Wunsch nach Unfall?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das, was du dir wünschst, ist kein Unfall, sondern wie du selbst bemerkst, Aufmerksamkeit.

Andere Jungs deines Alters machen halt einen auf Krawall, pöbeln andere an oder greifen sie tätlich an, andere saufen sich die Hucke voll oder bekiffen sich; du gehörst wohl eher zu den Menschen, die sich selber angreifen, wenn auch nicht gleich in Form von Selbstverletzung, aber zumindest mental.

Du machst keine leichte Zeit durch, und vielleicht brauchst du wirklich Hilfe dabei. Ich weiß nicht, wie du zu deinen Eltern stehst, aber eigentlich sollten sie deine ersten Ansprechpartner sein, denn sie sind für dich verantwortlich und fühlen sich wahrscheinlich auch verantwortlich. Andererseits willst und musst du dich irgendwann auch von deinen Eltern lösen, das ist, auf den Punkt gebracht, das Eltern/Kind-Problem der Pubertät.

Aber wenn du mit ihnen nicht ganz überkreuz liegst, wende dich in einer ruhigen Minute mal an das Elternteil, von dem du dir em ehesten ein offenes Ohr erwarten kannst.

Sollte dieser Faden allerdings abgerissen sein, gibt es immer noch im Bereich der Schule einen Schulpsychologen oder eine Schulpsychologin, oder einen Lehrer, dem du vertraust, die du ansprechen kannst.

In vielen Städten gibt es auch die "Nummer gegen Kummer", wo man dir zumindest mal zuhört und dir vielleicht weiterhelfen kann.

Bloß keinen falschen Stolz jetzt! Wenn du dich hilflos fühlst oder weiß der Himmel wie, dann lass dir helfen! Du musst dich weder für deine Probleme schämen noch für deine Gedanken. Du bist jetzt einfach in dieser Situation und es wäre schön, wenn du da wieder rauskommst, bevor sich eine richtige Depression manifestiert.

Vielleicht vergeht das auch wieder von alleine, aber wenn du zwei Wochen lang Bauchweh hast. gehst du auch zum Arzt und wartest nicht darauf, dass es wieder vergeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixNeumayer
19.10.2016, 23:43

Hallo Altersweise,

ich finde, du hast alles sehr gut durchschaut, trotz des kurzen Textes. Ich habe dutzende Fragen dieser Art gestellt, und diese hier hat mit Abstand den wenigsten Text. Und trotzdem habe ich jetzt das Gefühl, dass du recht hast.

Außerdem hast du viele Möglichkeiten in Betracht gezogen, wie z.B. dass es ja auch sein könnte, dass man mal keinen guten Draht zu den Eltern hat. Ist in meinem Fall wohl so. Ich streite mich mit meinen Eltern zwar nicht, allerdings liegt das daran, dass ich oft mit meiner Meinung hinterm Berg halte und auch sonst viel Selbstbeherrschung zeige. Ohne jetzt in Eigenlob verfallen zu wollen: bis jetzt ist es mir sogar gelungen nicht auszurasten, wenn meine Mutter beim Essen schmatzt 😅.

Nummer gegen Kummer oder Schulpsychologen kann ich mir allerdings auch nicht vorstellen, denn diesen habe ich als Englischlehrer. Und mir wäre es sehr unangenehm, wenn ich diesen dann jeden Tag sehe und weiß, dass er meine Probleme kennt, aber sonst niemand. Dass ich ein Problem habe, gebe ich mir selbst gegenüber gerne zu. Nur glaube ich ab und an, dass ich vieles auch schlechter oder schlimmer darstelle, als es ist, bzw. andere es sehen würden.

LG, Felix.

0

Lieber Felix,

dieser Wunsch nach einem Unfall kann auch aus Loyalität zu einem Familienmitglied, das einen schlimmen Unfall hatte, da sein. Fällt dir da spontan jemand ein? Irgendjemand der schlimm verunglückt ist in dem Alter, in dem bei dir der Wunsch nach einem Unfall das erste Mal auftauchte. Falls diese Denkrichtung dich anspricht besorg dir mal das Selbsthilfebuch von Berthold Ulsamer: Wie Sie alte Wunden allein heilen und neue Kraft schöpfen. Es geht da um die Methode der Familienaufstellung, mehr darüber findest du z. B. hier: http://www.sorge-dich-nicht-liebe.de/familienaufstellung oder bei Wikipedia. Alles Gute wünscht dir Jeannine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte ich wo ich 16 war auch mal. Jetzt bin ich 18 und es ist nicht mehr. Wurde damals in der schule nicht viel beachtet und bei mir hatte es aufjeden Fall was mit Aufmerksamkeit zu tun. Ich wurde irgendwann zu einem psychologen geschickt (wegen Depressionen ) aber es hat mir was die Aufmerksamkeit angeht enorm geholfen weil ich jmd hatte mit dem ich reden konnte haha. Ich meine probieren ist ja nichts schlimmes.. Und vllt geht es ja dann bei dir auch weg. Und gegen die Depression hilft es auf jeden Fall.. Mein Umfeld meinte ich bin seit dem ich da bin viiieeel selbstbewusster und so fröhlicher halt hahaha klingt komisch aber ist wirklich so. Probiers mal aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixNeumayer
19.10.2016, 23:05

Und wie kann ich zum Psychologen ohne, dass meine Eltern was mitbekommen? 😓 

0

Hast Du Dir schon mal ernsthaft Gedanken gemacht, welche Folgen ein Unfall haben kann? Du könntest z. B. vom Hals abwärts gelähmt sein und für den Rest Deines Lebens auf fremde Hilfe angewiesen sein.

Das ist sicher nichts, was man sich ernsthaft wünscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixNeumayer
19.10.2016, 22:36

Klar kenne ich die Folgen...

0
Kommentar von Toffeecoffy
19.10.2016, 22:37

Lese mal bitte auch kurz meinen Post.Danke😊😊😊

0

Psychotherapie oder zumindest einpaar Gespräche mit einem Fachmann zb in einer psychologischen Beratungsstelle,deiner Stadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixNeumayer
19.10.2016, 22:22

Gibt keinen in meiner "Stadt" 😂... ohne meine Eltern komme ich auch nirgends hin. Es fährt zwar ein Bus aber wenn ich am Wochenende mal mehrere Stunden unterwegs bin ist das auch auffällig. Ich will nicht mit meinen Eltern drüber reden.

0

Mit dem Unfall willst du nur hass verdrängen den du hast. Du willst bestimmt Aufmerksamkeit damit erregen, bin mir aber sicher das du andere Sachen verdrängen möchtest. Wenn du einen Unfall hast wird es dir nicht besser gehen, denn deine Probleme bleiben weiterhin enthalten.
Du willst deine Realen Probleme nur verstecken, aber wenn du deine Probleme nicht gegenüberstehst werden die Probleme immer größer.

Denk mal ungefähr so: Du hast ein Loch im Garten und das Loch wird immer größer wenn du das Loch nicht füllst, des so länger du wartest des so größer wird das Loch.

Genau so ist das wie bei dir des so länger du wartest des so schlimmer wird es.
Mit dem Unfall kommen eigentlich nur weitere Probleme hinzu.
Denk daran des so länger du wartest des so größer werden die Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixNeumayer
19.10.2016, 23:14

Und mit was warte ich? Bzw. Was soll ich unternehmen? Abgesehen davon, mal beim psychologen vorbeizuschauen oder mit meinen Eltern zu reden? 😶

0
Kommentar von Jason012
19.10.2016, 23:17

Am besten wäre es wenn du erst mal mit deinen Eltern über deine Probleme sprichst.

0
Kommentar von Jason012
19.10.2016, 23:20

Warum bist du eigentlich depressiv?(Worüber) Schule oder?...

1
Kommentar von Jason012
19.10.2016, 23:42

🤔Einsamkeit kann ich Nachvollziehen.
Hört sich etwas komisch an aber wie wäre es mit Haustieren, ich würde dir eine flauschige Katze anmuten.
Denn in dieser Jahreszeit musst du nicht wie beispielsweise mit einem Hund Gassi gehen, denn Katzen kann man Zuhause immer lassen. Katzen sind süß und man fühlt sich verantwortlich, macht viele Leute etwas Selbstbewusster im Leben.
In einer Doku wurde schon mal erzählt das der Mann ohne seine Katze keine Motivation hätte noch zu leben.

Missverstanden: Da geht es mir ganz genau so wie dir, daher kann ich dir bei dem Punkt nicht weiter helfen.

Wenn es bei dir ausgeschlossen von der Gesellschaft ist z.b. Schule würde ich mich ran tasten. Zu einer Gruppe gehen oder zu einzelnen Personen rüber gehen.
Du kannst aber auch ein Hobby suchen vereine gehen z.b. Basketball,Boxen...
Denn dort trifft man viele neue Leute und freundet sich schnell mit anderen an.  

1

Was möchtest Du wissen?