Wundstellen durch Zahnspange?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe seit 2 Jahren eine Zahnspange und bei mir tat es anfangs auch extrem weh. Manchmal mochte ich vor Schmerzen nicht mal mehr essen. Dein Zahnarzt hat recht, sowas kann anfangs normal sein. Dein Mund und das Gewebe müssen sich erst an den neuen, engen Fremdkörper gewöhnen. Mir hat es damals geholfen, die Zahnspange mit einem speziellen Wachs zu präparieren. Es nimmt den Druck von der Druckstelle und entlastet somit das Mundgewebe. Hier gibt es eine Anleitung dazu: http://www.gesunder-mund.de/mundgesundheit/der-kranke-mund/munderkrankungen/wundstellen/ . Ich habe mein Wachs von meinem Zahnarzt bekommen damals, aber ich glaube, es ist auch in Apotheken erhältlich. Probier das doch mal aus. Sollten deine Schmerzen allerdings nicht bald nachlassen, solltest du auf jeden Fall noch einmal mit deinem Zahnarzt sprechen und evt. sogar noch eine zweite Meinung einholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann kannst du dir "Kamistad" in der Apotheke holen. Dies ist eine auf Kamille basierende Salbe für kleine Wunden im Mund. Regelmäßig aufgetragen bringt sie rasche Linderung.

Und beim nächsten Termin beim Kieferorthopäden sprichst du deine Probleme auf jeden Fall an. Vielleicht kann der ja auch noch etwas anders zurechtbiegen an deiner Spange.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spülen mit Kamillentee hilft da. Es gibt auch Kamillan und Kamillostad-Gel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das soll aufkeinemfall sein, bei mir haben sie dann immer die Stellen, wo die Zahnspange reizt, mit so einem komischen Stoff abgeklebt, aber du kannst auch Wachs auf die Stelle tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?