

Genau, es war nicht gerade der schönste gedanke zu wissen die schneiden mir jetzt den bauch auf!! Aber vor einer normalen geburt hätte ich 1000 mal mehr angst! Da ich sowiso eher schmal bin 1.66m,48kg. Hatte ich nochmehr panik! Aber ich denke das ist auch kopfsache und einstellungs sache. Ich kam mit den ks schmerzen sehr gut um und hatte bis heute nie probleme! Bin am selben tag aufgestanden und hab mich sofort um meinen kleinen schadz selbst gekünmert und am 4, tag ging ich nach hause :)

0

Du musst diese Entscheidung nur vor dir und deinen Kind verantworten, vor niemandem sonst. Allerdings hoffe ich, dass sich Gynäkologen für solche Entscheidungen einmal rechtfertigen müssen.

Bin zwar keine Mutter mit meinem 15 Jahren aber ich will auch später kaiserschnitt. Ich würde mich damit wohler fühlen. Und mach dir keinen kopf wegen den Sprüchen die Hauptsache ist doch das dein kleines da ist

LadyVanessa 30.10.2012, 02:25

Vielen dank :) ein kaiserschnitt ist überhaupt nicht schlimm, vorallem hatte ich überhaupt keine angst! Du weisst ja du bist in sicheren händen und glaub mir es wird dein schönster tag werden wenn es bei dir mal soweit ist :-) knuddl

0
glittersand 21.11.2012, 05:33
@LadyVanessa

Während einer natürlichen Entbindung ist man auch in fachkundigen Händen.

0

Ich werde es nie verstehen. Auch ich muss mich, sogar heute noch, dafür rechtfertigen, dass ich mit Kaiserschnitt entbunden haben. Offensichtlich ist der Großteil der normal entbindenden Mütter der Ansicht, dass man keine richtige Beziehung zu seinem Kind aufbauen kann, wenn man per Kaiserschnitt entbindet. Wobei ich mich frage, woher genau die das wissen wollen. Und eine gute Mutter ist man scheinbar nur dann, wenn man stundenlang im Kreißsaal unter Schmerzen sein Kind entbunden hat. Ich kenne eine Menge Gegenbeispiele. Also frag ich mich auch, was soll diese Stänkerei? Wie gesagt, ich werde es nie verstehen. Natürlich birgt jede Op ein Risiko, auch eine Blinddarm-op. Jede Geburt aber auch. Und so dramatisch ist ein Kaiserschnitt nun auch nicht.

LadyVanessa 30.10.2012, 13:23

Wie recht du hast! Komischerweise haben nur immer die frauen ein problem damit! Und die bindung zu meinem sohn ist sehr stark, ich wollte ihn nichtmal nach dem ks in der nacht abgeben! Das ist schwachsinn die sagen man hat keine bindung! Denn auch bei einem wks kann man nicht aussuchen wann sie das kind holen! Bei mir ende 39. Ssw! Obwohl ich seit der 34.ssw extreme beckenschmerzen Hatte, das ist den ärzten egal. Also soll mir keine sagen ein wks macht man weil man die schwangerschaft sat hat! Verrückt diese frauen :-) villeicht sind sie ja auch nur neidisch das ks mamis unten rum noch schön sind :P

0
StupidGirl 30.10.2012, 17:31
@LadyVanessa

Ich glaub, da macht sich kaume eine Gedanken. Vielleicht ist es der Ärger / Neid sich stundenlang rumgequält zu haben, während frau es sich mit Kaiserschnitt leichter macht. Das ist nun mal so. Irgendwie weigern sich normal gebärende Mütter standhaft auch nur ansatzweise die Angst/Panik vor einer normalen Geburt zu verstehen, die Frauen mit Wuschkaiserschnitt empfinden können. Irgendwie haben die ein Bild von Kaiserschnittentbindenden, dass total an der Wirklichkeit vorbeigeht. Kaiserschnittentbindende liegen wochenlang mit Op-Schmerzen im Bett und lassen ihr Kind von anderen versorgen. Das war vielleicht vor 30 oder 40 Jahren mal so, heute nicht mehr.

0
glittersand 21.11.2012, 05:28
@StupidGirl

Neidisch, weil die KS- Mamis Zitat: unten rum noch schön sind ? Wie einigen vielleicht noch nicht bekannt, ziehen sich die Organe nach der natürlichen Entbindung wieder zurück wie zu Zeiten vor der Entbindung.

0
StupidGirl 21.11.2012, 06:25
@glittersand

Nein, ich glaube, darum macht sich keine Frau wirklich Gedanken, ob sie "untenrum noch schön ist". Weder vor der Geburt, noch danach. Weder mit Kaiserschnitt noch mit natürlicher Geburt. Möglich ist es aber, dass manche Frauen eben denken "Haste dir aber leicht gemacht", während sie selbst sich möglicherweise mit stundenlangen Wehen und einer anstrengenden Geburt rumgequält haben. Für andere wiederum ist das das non plus ultra. Das sollte jeder ja für sich selbst entscheiden. Ich begreife nur nicht, warum normal Gebärende manchmal nicht ansatzweise verstehen wollen, dass manche Frauen eine solche Panik vor einer normalen Geburt haben, dass für sie nur ein Kaiserschnitt in Betracht kommt. Und dafür muss frau sich dann rechtfertigen und sich angreifen lassen.

0

Es geht niemandem etwas an, wie Du Dein Kind bekommst. Du bist schwanger, Du entscheidest, was Du machst und keiner hat das Recht reinzuquatschen. Ich werde jetzt daher auch nicht anfangen darüber zu diskutieren, was die Vor- und Nachteile der verschiedenen Geburtsarten bzw. der Hilfsmittel sind. Das ist doch Humbug. Ich hatte zwar keinen Kaiserschnitt, aber wenn ich einen gewollt, ja gebraucht hätte, dann hätte ich es auf jeden Fall in Betracht gezogen und unabhängig von den "anderen" entschieden. Du bist Mutter geworden, Du hast schon etliche Entscheidungen in dem Zusammenhang getroffen, Tausende warten noch auf Dich. Und Du wirst öfter so handeln, wie es anderen vielleicht nicht passt. Sie leben nicht Dein Leben. Alles Gute für Dich und Dein Baby!

LadyVanessa 30.10.2012, 07:51

Vielen dank, das ist genauso! Schön dass es noch leute gibt die tolerant genug sind mir nicht gleich den kopf apreissen wollen :-)

0

Also ich hatte eine normale Geburt ( am 30.06.12 ) und für mich kam ein ks egal welcher Hinsicht nicht infrage.

Habe selbst vor meiner kleinen so gedacht "sowas kann doch nicht machen, mann sollte Kinder "normal" bekommen, stark sein" usw.

ABER es ist ganz dir selbst überlassen wie du dein Kind zur Welt Kommen lässt und, wenn das dein Wunsch war ist das deine Sache. Las dir nichts einreden, Frauen die noch keine Kinder haben sollen das erstmal selbst erleben und sich selbst entscheiden bevor sie was dazu sagen. Und Männer, geht nicht gegen euch persönlich aber ihr habt da kein Mitsprache recht.

Ps.: Herzlichen Glückwunsch zu deinem Kleinen :)

LadyVanessa 07.11.2012, 02:40

Hallo vielen dank :) gratuliere zu deinem kind! Ja ich bin da ganz offen und würde nie vorurteile über andere machen! Ich hab auch jahrgang 91 :-)

0

Die Schmezen habe ich mir durch eine PTA auch wegbiemen lassen. Darum geht es nicht. Es gibt wirklich Leute die meinen, wenn sie ewig Schmerzen ertragen mussten, dass du das dann auch sollst. Das ist Quatsch.

ABER: Eine OP birgt Gefahren, für dich und das Kind, ob du das glaubst oder nicht. Die Narbe kann dir ein Leben lang Probleme machen. Die Hormonausschüttung bei einer Geburt ist nicht zu unterschätzen, hat mit dem Stillen etwas zu tun und mit der Psyche. Solltest dich richtig mal beraten lassen.

glittersand 21.11.2012, 05:31

PDA: Periduralanästhesie

0

In meinen Augen eine verdrehte Welt- wer lässt sich freiwillig und unnötiger Weise operieren, wenn man den Nachwuchs nicht auf natürliche Weise auf die Welt bringen kann ?? Eben so wie von der Natur gewollt?? Abgesehen von der absoluten medizinischen Notwendigkeit und Notffällen- bin ich strikt gegen (Wunsch)- Kaiserschnitte. Es lässt sich, wievor paar Tagen in einem TV- Beitrag erfahren, das doppelte verdienen als bei einer natürlichen Entbindung!! Reine Geldschneiderei!! Narbenschmerzen, vergessene Bauchtücher oder OP- Besteck, Krankenhauskeime- dass gibt es alles gratis dazu, wenn man Pech hat. Meine persönliche Meinung ist - sucht euch Kliniken aus, die alles versuchen, dass es nicht zu einer Operation kommt- denn die sind nicht auf den Profit aus, sondern um sanfte, natürliche Geburtsmedizin bemüht. Für den Arzt in dem TV- Bericht ist die Angst einer Frau vor der anstehenden Geburt schon ein Grund genug, das Skalpell zu zücken - da läuft einem doch ein Schauer über den Rücken.

ich bin zwar keine mama (männlich, 17) aber hören sie nicht hin.

Wenn sie sagen, das sie einen wsk haben möchten dann soll es so sein.

Sie sind sicherlich eine gute mutter :)

Was möchtest Du wissen?