Wunschberuf?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

da es immer schwierig ist die EIGENEN fähigkeiten realistisch einzuschätzen, ist es erstmal gut, leute zu befragen, die das besser können: also lehrer, eltern, freunde und verwandte. die können dir schon mal anhaltspunkte für deine suche geben: z.b. ob du handwerkliches oder künstlerisches geschick der einen oder anderen art hast. mit zwei linken händen bist du im handwerk nicht zu gebrauchen. weiterhin kann es bei der berufssuche nützlich sein, mal in sich zu horchen, wozu man denn "einfach so" lust hätte. dann diskutiert man sämtliche vor-und nachteile des berufes durch und kommt der sache immer näher. leider fehlt einem in jungen jahren völlig die übersicht wieviele verschiedene möglichkeiten des broterwerbs es wirklich gibt. aber: kommt zeit kommt rat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hab hier ne ganz tolle seite für dich. da kannste mal bissl rumklicken und die tests machen. das ist alles unverbindlich. du hast hier die möglichkeit, deine stärken und schwächen zu erforschen.. am ende erhälst du eine liste mit vorschlägen, die laut testergebnisse für dich in frage kommen würden. über diese kannste dich im internet oder im berufsinformationszentrum des arbeitsamtes dann genauer informieren.

wenn du dich dann so ein wenig festgelegt hat, kannst du ja mal ne ferienarbeit oder ein praktikum in diesem beruf absolvieren.

http://www.planet-beruf.de/BERUFE-Universum.119.0.html

viel erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dazu gibt es keine Methode, die bei jedem passt.mach einfach mal n praktikum in einem beruf, der dich minimal interessiert, oder frag deine lehrer, welcher job wohl gut zu dir passen könnte.praktika müssen nicht immer 2 wochen lang sein, manche unternehmen bieten auch schnuppertage an !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk mal drüber nach was dir Spaß machen würde suche dir 3 -4 dinge aus und dann kannst du in denen Beruf ja in den Ferien Praktikum machen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitsamttests.

Aber ich muss dir auch gleich ein bisschen Wind aus den Segeln nehmen. Denn der Wunschberuf ist das Eine, aber im Endeffekt musst du vor allem zusehen das die Noten stimmen und du überhaupt eine vernünftige Lehrstelle findest. Und die Lehrstelle im Wunschberuf zu bekommen gelingt den allerwenigsten. Du musst dich also auch vielleicht mit einem Beruf abfinden den du nicht so toll findest. Und in diesem schließlich auch arbeiten.

Das klingt hart, aber das ist die Welt der Arbeitnehmer und Lehrlinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf www.planet-beruf.de kannst du einen test machen der dir dann sagt welcher beruf für dich geeignet ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?