Wundversorgung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also wenn "sich Dein Hausarzt fragt, wie er die Klammern entfernen soll", dann gefällt mir das gar nicht. Ich würde Dir dringend raten, den Verbandwechsel im Krankenhaus vornehmen zu lassen. Die sehen tagtäglich Wunden und erkennen sofort, wenn etwas nicht stimmt. Mit einer Sepsis (Entzündung) ist nicht zu spaßen. Ich bin keine Ärztin und Du hast auch nicht beschrieben, welche Art von Schmerzen Du hast. Reine Wundschmerzen werden wohl normal sein, bei so einer langen Wunde. Aber wie gesagt, besser ein Mal zu schnell zum Arzt, als zu spät!!! PS: Alter Verband wieder draufgeben geht ja wohl gar nicht. Da muss unbedingt ein neuer (steriler) Verband drauf!!!!!!!!!!!!!!!

luzi2000 09.10.2010, 22:29

Hallo,

Du hast recht, ich mache mir jezt selber einen neuen Verband. Häßlich, so eine Narbe. Hoffe nur, dass es normal ist, wie sie aussieht. Kann man eigentlich gegen den Hausarzt angehen?

0
luzi2000 09.10.2010, 22:43

Hallo Babs,

eigentlich sind es keine Wundschmerzen- Die Schmerzen habe ich neben, über und beidseitig rechts der Wunde. Es ist irgendwie alles taub und die Schmerzen kommen interwallmäßig. Schwer zu beschreiben - faßt so wie Wehen, jedoch im Oberschenkel.

0
Babsi2404 09.10.2010, 22:51
@luzi2000

Also meinst Du so ein Pochen?? Ich hatte einmal eine Kreuzband-OP und da hatte ich auch eine Zeit lang so ein Pochen. Was wurde denn genau operiert? Das die Wunde taub ist, würde ich auch als relativ normal bezeichnen. Aber ganz wichtig ist, dass Du aufpaßt, dass Du keine Entzündung hast. Das ist wirklich sehr, sehr gefährlich. Im Zweifel unbedingt ins Krankenhaus fahren!!

Und danke für den Stern!!!

0
luzi2000 10.10.2010, 20:02
@Babsi2404

Hallo Babs, Danke für Deine Antworten. Die Schmerzen sind auch kein Pochen, sie kommen so interwallmäßig, mehr so ein Brennen, rechts und links der Narbe. Zu Deiner Frage: mir wurde ein Tumor aus dem Oberschenkel rausoperiert.

0

Ich hatte mal ähnliches. Mein Verband wurde täglich im Krankenhaus gewechsel, auch am Heiligabend und Weihnachten. Ich würde auf jeden Fall schnellst möglich wieder ins Krankenhaus gehen.

luzi2000 09.10.2010, 22:18

Hallo, danke für Deine Antwort. Im KH hat man die Wunde täglich neu verbunden. Aber das KH ist 100 km entfernt.Ich denke mal, ich verbinde mich selbst.

0

also ich habe mir letzten sonntag auch eine sehr große fleischwunde zugezogen. mich quasi "aufgeritzt" .

ich war auch zur nachuntersuchung da aber da haben sie mir schon den verband gewechselt. und ich habe schmerzmittel bekommen also die schmerzen sind natürlich normal. va wenn man so wie ich genähnt oder so wie du "geklammert" wurde..

Wieder zu Arzt, wenn der weiterhin unsicher ist Überweisung zum Chirugen oder Klinik.

luzi2000 09.10.2010, 22:23

Hallo.

da ich merkte, dass er unsicher ist, bat ich meinen Hausarzt um Überweisung zum Chirurgen. Sein Kommentar: das mache ich schon- Was kann ich denn noch tun?

0

Hallo Luzi2000, ich wollte nur wissen, ob alles ok ist mit Deiner Wunde?!

luzi2000 19.10.2010, 08:16

Hallo Babsi, Danke füt Deine Nachfrage. Also, ich war dann bei meinem Hausarzt. Der hat eine Weile an der 1. Klammer rumgezupft und dann festgestellt, es wird nichts. Meinte, die Klammern wären zu altmodisch. Überweisung zum Chirurgen. Dort war es in 2 Minuten erledigt (13 Klammern). Ich kann noch immer schlecht laufen und habe weiterhin Schmerzen und rundherum ist alles taub.

Viele Grüße!

0

geh bitte noch mal in Krankenhaus. ist Dein Bein sehr warm hat sich die Wunde nochmal entzündet.

luzi2000 09.10.2010, 22:11

Hallo, pch glaube nicht, dass die Wunde sich entzündet hat. Das KH ist 100 km entfernt. Ich weiß nicht, wie eine Wunde nach sovielen Tagen aussehen muß. Ist mein Hausarzt somit oK?

0
Babsi2404 09.10.2010, 22:53
@luzi2000

Kannst du vielleicht zu einem anderen Arzt, als zu Deinem Hausarzt?? Schau doch einmal ins Telefonbuch und suche z.B. nach Unfallchirurg oder Du suchst Dir einen anderen praktischen Arzt.

0

Was möchtest Du wissen?