Wunsch-Taufpate aus der Kirche ausgetreten!?

2 Antworten

Wir hatten vor einigen Wochen eine ähnliche Konstellation bei der Taufe unserer Tochter. Ein Taufpate war in der Kirche, einer ist ausgetreten. Offiziell eingetragen (im Stammbuch) konnte nur der Taufpate werden, der auch in der Kirche ist. Der andere durfte trotzdem einen Part im Gottesdienst übernehmen (Taufwasser eingießen, Taufkerze anzünden, Fürbitte halten) aber einige Dinge durften nur von dem Paten übernommen werden, der Kirchenmitglied ist (Namen des Kindes nennen, Kind über Taufbecken halten). Für die Gäste z.B. war das allerdings nicht sichtbar, sie waren beide mit vorne und es kann ja eh nur einer von beiden die Handlungen durchführen. Für uns sind die beiden jetzt gleichwertige Paten, aber eingetragen ist nur der eine, der in der Kirche ist.

Am besten erkundigst du dich einfach bei eurer Kirchengemeinde, soweit ich weiß, gibt es da einen Ermessensspielraum, was dazu führt, dass es von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich gehandhabt wird, was diesbezüglich "erlaubt" ist und was nicht geht.

Oh, ich sehe gerade, die Frage ist von 2011, das Kind ist also sicherlich längst getauft...

0

vor 2 jahren wurde mein neffe getauft u da war ein taufpate in der kirche u der andere nicht u es war kein problem

 

Was möchtest Du wissen?