Wunde mit Kruste jeden morgen mit wasser waschen?

6 Antworten

Keinesfalls wenn die Wunde bereits einmal gründlich am Anfang gereinigt worden war hat sich eine Kruste zum Schutz gebildet die es zu schützen gilt. Wenn sie anfängt zu jucken kann man sie etwas anfeuchten und den abgelösten Teil abschneiden aber niemals daran reißen. Mit Unguentolan Lebertransalbe kann man am Besten jegliche Narbenbildung unterbinden. Sie wird seit Jahren in der Behandlung von Brandwunden und Schönheits OP's verwendet um Narben vorzubeugen. Wasser laugt die Haut aus und weicht die Schutzkruste auf bis diese beschädigt wird und vorzeitig abfällt.

Würde versuchen, kein Wasser dranzubringen. Sonst weicht die Kruste ja jedesmal wieder uf und muss sich neu bilden, bzw. Regenerieren und dann kann e ewig dauern, bis die Wunde weg ist. Wobei ein ganz kleines bisschen Wasser sicher auch nicht die enormsten Auswirkungen hat.

Die Kruste ist dazu da, die Wunde vor äußerlichen Einflüssen zu schützen bzw. den Heilungsprozess zu fördern. Also kann das Waschen des Gesichts nicht falsch sein. Aber ich würde die Stelle nicht zu gründlich waschen, da die Kruste eventuell weich werden und sich ablösen könnte. Also diese Stelle besser nur betupfen.

Was möchtest Du wissen?