Wunde Hinterläufe

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi du,

das ist eine sogenannte Pododermatitis und die kann mehrere Ursachen haben.

- ungeeigneter Untergrund z.B. Teppich mit Kunststoffanteil, der beim Hoppeln heiß wird, Beton, der zu rau ist, Gitterboden der nur punktuell belastet oder sehr spitzer Untergrund, in dem sie sich Spreisel eintreten können

- zu wenig Bewegung und damit leider oft einhergehend Übergewicht belasten vor allem die Hinterbeine. Können die Kaninchen sich nicht ausreichend bewegen (z.B. Käfighaltung oder Haltung auf wenigen Quadratmetern ohne Auslauf). Da hilft es, die Fläche zu erhöhen und verschieden Untergründe zum Hoppeln anzubieten.

- zu wenig Reinigung und zu wenig Platz. So dass die Tiere gezwungen sind, in ihrem eigenen Urin zu sitzen, der die Haut angreift.

Das solltest du übrigens einmal beim Tierarzt röntgen lassen. Pododermatiden sind nicht ohne und können Entzündungen bis zum Knochen verursachen, der sich dann verändert und Schaden nimmt.

Abhilfe bringen genug Hoppelfläche, ein Partner zu Animation (falls es diesen noch nicht hat), mehrere Untergründe zum abwechseln, das stärkt die Pfoten, Buddelkiste und gesunde Ernährung.

Hey, kannst du einen verlwtzung und parasiten ausschließen?welche einstreu nimmst du denn? Meistens bekommen sie so etwas wenn sie gezwungen sind auf hartem boden oder auf dreckiger einstreu zu laufen. Wenn es noch nicht groß ist und vor allem nicht offen, kannst du bepanthen drauf schmieren. Damit die haut geschmeidig bleibt. Am besten dann auf weiches stroh laufen lassen.

Ausgekugelte zehe.. das ist die Diagnose! :(

Was möchtest Du wissen?